Ferienhaus Ostfriesland

Ostfriesland ist eine sehr schöne und äußerst vielfältige Urlaubsregion in Deutschland mit einem ganz eigenen und besonderen Charme. Es bietet dir natürlich auch eine beeindruckende Kulisse der Natur, die sich hier wirklich besonders einzigartig gestaltet.

Lesen Sie mehr über ferienhaus Ostfriesland

Ferienhaus Ostfriesland

Ostfriesland ist eine sehr schöne und äußerst vielfältige Urlaubsregion in Deutschland mit einem ganz eigenen und besonderen Charme. Es bietet dir natürlich auch eine beeindruckende Kulisse der Natur, die sich hier wirklich besonders einzigartig gestaltet.

Die Nordsee mit ihren ausgeprägten Gezeiten und das artenreiche Wattenmeer sind ein wunderbares Beispiel für die Einzigartigkeit, die du hier erlebst. Denn nirgendwo sonst sind Ebbe und Flut so markant und deutlich zu beobachten wie hier. Die Natur, die Küsten der verschiedenen Inseln, die vielen Tierarten wie Vögel, Säugetiere, Insekten, Wirbellose und auch die Meeresbewohner, die sich am und im Wattenmeer tummeln, sind besonders bedeutsam für den Naturschutz dieses Gebietes. 

Die typisch friesischen Häuser sind mit Reet gedeckt und versprühen einen einzigartigen Charme und spiegeln authentisch den hiesigen Lifestyle wieder. Egal ob dein Ferienhaus Ostfriesland ein altes, friesisches Bauernhaus oder ein Neubau ist, fast alle Häuser sind im nordischen Stil errichtet. So hast du bei deinem Urlaub in Ostfriesland immer ein besonderes und einzigartiges Lebensgefühl. Zahlreiche Wassersportarten, Wandern, Spazieren und Radfahren werden hier als Freizeitaktivitäten angeboten, sodass sicher keine Langeweile aufkommt. An der frischen Seeluft können Körper und Seele Energie sammeln und wunderbar entschleunigen. 

Ob du deinen Urlaub auf dem Festland oder auf den vielseitigen ostfriesischen Inseln planst, bei Naturhäuschen ist für jeden Geschmack etwas dabei. Die Unterkünfte Ostfriesland sind wunderbar geeignet für Paare, Familien, kleine Gruppen und viele Ferienhäuser sind auch für einen Ostfriesland-Urlaub mit Hund bestens ausgestattet. So verzichtest du auf nichts und wirst eine wunderbare und entspannte Zeit mit deinen Liebsten verleben. 

Die perfekte Unterkunft für deinen Familienurlaub Ostfriesland

Von klein bis groß, traditionell bis modern und einfach bis komfortabel ist so für jeden etwas dabei. In den verschiedenen Regionen kannst du für deine Ferien in Ostfriesland ganz eigene Schwerpunkte und Prioritäten setzen. Dein Ferienhaus Ostfriesland direkt am Strand, mitten in der Natur zwischen Wiesen und Wäldern oder auch auf einem Bauernhof, wartet nur auf dich und deinen Besuch. Bei so viel Auswahl schlägt das Herz eines jeden Urlaubers höher und du wirst garantiert einen tollen Urlaub hier verbringen. Die flache Landschaft auf dem Festland, sowie auch auf den Inseln ist perfekt für ausgedehnte Fahrradtouren, sowie das Beobachten von Vögeln geeignet. Die vielseitige Vegetation auch in den Wäldern, den Moorgebieten und in den hübsch angelegten Gärten gibt der Landschaft einen idyllischen Touch und lädt zum Verweilen ein. Auch das Einkaufen frischer Lebensmittel aus der Region auf den zahlreichen Hofläden wird zum charmanten und besonderen Erlebnis. 

Wenn du dir dann in deinem Ferienhaus am Strand eine leckere und gesunde Mahlzeit mit frischen Zutaten aus der Region zubereitest, kannst du dir den Flair Ostfrieslands wortwörtlich auf der Zunge zergehen lassen. Auch frische, selbstgemachte Marmelade schmeckt auf dem leckeren Landbrot vom Bäcker um die Ecke einfach herrlich. 

