Ferienhaus Dänemark mit hund

Ferienzeit, Urlaubszeit – endlich mal frei und Zeit für sich und die Familie haben! Häufig ist unser Alltag stressig und das eine oder andere fällt schon mal kürzer aus, als es einem lieb ist. Geht es dir auch so? Dann geht es an die Urlaubsplanung und jeder möchte was anderes. Doch da ist noch jemand, der allerdings nichts sagt aber liebend gerne mitkommen möchte. Genau, dein vierbeiniges Familienmitglied. 

Lesen Sie mehr über ferienhaus Dänemark mit hund

Gemeinsam leisten wir einen Beitrag zur Unterstützung örtlicher Naturprojekte

Weitere Einzelheiten

Ferienhaus Dänemark mit hund

Ferienzeit, Urlaubszeit – endlich mal frei und Zeit für sich und die Familie haben! Häufig ist unser Alltag stressig und das eine oder andere fällt schon mal kürzer aus, als es einem lieb ist. Geht es dir auch so? Dann geht es an die Urlaubsplanung und jeder möchte was anderes. Doch da ist noch jemand, der allerdings nichts sagt aber liebend gerne mitkommen möchte. Genau, dein vierbeiniges Familienmitglied. 

Bevor all das geschieht, steht erst einmal die Wahl des Urlaubsortes an. Ein Ferienziel, mit dem sich wirklich jeder anfreunden kann, ist Dänemark. Denn unberührte Naturlandschaften, ein mildes Klima und herrliche Strände locken so manch einen in den Norden. Zudem gilt Dänemark als besonders Hundefreundlich. Viele Dänen besitzen nämlich selbst eine vierbeinige Fellnase. In diesem Beitrag klären wir dich über die Möglichkeiten auf. Wir erklären dir, welche Aktivitäten sich für deinen Urlaub lohnen, aber auch auf die verschiedenen Möglichkeiten der Übernachtung in Dänemark mit Hund zeigen wir dir auf. So kannst du genau planen, wie du deinen Urlaub verbringen möchtest.  

Ferien mit Hund – natürlich geht das

Wer sich für einen Urlaub entscheidet, der darf sich oft auf Frotzeleien der Freunde einstellen. „Schaff dir nur keinen Hund an, du kannst nie in Urlaub fahren oder es wird richtig teuer.“ Kennst du solche Kommentare auch? Manch einem klingeln davon noch nach Jahren die Ohren. Und wie falsch die wo wohlmeinenden Unken doch gelegen haben. Denn Urlaub und Hund sind eine wunderbare Kombination, ob im In- oder Ausland. Für viele Hundebesitzer ist ihr vierbeiniger Begleiter ein vollwertiges Familienmitglied und sie würden niemals ohne ihre Fellnase in Urlaub fahren. 

Nun hat jedes Land in Bezug auf die Einreise und Leinenpflicht seine eigenen Bestimmungen, die es zu kennen gilt. Solltest du mit dem eigenen Pkw an- und abreisen, ist es sinnvoll – und das werden die meisten von euch sowieso schon tun – im Schnitt alle zwei Stunden eine Pause einzulegen, um mit deinem Hund einen kleinen Spaziergang zu unternehmen. 

Dänemark zählt zweifelsohne zu den Ländern, die sich ideal für einen Urlaub mit Hund eignen. Wichtig ist, dass du dir das perfekte Ferienhaus heraussuchst. Doch dafür bist du bei uns ja absolut richitg, denn bei uns kannst du aus einem breit gefächerten Sortiment wählen. 

Leinenpflicht und Hundewälder

Grundsätzlich gilt in Dänemark – wie in vielen europäischen Ländern – die Leinenpflicht. Nun zieht es viele Urlauber an die herrlichen Strände, die Dänemarks Küstenlandschaften säumen. Hier erklärt es sich von selbst, dass du deinen Hund nicht an solche Abschnitte mitnimmst, die als Badestrände genutzt werden. Weder für deinen Hund noch für dich selbst oder die anderen Urlauber wäre dies ein angenehmes Erlebnis. Achte einfach darauf, dass du vor allen Dingen einen großzügigen Abstand zu den blauen Fahnen halten, die solche Strände kennzeichnen. Per Gesetz dürfen Hunde in einem Umkreis von 200 Metern nicht ins Wasser. In jedem Fall kannst du dein Ferienhaus oder ganz allgemein die Unterkunft als ideale Ausgangsbasis nutzen. Erlebe einen entspannten Urlaub, bei dem dein Hund reichlich Bewegung erhält und sich richtig austoben kann. 

Welche Gegenden eignen sich für einen Urlaub in Dänemark mit Hund?

