Ferienhaus mit Hund

Urlaub ist eine der wichtigsten Zeiten in unserem Leben, in dieser Zeit hast du die Chance dich von der stressigen Arbeit, den Verpflichtungen im Alltag und dem Druck, der sich dabei aufbaut zu entfliehen. Im Urlaub bietet sich dir die Chance all diesem Trott einmal zu entfliehen und dich völlig zu entspannen, andere Regionen und Länder zu erkunden und dich ganz auf dich, deine Familie oder deinen Partner zu konzentrieren.

Lesen Sie mehr über Ferienhaus mit Hund

3644 Naturhäuser

Ferienhaus mit Hund

Urlaub ist eine der wichtigsten Zeiten in unserem Leben, in dieser Zeit hast du die Chance dich von der stressigen Arbeit, den Verpflichtungen im Alltag und dem Druck, der sich dabei aufbaut zu entfliehen. Im Urlaub bietet sich dir die Chance all diesem Trott einmal zu entfliehen und dich völlig zu entspannen, andere Regionen und Länder zu erkunden und dich ganz auf dich, deine Familie oder deinen Partner zu konzentrieren.

Meist gehen so einige Dinge im täglichen Alltagstrott unter und im Urlaub kannst du dir die Zeit für so manches nehmen. Es ist wichtig den Abstand zum Alltag zu schaffen und sich etwas Ruhe und Erholung zu gönnen, nur so kannst du wieder Kraft und Energie tanken und danach erholt und mit neuer Power in den Alltag schaffen. Auch Probleme lassen sich mit etwas Abstand besser lösen, so gewinnst du in der Natur vielleicht mit dem nötigen Abstand eine andere Sichtweise auf das Problem und findest so eine passende Lösung. 

Während deines wohlverdienten Urlaubs möchtest du so einiges unternehmen oder dich einfach auf die faule Haut legen oder dich in mitten der Natur einmal völlig entspannen? Ganz egal wonach dir ist, die wichtigsten Personen oder Mitglieder deiner Familie dürfen hier auf keinen Fall fehlen. 

In Deutschland besitzen sehr viele Menschen Hunde und andere Haustiere. Gerade der Urlaub soll für Erholung stehen und somit ist es auch wichtig, dass alle geliebten Familienmitglieder mit in den Urlaub fahren können. Mit einem Hund in den Urlaub zu fahren, gestaltet sich in Hotels durchaus schwierig. Viele Hotels erlauben nämlich keine Haustiere als Gäste. Trotz der relativ stressigen Vorbereitung auf einen Urlaub mit Hund wünschen sich sehr viele Haustierbesitzer auch die schönste Zeit des Jahres, die Urlaubszeit, mit ihrem vierbeinigen Freund zu verbringen. Die Alternative wäre den Hund bei Verwandten oder Freunden zu lassen oder gar in einer Hundepension. Das verursacht zusätzliche Kosten, und du kannst dann trotzdem nicht völlig entspannen, da du dir doch Sorgen darum machst, wie es deinem Liebling zu Hause geht. Daher greifen Haustierbesitzer, insbesondere Hundebesitzer, gerne auf private Ferienunterkünfte zurück und buchen eine Ferienwohnung mit Hund. Die Anreise erfolgt dabei meist mit dem Auto. Auch unsere Naturhäuschen sind perfekte Unterkünfte für dich und deinen treuen Begleiter.

Die meist abseits inmitten der Natur gelegenen Unterkünfte eignen sich besonders gut, um mit dem Hund in Urlaub zu fahren. Eine Unterkunft mit Hund findest du in ganz Europa verteilt. Damit kannst du in deinem künftigen Urlaub, Ausflüge in die Natur gemeinsam mit deinem Hund genießen und den Spaß mit ihm teilen. So wird der Urlaub mit Hund nicht nur für dich besonders entspannend, sondern auch dein Hund wird sich an der zusätzlichen und intensiven Zeit mit dir sehr erfreuen. Wo du diesen Urlaub verbringst, hängt ganz von dir ab. Beachte aber auch, dass eine lange Autofahrt für deinen Hund Stress bedeutet. Daher solltest du ihn langsam daran gewöhnen und nach und nach die Entfernung zum Urlaubsort steigern. So kann sich dein Hund an das Autofahren gewöhnen, manche Hunde sind darin allerdings auch schon erfahren, und ihm fällt die Anreise mit dem Auto, mit genügend Pausen, nicht schwer. Auch eine Anreise mit dem Zug bietet sich mit einem Hund an, hier kannst du dich besser um deinen Liebling kümmern, allerdings solltest du auch hier darauf achten, dass die Stecke nicht allzu lange ist oder du genügend Zeit für Spaziergänge zwischendurch hast. Schau doch einfach auf unserer Homepage vorbei und suche dir dein perfektes Ferienhaus mit Hund, gerne auch erst einmal in Deutschland, aus.

Warum fahren Menschen mit Haustieren in den Urlaub?