Wenn du gerne Sport treibst und aktiv bist, dann bietet dir die Region einige Optionen für deinen Aktivurlaub Ostfriesland. Der beliebteste Sport ist das Windsurfen, da der Wind und die natürlichen Gegebenheiten dazu eine perfekte Vorlage bieten. Auch Kitesurfen ist hier überhaupt kein Problem und macht großen Spaß. Aber natürlich musst du kein Wassersportler sein, um dich hier aktiv in der Natur zu betätigen. Ausgedehnte Touren mit dem Fahrrad machen im Flachland sehr viel Spaß, da du lange Strecken zurücklegen kannst. Keine bis unmerkliche Steigungen oder Gefälle ermöglichen es dir, viele Kilometer am Stück zurückzulegen, ohne zu ermüden. Als einziges Hindernis könnte dir hier natürlich der Wind begegnen. Ist dieser sehr stark, macht es großen Spaß, mit deiner Familie am Strand oder auf freiem Feld Drachen steigen lassen. So nutzt du aufkommende Böen wunderbar und hast dabei jede Menge Spaß. Besonders verlockend ist es natürlich für die kleinen Familienmitglieder, die bunten Drachen weit aufsteigen zu sehen.

Die friesischen Inseln und das UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer

Die beiden wichtigsten Inseln in Ostfriesland sind Borkum und Norderney. Außerdem gehören auch Baltrum, Juist, Langeoog, Spiekeroog und Wangerooge dazu. Jede dieser Inseln eignet sich perfekt für einen Kurztrip nach Ostfriesland oder ein verlängertes Wochenende.

Borkum ist die westlichste und auch die größte der bewohnten ostfriesischen Inseln und nur 30 Kilometer vom Festland entfernt. Außerdem ist Borkum eine Insel mit Hochseeklima, damit ist sie in Deutschland neben Helgoland die einzige. Die Luft ist also sehr gesund und lässt dich so richtig frei durchatmen. Wenn du außerdem die Ruhe der Natur genießen möchtest, bist du mit einem Besuch auf Borkum besonders gut beraten. Die Insel ist nicht sonderlich dicht besiedelt und bietet dir viel Ruhe und Natur zum Genießen. Wandern im Watt oder auch auf den zahlreichen und schönen Wanderwegen in der Nähe vom Ferienhaus Ostfriesland ist eine tolle Freizeitbeschäftigung, um zur Ruhe zu kommen. In den wirklich guten Restaurants auf der Insel kannst du dich kulinarisch mit regionaler Küche verwöhnen lassen oder bei einer friesischen Teezeremonie am späten Nachmittag den Tag ausklingen lassen. 

Teile der Insel gehören zum Weltnaturerbe der UNESCO und zum Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. Zu den geschützten Arten gehören beispielsweise die hier angesiedelten Seehunde und diverse Vögel. Der Lebensraum im Wattenmeer ist weltweit einzigartig. Die im um und das Wattenmeer vorkommende Flora und Fauna hat großartige Anpassungsfähigkeit in der ständig wechselnden Umgebung bewiesen. Das Wattenmeer und die Gezeiten kannst du hier also als besonderes Highlight betrachten. Das Weltnaturerbe Wattenmeer ist eine der beliebtesten Attraktionen in Ostfriesland. 

Die Gezeiten werden von der Anziehungskraft des Mondes gesteuert, so siehst du das Wasser hin und her wandern. Bei Ebbe wird das einzigartige Watt langsam aber sicher sichtbar und bei aufkommender Flut kannst du beobachten, wie das Gebiet langsam im Wasser verschwindet. Hier gibt es zahlreiche Ausflüge und geführte Wanderungen durch das Wattenmeer unweit deiner Unterkunft in Ostfriesland. Eine solche Wattwanderung ist ein spannendes Erlebnis, an dem die ganze Familie teilhaben kann. Manche Wattwanderungen kannst du sogar zusammen mit deinem Hund absolvieren. Zahlreiche kleine Wattbewohner, die sich hier im Wattenmeer zu Hauf tummeln, wie Wattwürmer und Krabben, werden dir auf deiner Wanderung begegnen. Bei dem speziellen Abenteuer Wattwanderung versinkst du teilweise bis zu den Knien im Schlamm, du benötigst also keine Schuhe für die Wanderung. Diese lehrreiche Wanderung ist ein großes Vergnügen für Erwachsene und Kinder gleichermaßen. Du solltest dich allerdings keinesfalls alleine und ohne geeignete Führung auf eine Wattwanderung begeben. Es besteht die Gefahr, dich hier zu verirren und vom Wasser eingeschlossen zu werden. Nicht nur das Watt gehört zum Nationalpark und ist damit schützenswert. Auch die Salzwiesen und Dünen auf dem Festland und den Inseln beherbergen schützenswerte Flora und Fauna. Dieser einzigartige Lebensraum ist wirklich etwas ganz Spezielles und du solltest diese Gegend unbedingt einmal besucht und gesehen haben.