Dänemark zählt zu den Ländern, die mit vielfältiger Landschaft überzeugen und sich perfekt für einen Urlaub eignen. Gerade für die Kombination mit dem Hund eignen sich einige Gegenden besonders gut. Doch wer noch nie für einen Urlaub in Dänemark war, der kennt sich auch nicht mit den empfehlenswerten Spots und Aktivitäten aus. Nun, zu den möglichen Aktivitäten mit dem Hund kommen wir später – doch es gibt einige Inseln und die lohnen sich für eine erholsame Zeit allemal. 

Möchtest du reichlich Spazieren gehen und die Strände mitnehmen, so kannst du beispielsweise auf die Inseln wie Fanö oder Römö reisen. Entscheidest du dich dort für ein Ferienhaus in Dänemark mit Hund, so kannst du dich auf reichlich Abwechslung gefasst machen. Aber auch Inseln wie Bornholm sind wie prädestiniert und laden zu einem Urlaub in entspannter Atmosphäre ein. 

Du kannst aber genauso gut auch woanders ein Ferienhaus mieten. Die Inseln eignen sich für Mensch und Tier jedoch am besten und gelten als Ort der Ruhe. Das bedeutet jedoch nicht, dass du dort nichts erleben kannst. Nimm deinen Hund mit, gehe joggen oder absolviere eine Entdeckungstour durch die Seenlandschaft. Auch Fahrradtouren eignen sich, zumal es in Dänemark viele lohnende Wanderwege gibt. Alternativ kannst du dich aber auch für die ein oder andere Wanderung entscheiden und dir die Natur Dänemarks näher ansehen. 

Hundestrände gibt es nicht

Hundestrände, wie du sie aus Deutschland oder den Niederlanden kennst, gibt es in Dänemark nicht. Dennoch bist weder du noch dein Vierbeiner vom Meer abgeschnitten. Lediglich 250 ausgewählte Strände werden mit den blauen Fahnen ausgewiesen. Das hört sich jetzt erst einmal nach ziemlich viel an, doch verbleiben dir noch ca. 7000 Strandkilometer, die du mit deinem Hund nach Herzenslust erkunden kannst. Aber egal, wo du dein Strandlager aufschlägst, die Leinenpflicht gilt grundsätzlich von April bis einschließlich September und sollte wirklich eingehalten werden. Wenn du nun nicht bis Oktober warten willst, damit dein Hund in Dänemark freilaufen kann, können wir dir die sogenannten Hundewälder ans Herz legen. Davon wurden zwischenzeitlich mehr als 200 Stück freigegeben. Besonders wichtig: Hier darf dein Hund ohne Leine nach Herzenslust tollen. Besonders vorteilhaft ist außerdem, dass viele der Hundewälder eingezäunt sind und dir dein Vierbeiner somit auch nicht abhandenkommen kann. Mittlerweile gibt es online diverse Übersichten, die dir die Standorte der Hundewälder anzeigen und auch die Beschilderung ist so angelegt, dass du diese von der Straße aus sehr gut erkennen kannst. Wo auch immer dein Naturhäuschen angesiedelt ist, deine gesamte Familie wird diesen Urlaub in Dänemark mit Hund absolut lieben.

Beachte jedoch: Es gibt auch einige Wälder und Gegenden, wo du deinen Hund mitnehmen kannst, aber besser an der Leine hältst. 

Dänemarks Nordsee: Hier lohnt es sich mit Hund

Du hast dich entschieden, es soll ein Urlaub mit Hund werden. Nachdem du dich ganz grundlegend für Dänemark entschieden hast, musst du nun zwischen der Nord- und Ostseeküste entscheiden. Die Nordsee hat einige interessante Spots und Gegenden wie Römö, wo du perfekt spazieren und zur Ruhe kommen kannst. Inmitten traumhafter Sandstrände, der Natur und der frischen Meeresbrise bietet sich dir die Gelegenheit zu entspannen. Entscheidest du dich für Römö als Ausgangsbasis so kannst du über den Römödamm anreisen und dort kann dein treuer Begleiter natürlich auch frei herumlaufen. Hier herrschen die idealen Bedingungen für einen erholsamen und zugleich abwechslungsreichen Urlaub. Entlang der Nordseeküste gibt es zudem einige Aktivitäten wie wandern oder Radfahren, denen du nachgehen kannst. Ohnehin ist das Ferienhaus die Ausgangslage, weshalb du eine Unterkunft mit ausreichend Komfort wählen solltest – dein Hund und du ihr sollt euch ja während des Urlaubs erholen und da ist eine Unterkunft mit Erholungspotential enorm wichtig. 