Gerade der Hund ist der treuste Begleiter eines Menschen und zumeist auch der ganzen Familie. Viele Hundebesitzer möchten ihren Hund aus diesem Grund gerne immer und überall dabeihaben. Nur ungerne wird der Hund in eine Pflegestelle gegeben. Wenn der Hund einmal abgegeben werden muss, sind es meist Familienmitglieder, die sich um den Hund in der Urlaubszeit kümmern. Manchmal gibt es diese Möglichkeit allerdings nicht, manche Hundebesitzer möchten der Familie oder Freunden auch diese Bürde nicht aufladen. In diesen Fällen kommen dann nur noch professionelle Pflegestellen für den vierbeinigen Freund infrage. Kommerzielle Hundepensionen bieten die Möglichkeit, den vierbeinigen Freund in Ferien zu geben. Allerdings wäre es vielen Hundebesitzern lieber, eine Unterkunft mit Hund gemeinsam zu finden, damit auch der treue Begleiter mit in den Urlaub fahren kann. So lässt es sich viel besser entspannen und der Urlaub kann in vollen Zügen genossen werden, ohne sich Sorgen um den daheimgebliebenen Liebling machen zu müssen. Gerade naturliebende Menschen genießen ihre Ausflüge in den Wald oder das Wandern in den Bergen mit ihrem vierbeinigen Freund. So haben alle großen Spaß und viel Freude an der intensiven und wunderschönen Zeit. Oft lassen sich Beziehungen auch noch vertiefen mit großartigen gemeinsamen Erfahrungen in der Natur. 

Ein weiterer Grund dafür, dass Menschen gemeinsam mit ihrem Haustier in den Urlaub fahren, sind die Kosten, die anfallen, wenn man den Hund in Pflege gibt. Hast du beispielsweise kein Familienmitglied oder Nachbar, der den Hund für die Urlaubszeit aufnimmt, musst du ihn in eine Hundepension geben. Dies ist mit Kosten verbunden, die je nach Pension nicht gerade günstig sind. Ein nicht unbedeutender Grund zumal du hier viel Geld investierst und dir trotzdem immer noch Gedanken machst. Hast du dich sowieso schon entschieden mit dem Auto in den Urlaub innerhalb Europas zu fahren, bietet es sich daher geradezu an, den Hund einfach mitzunehmen und direkt eine Ferienwohnung mit Hund zu buchen. So kannst du deinen wohlverdienten Urlaub viel besser genießen und auch dein Hund wird sich riesig über die gemeinsame Zeit freuen. Hier gewinnen alle. Besonders Familien mit Kindern und Hund werden die Ferien mit Hund in vollen Zügen genießen, da gerade die Kinder nicht auf den besten vierbeinigen Freund verzichten müssen. So können alle eine großartige, entspannte Zeit gemeinsam verbringen. So bietet sich zum Beispiel Allgäu für einen schönen Urlaub mit deinem Hund an. Neben Allgäu bieten zahlreiche Orte in Deutschland die Möglichkeit, eine schöne Zeit mit deinem Haustier zu verbringen. Empfehlenswert für einen Urlaub mit Hund wäre die Nord-und Ostsee

Welche Vorbereitungen solltest du für Reisen mit deinem Hund innerhalb der EU treffen?

Wenn du dir bereits deine Unterkunft mit Hund ausgesucht hast, solltest du auch die entsprechenden, notwendigen Reisepapiere für dich und deinen Hund bereithaben. Während du selbst innerhalb der EU nur deinen Personalausweis benötigst, benötigt dein vierbeiniger Freund, neben seinem Pass ein paar weitere Dinge. Hier ist es wichtig, sich im Voraus unbedingt über die verschiedenen Bestimmungen des Ziellandes zu informieren, um später nicht auf Probleme zu stoßen. 

EU-Pass: Diese blauen EU-Pässe bekommst du von deinem Tierarzt ausgestellt. Darin werden die Daten von dir und deinem Hund erfasst. Ebenso werden alle Impfungen des Tieres und falls vorhanden, auch eine Chipnummer. 

Chip: Seit 2011 muss der Hund gechipt sein, um innerhalb der EU reisen zu können. Diesen Chip kannst du auch von einem Tierarzt setzen lassen. Meist befindet er sich dann im Nackenbereich des Tieres und kann mit einem speziellen Chiplesegerät ausgelesen werden. Die im Chip vermerkte Nummer wird dann ebenfalls in den Pass eingetragen. So lässt sich einfach und sicher nachvollziehen, dass der Hund mit dem Pass übereinstimmt. Probleme werden so gleich im Voraus vermieden. Tollwutimpfung: Neben Pass und Chip benötigt dein Hund für Reisen innerhalb der Europäischen Union auch eine gültige Tollwutimpfung. Die erste Impfung muss dabei mindestens 21 Tage her sein. 