Urlaub auf Norderney

Die Insel Norderney ist sogar über die Landesgrenzen hinaus ein berühmter Ort, um seinen Urlaub in Ostfriesland zu verbringen. Lange schon ist die Insel auch beliebt und begehrt für einen gesundheitsfördernden Kururlaub. Zu allen Jahreszeiten baden begeisterte Urlauber in der erfrischenden Nordsee. So ein herrliches Bad im kühlen Nass wirkt sich positiv auf das Herz-Kreislaufsystem aus und lässt dich pures Glück empfinden. Auch ein Kurztrip nach Ostfriesland übers Wochenende oder über Feiertage revitalisieren dich. So kannst du energiegeladen und entspannt in den Alltag zurückkehren. Umgeben vom Wattenmeer, welches seit dem Jahr 2009 zum Weltnaturerbe der UNESCO gehört, zwischen Wäldern und Dünen kannst du Norderney und den dort herrschenden Charme auf dich wirken lassen. 

Das gesunde Klima, das aus einem harmonischen Zusammenspiel aus Wind, Wasser und Salz entsteht, tut dir und deiner ganzen Familie gut. Am Strand kannst du die Füße im Sand vergraben, einen Spaziergang am Meer unternehmen und einfach relaxen. Außerdem gibt es überall auf der Insel in der Nähe deiner Ferienwohnung Ostfriesland zahlreiche Wellnessangebote. An allen Stränden sind außerdem gemütliche Strandkörbe zu vermieten. Bei einem spannenden Besuch im Watt-Welten UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer-Besucherzentrum Norderney besteht die Möglichkeit, dich umfassend rund um das Weltnaturerbe Wattenmeer zu informieren. Im Besucherzentrum gibt es eine tolle interaktive Ausstellung, die dich und deine Familie begeistern wird. So kommt auch die Bildung bei deinem Familienurlaub in Ostfriesland nicht zu kurz.

Am Abend in den Sonnenuntergang zu blicken, bietet dir ein traumhaftes Farbenspiel, dass dir lange in Erinnerung bleiben wird. Während die Sonne farbenfroh in die Nordsee eintaucht und die Wolken in eine Leinwand verwandelt, lässt du den Tag in deinem Naturhäuschen gemütlich ausklingen. Bei einem Strandspaziergang im Osten der Insel wirst du mit etwas Glück sogar ein paar Seehunde beobachten. Natürlich ist es ratsam, gebührenden Abstand zu halten und die sensiblen Wattbewohner nicht in ihrem natürlichen Lebensraum stören. 

Die Insel Langeoog

Die Insel Langeoog punktet mit einem 14 Kilometer langen uns wunderschönen Sandstrand. Auf Langeoog gibt es auch einen romantischen Inselwald, den du einmal besuchen solltest, wenn sich dein Ferienhaus Ostfriesland hier in der Nähe befindet. Die Insel ist komplett autofrei und es gibt nur einen einzigen Ort, das Nordseeheilbad Langeoog. Von der Fähre aus ist dieses mit der Inselbahn, zu Fuß oder auch mit dem Fahrrad zu erreichen. Ganz traditionell wird hier mit einer Pferdekutsche über die Insel gefahren und die herrliche Natur wirkt auf diesem Wege erst so richtig auf dich ein.

Das Wahrzeichen der Insel ist der Wasserturm, der auf einer Düne steht und vor über 100 Jahren als Wasserspeicher erbaut wurde. Im Sommer kannst du bei gutem Wetter von seiner Aussichtsplattform bis zu den Nachbarinseln schauen. Außerdem gibt es auf der Insel ein Schifffahrtsmuseum zu bestaunen. Über 4500 Paare Silbermöwen brüten auf der Insel jährlich ihre Eier aus, somit findest du hier eine der größten Kolonien Deutschlands. Bei einer kurzen Wanderung triffst du vielleicht auf einige Exemplare. Reiten und Surfen sind nur zwei der zahlreichen Sportarten auf der Insel.