Dänemarks Ostsee: Hier lohnt es sich mit Hund

Der Gegenpart zur Nordsee ist die dänische Ostsee und die ist nicht weniger schöner. Hier sind es mehr die hügeligen Landschaften und das ruhige Gewässer, was diese Region auszeichnet. Doch es gibt auch eine Reihe von Wäldern, die sich für einen erholsamen Urlaub eignen. Hier kannst du Spazieren oder wandern gehen, aber auch den Nationalpark Mols Bjerge besichtigen. Damit verbunden ist eine malerische Landschaft, aber auch die historischen Runensteine von Jelling. Diese sind Teil des UNESCO-Weltkulturerbes und gehören in jedem Fall zu einem Urlaub dazu. Solltest du dich für einen Urlaub an der Ostseeküste von Dänemark entscheiden, so empfiehlt sich eine Reise in die zweitgrößte Stadt Dänemarks – die Rede ist von Aarhus. Ansonsten kannst du dir natürlich auch die Insel Bornholm besichtigen. Diese befindet sich ebenfalls in der Nähe und gehört zu den Spots, die besonders beliebt sind. Entlang der Sandstrände kannst du deinen Hund mitnehmen und die malerischen Felsformationen begutachten.

Welche Aktivitäten lohnen sich für den Urlaub mit Hund?

Dänemark zählt zu den Ländern, in denen sich ein Urlaub mit dem Hund besonders lohnt. Das liegt einerseits an der Luft und den herrlichen Bedingungen, aber auch die reichhaltigen Möglichkeiten für Freizeitaktivitäten sind ein Grund. Wenn du noch nie in Dänemark warst, so solltest du dir auf jeden Fall ausreichend Zeit für den Urlaub nehmen und auch die Planung sollte gut überlegt sein. Einerseits empfehlen wir dir, die verschiedenen Hundewälder näher zu betrachten. Aber auch Spaziergänge inmitten der Natur sind eine großartige Möglichkeit, das Land näher kennen zu lernen. Genauso gut kannst du deinen Hund mitnehmen und die kulturellen Spots näher entdecken. Im Endeffekt liegt es komplett an dir und du musst entscheiden, welchen freizeitlichen Aktivitäten du nachgehen möchtest. Entscheidest du dich für einen Urlaub und mietest dir ein Ferienhaus in Dänemark mit Hund, so kannst du dir auch Inlineskater oder ein Fahrrad mieten. Genauso gut kannst du aber auch Wandern gehen und deinen Hund beim Treiben zuschauen. Allein Dänemarks Natur hat so viel zu bieten. 

Unterkunft Dänemark mit Hund: Wie wäre es mit einem erholsamen Angelurlaub?

Während deines Urlaubs möchtest du einige erholsame Tage genießen? Wenn du aber nicht der klassische Urlauber bist und du Angeln liebst, so empfehlen wir dir das Mieten einer Unterkunft in Dänemark mit Hund. Achte bei der Wahl einer passenden Lösung darauf, dass sich die Unterkunft in der Nähe zu einem See befindet und du die Ausrüstung nicht zu weit transportieren musst.

Ansonsten eignet sich der Angelurlaub mit Hund natürlich perfekt, denn dein treuer Begleiter kann stetig dabei sein und sich an der Natur aufhalten. Nicht zu vergessen, sind die Angelmöglichkeiten in Dänemark echt genial.

Ganz gleich, ob du ein Neuling bist oder dich als erfahren bezeichnest, die Vielfalt an Fischen wird dich beeindrucken. Zahlreiche Seen beinhalten Hecht, Barsch oder Lachs, während du an anderen Stellen Zander oder Dorsch fangen kannst. Nutze die Zeit, um den Stress der letzten Monate zu vergessen und erlebe eine grandiose Zeit mit deinem Hund. 

Spontan mit dem Hund nach Dänemark

Entscheidest du dich für einen Urlaub in Dänemark mit Hund, so lohnt sich auch eine kurze Auszeit. Die malerischen Regionen Dänemarks bieten dir die Gelegenheit, den Süden von Dänemarks zu erkunden. Hier gibt es größere Städte wie Esbjerg oder Kolding, die du problemlos bereisen und näher besichtigen kannst. Doch das ist längst nicht alles, denn auch Orte wie Sonderburg oder Tondern eignen sich hervorragend für einen Urlaub mit dem Hund. Hier gibt es ideale Bedingungen, denn die Anreise ist nicht so lang und du kannst entscheiden, ob du auch das Südseeland näher erkunden möchtest. Inmitten der Ostsee kannst du entspannen, die Zeit zum Erholen nutzen und einfach mal abschalten. Dabei dienen das Ferienhaus oder die Wohnung als optimale Ausgangsbasis, um die schönsten Spots Dänemarks mit dem Hund näher kennen zu lernen. Aber auch das Entspannen inmitten der erstklassigen Bedingungen lohnt sich. Wichtig ist, dass du dir Zeit zum Planen nimmst. Eine kurze Auszeit sollte zumindest mit der feststehenden Buchung der Unterkunft verbunden sein. 