Kein Muss, aber mit Sicherheit ein guter Tipp ist es, eine europaweit gültige Haftpflichtversicherung für deinen Hund zu haben. Sollte dieser nämlich beispielsweise in eurer Urlaubsunterkunft etwas beschädigen, würde diese Haftpflichtversicherung für den Schaden aufkommen. Sie schützt dich also vor einem finanziellen Risiko, das du bei der Reise mit deinem Hund potenziell eingehst. Missgeschicke oder auch Unfälle können schnell einmal passieren, gerade in fremden Ländern ist es hier gut, optimal darauf vorbereitet zu sein. So lassen sich hohe Kosten und viel Ärger sparen. 

Sehr wahrscheinlich werden viele Hunde die o.g. Voraussetzungen bereits erfüllen und somit stünde auch einem last Minute Trip mit Hund nichts mehr im Wege. Hundebesitzer sind meist so ausgerüstet, dass auch ein Kurztrip mit Hund kein Problem darstellt. Spontan für einen Wochenendtrip mit Hund zu verreisen ist so auch einfach einmal möglich. Gerade Hundebesitzer, die an der Grenze zu anderen Ländern leben werden, schon perfekt für einen Wochenendtrip mit Hund ausgerüstet sein, so halten sie die Vorbereitungen in Grenzen. Du solltest dir, allerdings bevor du deine Unterkunft mit Hund buchst, erst einmal seinen Pass anschauen und überprüfen, ob die Tollwutimpfung tatsächlich noch gültig ist. Dadurch verhinderst du Probleme bei eventuellen Kontrollen bei der Ein- und Ausreise innerhalb der EU-Länder. Eigentlich ist dies nicht sehr viel anders, als wenn du deine eigenen Papiere für den Urlaub vorbereitest, bei dir selbst kontrollierst du regelmäßig die Gültigkeit des Passes und die Tetanusimpfung ebenfalls. Wenn du also die Ferien mit Hund vorbereitest, denkst du zusätzlich einfach auch an die Papiere des Hundes.

Neben den benötigten Dokumenten solltest du auch dafür sorgen, dass dein Hund im Auto gut gesichert ist. Um auch ganz bestimmt sicher an deiner Ferienwohnung mit Hund oder deinem Ferienhaus mit Hund anzukommen, solltest du den Hund im Auto in einer speziellen Box transportieren. Achte dabei darauf, dass diese ausreichend groß ist, und versuche den Hund im Vorfeld bereits an diese zu gewöhnen. Gerade die Reise im Auto muss sicher und angenehm für deinen Hund sein, sonst wird die Anreise zu stressig für deinen Liebling. Eine Hundebox, die auf die Größe des Hundes angepasst ist, ist ein Muss und sollte unbedingt vorhanden sein. Um deinen Hund daran zu gewöhnen, wird einige Zeit nötig sein, allerdings sind Hundebesitzer, die regelmäßig mit dem Hund Auto fahren bereits mit einer solchen Box ausgestattet. Sicherlich nimmt diese sehr viel Platz im Kofferraum ein und du machst dir eventuell Sorgen um das restliche Gepäck. Allerdings sollte Sicherheit immer vorgehen, für das Gepäck gibt es andere Lösungsmöglichkeiten. Ein Anhänger oder ein größeres Auto mieten wäre zum Beispiel eine gute und einfache Möglichkeit. Oft musst du dafür noch nicht einmal mehr zusätzlich Geld einplanen, sondern einfach im Bekanntenkreis fragen. 

Wenn dein Hund an ein bestimmtes Futter gewöhnt ist, solltest du dieses selbstverständlich auch mitnehmen. Jeder Hund ist anders und du kennst deinen Liebling am besten, ist dein Hund empfindlich dann solltest du hier unbedingt auf Nummer sicher gehen. Eine Futterumstellung, in Kombination mit der anstrengenden Reise könnte sonst schnell zu gesundheitlichen Problemen führen. Mit einer guten Planung und Organisation lässt sich dies einfach vermeiden. Wenn du diese recht einfachen Punkte beachtest, dann steht deinem Urlaub oder deinem Wochenendtrip mit Hund nichts mehr im Wege und ihr werdet eine wunderschöne Zeit gemeinsam verbringen die euch noch enger zusammenschweißen wird. 

Was kannst du während deines Urlaubs mit Hund erleben?

Hast du dir dein einsames Ferienhaus mit Hund ausgesucht und bist sicher dort angekommen, kann der Urlaub für dich, deine Familie und euren treuen Begleiter beginnen. Was du genau unternehmen kannst, hängt in erster Linie davon ab, wo du dir deine Unterkunft mit Hund ausgesucht hast. Aber es ist auch davon abhängig, was dein Hund und deine Familie gerne mag und auch von der Reisezeit. Wie auch bei jedem Urlaub bestimmen diese Faktoren die Region und die Aktivitäten, die du im Urlaub unternehmen kannst und möchtest. 