Kein Auto in Sicht auf Spiekeroog 

Spiekeroog ist nur 5,7 Kilometer vom Festland entfernt und hat als Einzige der bewohnten Ostfriesischen Inseln keinen Flugplatz. Dafür gibt es auf dieser Insel aber einen Landeplatz für Helikopter und natürlich wird die kleine Insel von einer Fähre angefahren. Auch dieses Eiland ist autofrei und es gibt sogar Einschränkungen für das Fahrradfahren. Spiekeroog hat ihren ganz eigenen Charme und bietet ein wirklich gemütliches Bild. Wenn du wirkliche Ruhe und Entspannung mitten in der Natur suchst, dann bist du mit Ferien in Ostfriesland auf der grünen Insel wirklich genau richtig. Die gemütlichen Cafés und niedlichen Geschäfte verfeinern das Stadtbild und laden zum entspannten Schlendern, Shoppen und Verweilen ein. Am Strand besteht die Möglichkeit, dir einen gemütlichen Strandkorb zu mieten und dem Rauschen des Meeres zuzuhören. Einzigartig ist die Museums-Pferdebahn, die dich einmal auf ganz andere Art über die Insel befördert. Vor allen Dingen Familien haben auf Spiekeroog ihren Spaß. Du kannst das Inselmuseum und das Muschelmuseum besuchen, sowie das Nationalpark Haus Wittbülten, in dem sogar ein Walskelett ausgestellt wird.

Winziges Wangerooge

Die kleine Insel Wangerooge hat knapp 1.300 Einwohner und ist die zweitkleinste Insel der Ostfriesischen Nordseeinseln. Die hübsche Insel gilt als Geheimtipp für deinen Ostfriesland-Urlaub und im Sommer kann es hier sogar eng werden. Im Osten der Insel ist die Natur komplett unberührt und du wirst die Ruhe, die nur durch das gleichmäßige Rauschen der Wellen und das Kreischen der Möwen in der Nähe deiner Ferienunterkunft in Ostfriesland unterbrochen wird, in vollen Zügen genießen. Ein breit gefächertes Angebot an Kuranwendungen erwartet dich auf Spiekeroog, so kannst dich einmal richtig verwöhnen lassen. Shoppen, schwimmen und mit der Inselbahn fahren sind nur wenige der spannenden Aktivitäten auf der Insel. Sonnenbaden am feinkörnigen Sandstrand, Sandburgen mit den Kindern bauen oder einfach ein wenig Faulenzen tut dir auch einmal gut.

Die längste der Ostfriesischen Inseln - Juist

Juist hat eine Länge von 17 Kilometern, das macht sie zur längsten der Ostfriesischen Inseln. Was die Insel an Länge hat, das büßt sie an Breite wieder ein, denn an der breitesten Stelle ist sie gerade einmal 900 Meter breit. Die bunten Strandkörbe sind wirklich eine echte Augenweide. Wie ein Postkartenmotiv oder ein Aquarellgemälde stechen die schönen Strandabschnitte direkt ins Auge und ziehen dich in ihren Bann. Bei einem Strandbesuch bekommt wirklich jeder gute Laune und freut sich am feinen Sand, der sanft durch den Wind aufgewirbelt wird. Es wirkt fast so, als würden Sand und Wind tanzen. Bei schönen Spaziergängen kannst du entschleunigen, da die schneeweißen Strände oft menschenleer sind. Bist du genug gelaufen, so hast du die Möglichkeit, dich mit der Pferdekutsche oder dem Fahrrad zu deiner Unterkunft Ostfriesland bewegen.

Pittoreskes Baltrum

Zu guter Letzt dürfen wir die herrliche Insel Baltrum nicht vergessen. Sie ist die kleinste der Ostfriesischen Inseln. Die Insel ist nur 5 Kilometer lang und 1,5 Kilometer breit und man könnte sie schon fast als süß bezeichnen. Dinge des täglichen Bedarfs werden ausschließlich per Pferdekarren, zu Fuß mit Hilfe eines Bollerwagens oder auch mit dem Fahrrad befördert. Generell ist das Leben hier sehr gemäßigt und alles geht ein wenig langsamer und ruhiger von Statten, als wir es gewohnt sind. Die Insel ist so klein, dass es hier nicht einmal Straßennamen gibt, sondern die Häuser sind schlicht mit Hausnummern versehen. Bei schweren Sturmfluten in der Vergangenheit gingen ganze Teile der Insel verloren, die nicht immer so klein war. Das Highlight hier ist der Gezeitenpfad, der über 19 verschiedene Stationen über die wichtigsten Punkte der Insel führt. Die Insel ist besonders familienfreundlich und auch für den Besuch der ganz Kleinen vorbereitet und somit perfekt für den Familienurlaub Ostfriesland geeignet. 