Im Sommer wirst du bei einem Ausflug von deiner Ferienwohnung mit Hund an Seen oder Flüssen vorbeikommen, die sich für den Hund optimal zum Schwimmen eignen. Ausflüge zu Seen kann man häufig auch mit schönen und ausgiebigen Spaziergängen verbinden. So hat dein Hund, der meist mehr schwitzt und mit der Hitze deutlich mehr zu kämpfen hat, sich spielerisch und mit viel Spaß erfrischen. Auch du wirst das Spielen mit deinem Hund und den Kindern im Wasser genießen. 

Je nach Urlaubsort kann dein Hund aber auch gemeinsam mit euch im Meer schwimmen gehen und anschließend nach der Abkühlung Löcher am Strand graben oder Ball spielen. Gerade am Meer gibt es für deinen Liebling so vieles zu entdecken. Die Wellen und das salzige Wasser bieten eine willkommene Abwechslung und du wirst sehen, wie dein Hund sich daran erfreuen wird. Auch deine Kinder werden das Spielen mit dem Hund am Meer in vollen Zügen genießen und daran besonders viel Spaß haben. In vielen Regionen am Meer ist es an bestimmten Strandabschnitten erlaubt mit dem Hund baden zu gehen. So steht einem ausgiebigen Strandurlaub mit Hund nichts im Weg und der Urlaub wird zu einer unvergesslichen Zeit für dich. ganze Familien. 

Aber auch entspannte Waldspaziergänge bieten sich im Sommer geradezu an. Denn dort ist es schattig und nicht zu warm für den Hund. Als Hundebesitzer kennst du deinen Hund am besten und weißt, was dieser ertragen kann und wann es Zeit wird, an kühlere Orte zu fliehen. Gerade Hunde mit dichtem und langem Fell neigen dazu in der Sonne schnell einen Hitzschlag zu bekommen. Wenn du selbst auf die Entdeckungen im Wald stehst, bietet sich ein Sommerurlaub mit einem langhaarigen Hund in Gebieten mit vielen Wäldern geradezu an. So kannst du die frische Luft und die entspannende Atmosphäre im Wald genießen und dein Hund wird sich an einer wahren Entdeckungsreise durch den Wald mit seinen verschiedenen Bewohnern erfreuen. Bitte achte dabei darauf, dass du deinen den Hund an der Leine führst, damit die Waldbewohner, wie Rehe, nicht gestört oder gar verletzt werden. So ist für Sicherheit für alle beteiligten gesorgt und ihr könnt den Waldspaziergang in aller Ruhe genießen. 

An angenehmen Tagen steht selbstverständlich auch einer ausgiebigen Fahrradtour gemeinsam mit Familie und Hund nichts im Wege. Wenn dein Hund bereits daran gewöhnt ist am Fahrrad zu laufen, ist dies eine großartige Beschäftigung, die für alle viel Spaß bedeutet. Gerade ein Fahrrad bietet dir und deiner Familie die Chance, die Umgebung auf umweltfreundliche und spaßige Art zu erkunden. Auch dein Hund wird dies genießen, so hat dieser die Möglichkeit sich einmal völlig auszutoben und viel zu rennen. Viele Urlaubsgebiete bieten dazu einen Fahrradverleih an. Dies hat den Vorteil, dass du neben dem Futter und der Box für den Hund, nicht auch noch Fahrräder für die ganze Familie transportieren musst. Dank dieses Verleihs könnt ihr aber dennoch die Fahrradtour mitten durch die Natur genießen und euch so alle etwas sportlich betätigen. Am besten ist es, du informierst dich vor der Abreise darüber, wo ein solcher Fahrradverleih zu finden ist und was die Kosten dafür sind. So bist du auf alles vorbereitet und den sportlichen Aktivitäten steht nichts mehr im Weg. Nach der Fahrradtour kann man dann ganz gemütlich in einem Gasthaus einkehren und den Abend bei einem kühlen Getränk und einem deftigen Abendessen ausklingen lassen. Viele Gaststätten erlauben es, Hund an der Leine mitzuführen. Fragt den Wirt einfach danach, ob euer Hund euch begleiten kann. Gerade im Sommer, wenn die Terrassen der Gaststätten geöffnet sind, oder du viele Biergärten findest ist dies zumeist kein Problem.

Im Winter freuen sich viele Hunde über den Schnee. Wenn du dich also für ein einsames Ferienhaus mit Hund in den Bergen entschieden hast, wird dein Hund viel Spaß beim Spazieren durch die verschneite Landschaft haben. Je nachdem, woher du kommst, kennt dein Hund den Schnee vielleicht noch nicht und wird die wahre Freude daran haben, diese zu erkunden und auch die besonderen Eigenschaften zu erfahren. Du wirst Freude daran haben, deinen Liebling beim Erkunden zu beobachten.

Aber auch hier solltest du dich an deinen Hund und dessen Bedürfnisse anpassen und die entsprechenden Vorbereitungen treffen. Gerade kleine Hunde mit wenig oder nur sehr kurzem Fell frieren schnell. Hier lohnte es sich vielleicht, sich vorher vorzubereiten und vielleicht eine Jacke oder wärmende Decken für den Hund mit einzupacken. Auch wenn du sonst kein Freund von Hundekleidung bist, um deinem Liebling den Spaß nicht zu verderben und Erkrankungen zu vermeiden solltest du bei einem Winterurlaub vielleicht eine Ausnahme machen. 

Je nach Hund und Urlaubsort gibt es sogar die Möglichkeit gemeinsam an Schlittenrennen teilzunehmen. Ein großer Spaß für Hund, Kinder und auch für die Erwachsenen. Eine solche Möglichkeit ergibt sich nicht oft und falls dein Hund hier interessiert ist, solltest du dies auf jeden Fall versuchen. 

Aber auch Schneeschuhwandern und generell das Wandern durch die Berglandschaft sind ein tolles Erlebnis für die gesamte Familie. Hier können sich die Kinder und auch der Hund austoben und sich an der schönen Schneelandschaft erfreuen. Eine Schneeballschlacht zum Abschluss macht allen Spaß und wird den Tag den letzten Kick geben. Beim anschließenden heißen Getränk in einer gemütlichen Berghütte, die meist auch Sonnenterrassen haben, könnt ihr euch dann gemeinsam mit dem Hund ausruhen und Kraft für den Rückweg sammeln. So sind am Abend alle müde aber glücklich, in deinem Ferienhaus mit Hund hat dann auch jeder genügend Platz zur Verfügung um sich zu entspannen und mit etwas Glück fallen die Kinder und auch der Hund müde ins Bett und die Eltern können noch etwas Zeit zu zweit genießen. 

Ferienwohnung mit Hund

Selbstverständlich kannst du deinen vierbeinigen, treuen Begleiter aber auch mal allein in der Ferienwohnung mit Hund, die gebucht wurde, lassen. Dann kannst du beispielsweise einen wundervollen, entspannten Tag gemeinsam mit deiner Familie in einem Hallenbad oder in einer Wellness Oase verbringen. Wenn du dich für ein Ferienhaus mit Hund und eingezäuntem Grundstück entschieden hast, hat dein Hund hier noch mehr Möglichkeiten. So wird es ihm nicht langweilig und er kann sich beschäftigen und sein Geschäft verrichten, sodass am Ende des Tages alle zufrieden sind. Anschließend kannst du den Abend gemütlich bei einem Dinner mit Kerzenschein in deinem einsamen Ferienhaus mit Hund verbringen. Auch ein Grillabend ist möglich. Nicht nur im Sommer lohnt sich ein Grillabend, besonders im Winter ist dies eine schöne, romantische und aufregende Sache, die der ganzen Familie und auch dem Hund besonders viel Spaß machen wird. Die Kinder können sich am Feuer erfreuen, die Erwachsenen genießen die Atmosphäre und der Hund freut sich, wenn etwas für ihn abfällt. 

Der Urlaub mit Hund ist also mindestens genauso abwechslungsreich und interessant, wie der Urlaub ohne deinen treuen Begleiter. Und noch viel besser ihr könnt die Zeit gemeinsam genießen, du musst dir keine Sorgen um das Wohlbefinden deines Lieblings machen und eure Beziehung wird eine neue Ebene erreichen durch die vielen Abenteuer und Entdeckungen, die ihr gemeinsam erfahren könnt. Unabhängig von der Urlaubssaison ist das morgendliche Joggen gemeinsam mit dem Hund selbstverständlich auch im Urlaub möglich. Gehe einfach aus deinem Ferienhaus mit Hund, das gebucht wurde, heraus und genieße beim Joggen die unberührte Natur. Auch ein ausgiebiger Spaziergang ist für den Start in den Tag eine hervorragende Möglichkeit, nimm die Kinder mit und genießt gemeinsam die Zeit am Morgen. Gerade morgens ist hier die Luft noch reiner und wird dir und deinem Haustier besonders guttun. Ein Sonnenaufgang über den Bergen, den Wäldern oder am Meer ist etwas Wunderschönes und wird zu den besten Erfahrungen zählen, die du in deinen Ferien mit Hund erleben wirst. 

Solltest du und deine Familie nach einem ausgiebigen Spaziergang mit Hund planen, beispielsweise noch einen Besuch in einem Museum oder einer sonstigen Sehenswürdigkeit dranzuhängen, so solltet ihr euch vorher informieren, ob Hunden der Eintritt erlaubt ist. Bei manchen Ausflugszielen stellt der Hund kein Problem dar, bei anderen kann es sein, dass Hunden der Eintritt verwehrt wird. Wenn alle an dem Ausflug teilnehmen möchten, müsst ihr andere Lösungen finden. Dann ist es ratsamer den Hund erst zurück in die Unterkunft mit Hund, die gebucht wurde, zu bringen. All das kannst du natürlich auch bei einem Kurztrip mit Hund oder einem Wochenendtrip mit Hund erleben und genießen. Dein treuer Begleiter wird es dir bestimmt mit ganz viel Liebe und einem freudigen Schwanzwedeln danken.