Die Vogelwelt Ostfrieslands

Das Wattenmeer bietet nicht nur Lebensraum für viele verschiedene kleine Meerestiere, nein auch eine Vielzahl an verschiedenen Vogelarten haben im Watt ihr Zuhause. Unweit deiner Ferienwohnung Ostfriesland bietet sich dir die Möglichkeit, die verschiedenen Vögel genau zu beobachten und deren Gewohnheiten zu studieren. Hier ist für Tierfreunde einiges geboten. Das Wattenmeer beherbergt durch die vielen hier rastenden Zugvögel oft mehrere Millionen Vögel gleichzeitig. Für den langen und anstrengenden Weg müssen die Zugvögel natürlich rasten und Kräfte sammeln. Um diesen außergewöhnlichen Kraftakt bewältigen zu können, müssen sie sich ausreichende Fettreserven anfressen. Hierzu ist das Wattenmeer und die es umgebende Landschaft perfekt geeignet. Die zahlreichen wirbellosen Tiere und auch Fische der Region bieten den Vögeln hierzu eine hervorragende Nahrungsquelle an. 

In der unberührten Natur und der herrlichen Landschaft können sie sich so richtig die Bäuche vollschlagen, bis es weiter geht. Manche Vogelarten verweilen hier nur einige Tage, andere bleiben über Wochen oder sogar Monate hier. Manche Arten finden auch hier ihr Ziel und überwintern im Watt. Andere Vogelarten leben dauerhaft am Wattenmeer und brüten in der friedlichen Landschaft ihre Eier aus. So hast du die Möglichkeit ganz in der Nähe deiner Ferienunterkunft Ostfriesland wirklich viele unterschiedliche Vogelarten zu bewundern, beobachten und natürlich auch einiges über sie zu lernen. Hier rasten Beispielsweise der Alpenstrandläufer, der Sanderling oder auch Schneeammern, die auch die kühlen Temperaturen im Winter hier als angenehm empfinden. Auch viele Gänsearten fühlen sich sehr wohl und überwintern einfach komplett im Wattenmeer. Zu den besonders bedrohten Arten gehören der Basstölpel, Gryllteiste und der Rothalstaucher und viele weiteren Arten.

Die Meeresbewohner in Ostfriesland

Neben den im Wattenmeer vorkommenden Vogelarten bietet Ostfriesland noch mehr für Kinder und Tierfreunde. Ostfriesland ist ein sehr beliebtes Gebiet für Kegelrobben, Seehunde und Schweinswale. Besonders die Kegelrobbe, die hier schon ausgerottet war, erobert sich diesen Lebensraum langsam, aber sicher zurück. Dank eines strickten Jagdverbotes und der erheblich verbesserten Wasserqualität fühlt sich das größte Raubtier Deutschlands hier wieder heimisch. Ihren Namen hat sie durch den kegelförmig geformten Kopf erhalten. Bis zu 300 Kilogramm bringt das imposante Tier auf die Waage. Normalerweise halten Kegelrobben sich küstennah auf und nehmen auch gerne mal ein Sonnenbad am Strand oder auf einem Felsen. Bei der Jagd legt sie jedoch lange Strecken von bis zu 50 Kilometern zurück. 

Auffangstationen im Nationalpark gewährleisten das Überleben bedrohter und gefährdeter Meeresbewohner. Diese Auffangstationen sind besonders für einen Besuch mit der ganzen Familie wunderbar geeignet und begeistern vor allem die Kleinen. Bei deinem Urlaub mit Kind in Ostfriesland kannst du mit deiner Familie die seltenen Tierarten beobachten und zusätzlich noch viel über sie lernen. In diesen Stationen werden verletzte oder verirrte Tiere wieder aufgepäppelt und gepflegt, bis sie wieder in ihre natürliche Umgebung zurückkehren können. 

Um die Tiere in freier Wildbahn zu beobachten, bietet sich eine Schifffahrt an. Möchtest du es etwas ursprünglicher und romantischer haben, so kannst du einen Ausflug mit einem Kutter machen. Diese Kutterfahrten sind wirklich schön und begeistern Jung und Alt gleichermaßen. Du kannst Robben und Seehunde auf Sandbänken beobachten, während der Kutter sanft dahin schaukelt. Auch der Schweinswal gehört zu den bedrohten Tierarten. Der Nagelrochen und der Dornhai sind sogar vom Aussterben bedroht.

Wir halten für alle Regionen das passende Naturhäuschen für dich bereit!