Ferienhaus mit Hund am UNESCO-Weltnaturerbe in den Niederlanden

Wenn du einen ganz besonderen Urlaub an einem sehr bekannten Weltnaturerbe der UNESCO verbringen möchtest, solltest du dir ein einsames Ferienhaus mit Hund am Wattenmeer in den Niederlanden heraussuchen. Aufgrund der Nähe zu Deutschland ist das niederländische Wattenmeer recht schnell mit dem Auto zu erreichen und eignet sich somit auch für einen kurzen Wochenendtrip mit Hund. Dein Hund kann die Autofahrt verkraften, das Gepäck hält sich in Grenzen und so werdet ihr viel Freude an einem solchen Kurztrip mit Hund haben. 

In diesem Urlaub wirst du aus dem Staunen über die wundervolle Kraft der Natur nicht mehr herauskommen. Gleichzeitig kann dein Hund mit dir die frische Luft am Meer genießen und mit dir gemeinsam am Strand Spaß haben und gegebenenfalls im Meer schwimmen gehen. Je nach Jahreszeit und je nachdem wie hart du und deine Familie im Nehmen seid, das Wasser hier ist sehr kalt, könnt ihr gemeinsam an einem der Hundestrände schwimmen gehen. Aber auch Drachen steigen lassen oder Sandburgen bauen macht hier viel Spaß und sorgt bei einem schönen Spaziergang am Meer für die nötige Abwechslung und viel Spaß. 

Das Wattenmeer ist eine in etwa 450 Kilometer breite Landschaft, die sich Dänemark, über Norddeutschland bis hin in die Niederlande zieht. Hier herrschen extrem starke Gezeiten, die dazu führen, dass man bei Niedrigwasser den Grund der Nordsee begehen kann. Hier werdet ihr viel Freude haben dieses einmalige Erlebnis zu wagen und die Bewohner des Meeresgrunds zu erforschen. Wenn du hier Urlaub machen möchtest, sollte sich deine Unterkunft mit Hund in der Nähe von Den Helder oder Texel befinden. Von hier aus kannst du deine Unternehmungen am besten starten. Diese Gemeinden befinden sich beide in der Provinz Nordholland direkt am Wattenmeer. Mit Sicherheit findest du in dieser Gegend zahlreiche Ferienwohnung mit Hund, die zu buchen sind. Aber auch ein Ferienhaus mit Hund zu buchen sollte hier kein Problem darstellen. Nachdem du also deine Unterkunft mit deinem Hund bezogen hast, kann die Entdeckungsreise losgehen.

Über das Wattenmeer selbst gibt es erst einmal vieles zu wissen, dass du während deines Urlaubs auch live entdecken kannst. Neben den Hochalpen stellt das Wattenmeer die letzte Großlandschaft in Mitteleuropa dar, die größtenteils noch naturbelassen ist. Die atemberaubende Landschaft an der Küste bildet die größte zusammenhängende Wattenlandschaft der Welt und das größte Feuchtgebiet Europas. Durch Ablagerungen, wie beispielsweise Sand und Schluff, die durch Flüsse und das Meer angespült wurden, entstand und besteht bis heute das Wattenmeer. Mit einer Übernachtung mit Hund hier kannst du also nicht nur die Natur hautnah erleben, sondern auch noch etwas über diese erfahren und dich für diese einsetzten. 

Die Umweltbedingungen in dieser Region, in der du dir unbedingt, zumindest einen Wochenendtrip mit Hund verbringen solltest, sind durch den Wechsel von Ebbe und Flut und teilweise starken Stürmen geprägt. Die Flora ist in diesem wundervollen Gebiet äußerst vielfältig. Im Wasser leben Algen und Seegräser. Vor allem die Grünalgen gedeihen hier aufgrund des hohen Nährstoffgehalts im Watt sehr gut. In den Niederlanden, wo du auch deine Unterkunft mit Hund gebucht hast, findest du auf einer Fläche von etwa 130 Hektar 2 verschiedene Arten von Seegräsern. Zum einen die Zostera marina, die auch als gewöhnliches Seegras bezeichnet wird, zum anderen die Zostera noltei, die auch als Zwergseegras bekannt ist. Hinter dem eigentlichen Watt sind die sogenannten Salzwiesen gelegen, welche zwischen 10 und 250 Mal im Jahr, je nach Wetterlage, mit überflutet werden. In dieser Zone allein befinden sich bereits circa 50 Blütenpflanzenarten. Eine wundervolle Gegend, um sich an der Natur zu erfreuen und diese bei einem ausgiebigen Spaziergang oder einer schönen Radtour zu erkunden. Die schönen Blütenpflanzen verleihen dieser Region einen romantischen und farbenfrohen Anblick und werden die ganze Familie in den Bann ziehen. 

Etwas höher gelegen befindet sich die sogenannte Andelzone des Wattenmeers und seiner Umgebung. Diese wird nur noch bei extrem hohen Pegelständen, wie beispielsweise bei einer Springflut überflutet. Hier findest du das bekannte Andelgras, welches seinen Namen durch seine Lage in der Andelzone bekommen hat. Aber auch andere Pflanzenarten, wie der gewöhnliche Strandflieder, die Keilmelde, die Strandaster und auch die Strandsode fühlen sich in diesem salzhaltigen Untergrund sehr wohl. Auch hier lohnt es sich, durch die Natur zu wandern und sich an den Düften und dem Anblick zu erfreuen. 

Aufgrund der äußerst lebendigen Pflanzenwelt des Wattenmeers kommen auch Vogelbeobachter, die Ihre Ferienwohnung mit Hund etwa in der Ortschaft Textel gebucht haben, voll auf ihre Kosten. Denn zahlreiche Küstenvögel nutzen das Watt als Brutstelle. Durch das gesamte Wattenmeer ziehen im Jahr etwa 10 bis 12 Millionen Vögel, worunter auch eine beträchtliche Anzahl bedrohter Vogelarten ist.

Die Heringsmöwe fühlt sich dabei im Wattenmeer besonders wohl. Ganze 26% der weltweiten Population sind im Wattenmeer heimisch. Ebenfalls zu sehen sind Trauerenten, Brandseeschwalben, Eiderenten, Sterntaucher, Stummmöwen und Silbermöwen. Aber auch Zwergmöwen und Flussseeschwalben können in relativ geringer Anzahl dort angetroffen werden. Gehe also mit deinem treuen Begleiter von deinem Ferienhaus mit Hund auf eine Wattwanderung und treffe dabei auf wunderschöne Vögel. Eine Wattwanderung solltest du allerdings nie allein unternehmen, hier immer eine geführte Führung buchen um nicht Gefahr zu laufen sich auf dem weiten Wattenmeer zu verlaufen und dann zu ertrinken. 

Wer lieber im Watt nach Muscheln sucht, wird selbstverständlich ebenfalls nicht enttäuscht werden. Besonders Herzmuscheln und Miesmuscheln sind hier zu finden. Sie bilden auch einen Großteil der Nahrungsquelle für die zahlreichen heimischen Seevogelarten. Gerade Übernachtung mit Hund in dieser Region bietet dir viele Möglichkeiten, dich an der frischen und gesunden Meeresluft zu bewegen. So tust du aktiv etwas für deine Gesundheit und auch für die Gesundheit deines Hundes. 

Von deiner Unterkunft mit Hund kannst du auf Ausflügen an der Nordseeküste noch auf zahlreiche weitere Tiere treffen. Säugetiere wie die Kegelrobbe und der Seehund sind in den Gewässern heimisch. Wenn du Glück hast, kannst du bei einem Ausflug auf das Meer auch den gewöhnlichen Schweinswal betrachten, der sich gerade zur Geburt gerne in seichtere Gewässer zurückzieht. Meist findet man ihn in dieser Zeit in der Übergangszone zwischen See und Watt. Ein schönes Erlebnis für die ganze Familie das vor allem deine Kinder erfreuen wird. Aber wer würde sich nicht an einem solchen schönen Anblick erfreuen. Ein solches Erlebnis bleibt dir noch lange im Gedächtnis und wird immer wieder für Gesprächsstoff sorgen. 

Wochenendtrip mit Hund 

Wie du sehen kannst, ist ein Last Minute Urlaub mit Hund, oder auch nur ein Wochenendtrip mit Hund an die niederländische Nordseeküste ein ganz tolles Erlebnis. Genieße diese unvergleichliche Natur dort und lasse deinen vierbeinigen Freund im Meer toben. Aufgrund der relativ flachen Landschaft bieten sich auch gemeinsame, ausgiebige Fahrradtouren geradezu an. Hier können die Kinder längere Strecken zurücklegen, ohne schnell müde zu werden und dein Hund kann sich so richtig austoben. Das passende einsame Ferienhaus mit Hund findest du bestimmt auch bei uns.

Wie du erkennen kannst, kann ein Urlaub mit Hund, genauso abwechslungsreich sein, wie ein Urlaub ohne Hund. Gerade naturbegeisterte Menschen können gemeinsam mit dem vierbeinigen Freund viele Ausflüge in die Natur unternehmen und so der gesamten Familie viel zu entdecken bieten. Der Hund gehört mit zur Familie und macht den Urlaub erst perfekt. So kann jeder die Übernachtung mit Hund in vollen Zügen genießen und sich so richtig entspannen. Die Sorge um den daheimgebliebenen Hund wird dir erspart und macht die Erholung erst so richtig möglich. So kannst du dich völlig ausruhen und deine Batterien wieder komplett für den Alltag aufladen und dann frisch wieder durchstarten. Durch gute Vorbereitung kann man auch den Reisestress für den Hund und sich selbst minimieren, sodass alle Familienmitglieder entspannt und sicher in den Urlaub starten können. Als Unterkunft mit Hund bietet sich meist ein privates Ferienhaus, das mit Hund buchbar ist, an. Aber auch eine Ferienwohnung mit Hund findet man durchaus. So ist die Übernachtung mit Hund gesichert und ihr lauft nicht Gefahr, dass sich andere über die Anwesenheit des Hundes beschweren. 

Ferienhäuser und ihre Vorteile

Ein Ferienhaus hat hier den Vorteil, dass hier alle genügend Platz zur Verfügung haben und sich so alles verteilt. Der Hund kann sich freier bewegen und auch die Kinder haben Platz, um sich zum Beispiel bei Regenwetter besser beschäftigen zu können. Eine Übernachtung mit Hund in einem Ferienhaus mit eingezäuntem Grundstück bietet zusätzlichen Luxus für die Ferien mit Hund. Hier kann sich dein Hund, aber auch die Kinder, in dem abgegrenzten Grundstück freibewegen, ohne, dass du dir Sorgen machen musst, dass jemand verloren geht. Gerade wenn du einmal einen ganzen Tag in dem Ferienhaus mit Hund verbringen möchtest, ist dies ein sehr großer Vorteil. Auch wenn du mit deiner Familie einen Ausflug unternehmen möchtest, bei dem der Hund nicht mit kann, bietet dir ein Ferienhaus mit eingezäuntem Grundstück den Vorteil, dass dein Hund sich hier sehr viel besser beschäftigen kann und sich wohler fühlt, als wenn er im Haus eingesperrt wäre. Liegt das Ferienhaus sehr abgelegen, so musst du dir überhaupt keine Gedanken darüber machen, ob sich jemand von dem eventuellen Gebell des Hundes gestört fühlt. Außerdem hab ihr von einer solchen Übernachtung mit Hund aus, die Möglichkeit die Natur direkt vor der Haustüre zu haben und direkt vom Haus aus zu starten. 

Eine Ferienwohnung bietet nicht so viel Platz wie ein ganzes Haus, hier kommt es vielleicht darauf an, wie groß dein Hund ist und was der Hund von zu Hause gewohnt ist. Auch hier gibt es natürlich Unterschiede. Gerade wenn es dein Hund gewohnt ist, in einer Wohnung zu leben und sich dort wohlfühlt, bietet dir eine Ferienwohnung mit Hund eine gute Alternative. Je nach Größe hat hier auch jeder genügend Platz und falls du nur mit deinem Hund verreist, bietet sich eine solche Übernachtung mit Hund ebenfalls an. Auch hier kannst du dich direkt in die Natur begeben und alle Unternehmungen erfahren. 

Ferienhaus mit Hund bei Naturhäuschen

Wenn auch du auf der Suche nach einem einsamen Ferienhaus mit Hund bist, schau doch einfach einmal auf unserer Homepage vorbei. Die Auswahl ist sehr groß und sowohl ein Ferienhaus mit Hund als auch eine Ferienwohnung mit Hund kannst du in unterschiedlichen Größen und Ausstattungen buchen. So bietet sich hier eine sehr große Auswahl für fast alle Ansprüche und Bedürfnisse. Ob viel Luxus oder eine einfache Ausstattung, alles ist hier möglich und lässt sich nach deinen Vorstellungen buchen. Unsere Naturhäuschen befinden sich zumeist schön abgelegen inmitten einer großartigen Naturlandschaft. Dies bietet sich für einen Urlaub oder Wochenendtrip mit Hund geradezu an, da man von dort aus auch sofort zu ausgiebigen und langen Spaziergängen starten kann. Zudem ist die Umgebung um unsere Häuser herum sehr oft ganz ruhig. Damit bieten unsere Unterkünfte mit Hund die buchbar sind, eine optimale Möglichkeit, um vom anstrengenden Alltag abzuschalten und einfach einmal das Leben zu entschleunigen. Genieße einfach morgens nach dem Aufstehen die frische Luft, wenn du mit deinem Hund das erste Mal am Tag Gassi gehst, und lasse anschließend die wundervolle Natur bei deinem Kaffee auf der Terrasse deines einsamen Ferienhauses mit Hund auf dich wirken. Probiere es einfach aus und plane deinen nächsten Urlaub mit der ganzen Familie, auch eurem treuen Begleiter, gemeinsam zu verbringen. Wir von Naturhäuschen freuen uns auf euren Besuch.

Wellness mit Hund
Ferienhaus mit Hund am See
Ouddorp
Urlaub mit Hund Belgien
Urlaub mit Hund Griechenland
Urlaub mit Hund England
Urlaub mit Hund Irland
Urlaub mit Kind und Hund
Urlaub Ostsee mit Hund
Urlaub mit Hund Österreich
Ostsee Ferienhaus mit Hund