Silvester anders verbringen? Miete dir ein Ferienhaus in Dänemark mit Hund

Hast du die Reise nach Dänemark geplant oder warst schon mal da, so kannst du auch außerhalb der Hauptsaison nach Dänemark reisen. Möchtest du dein Silvester einmal vollkommen neu und auf abwechslungsreiche Weise erleben? Dann solltest du dir einen Urlaub im Norden auf keinen Fall entgehen lassen. Die Anreise ist meist kürzer und auch die Lärmgeräusche für deinen Hund fallen geringer aus. An Silvester gibt es einige Spots, die du näher entdecken kannst. Gerade für deinen besten Freund ist dies eine Wohltat, denn in Dänemark sind das Abbrennen und Zünden von Feuerwerkskörpern verboten. Doch das ist nicht alles, denn auch die Atmosphäre ist friedfertiger. Du kannst die Zeit also nutzen und dein Silvester auf vollkommen andere Art verbringen. Erlebe eine magische Zeit, in der du zur Ruhe kommst und mit deinem Hund erholen kannst. 

Ferienwohnung in Dänemark mit Hund – die Vorteile 

Dänemark, Urlaub und Hund – drei Begriffe, die einfach passen und mit einer Reihe von Vorteilen verbunden sind. Einerseits gilt das Land als besonders hundefreundlich und zum anderen gibt es eine Reihe von Unterkünften in Dänemark mit Hund, die sich lohnen und wo ihr euch wohlfühlen könnt. Bei der Wahl einer Ferienwohnung hast du die Wahl zu entscheiden, wie komfortabel die Unterkunft am Ende ausfallen soll. Magst du eher ein Haus mit Luxus oder Swimmingpool? Dann kannst du dir ein Ferienhaus mieten, welches inmitten malerischer Dünen liegt und wo du die perfekten Bedingungen bekommst. Aber auch einfachere Wohnungen mit Blick auf den Strand eignen sich. Ganz gleich, wie du dich am Ende auch entscheidest – Du kannst auf Naturhaeuschen.de genau die Unterkunft finden, die deinem Geschmack am ehesten entspricht. 

Wichtige Information, wenn man sich entschließt mit Hund zu reisen

Wenn du dich entschließt eine Ferienwohnung mit Hund zu mieten, musst du dir Gedanken darüber machen, wie du die Reise so angenehm wie möglich, sowohl für dich als auch deinen Vierbeiner machen kannst. Beim Transportieren deines Hundes ist es ein Auto das bevorzugte Transportmittel, da du dieses zu jeder Zeit anhalten kannst und deinem Tier immer wieder gestatten kannst sich ein wenig zu bewegen. 

Bei einer Zugfahrt gestaltet es sich schon ein wenig schwieriger, da du die meiste Zeit nicht alleine in einem Abteil bist oder sogar überhaupt kein eigenes Abteil zur Verfügung steht. In diesem Fall musst du bedenken, dass sich andere Gäste gestört oder unwohl dabei fühlen ein Tier im selben Wagon vorzufinden. Von Flugreisen ist generell abzuraten, da es zahlreiche Regelungen in Bezug auf das Reisen mit Haustieren gibt und du nicht weißt, ob dein Liebling während der Fahrt in deiner Nähe bleiben darf oder nicht.

Wie du schon gehört hast, kann sich die Anreise in manchen Fällen schon schwierig gestalten. Dabei bleibt es jedoch leider nicht. Falls du dich entschließt mit deinem Vierbeiner zu reisen, kannst du dir sicher sein, dass das Einchecken in Hotels kein leichtes Unterfangen ist. In manchen Situationen wird dir nicht einmal die Möglichkeit auf ein Hotelzimmer gegeben, aus dem einfachen Grund, dass ein Haustierverbot verhängt wurde. In Hotels leben viele Personen eng beieinander, weshalb es immer wieder vorkommt, dass sich manch einer sogar ohne den Besitz eines Tieres gestört fühlt. Die beste Option, die für deinen Urlaub in Frage kommt, ist ein Ferienhaus mit Hund in Dänemark zu buchen.

Ferienhaus in Dänemark mit Hund buchen

Du weißt es bestimmt, auch dein Hund genießt den Umgang mit dir. Das passende Ferienhaus inmitten der Natur ermöglicht dir einen Urlaub mit Hund in Holland. Unternehme lange Spaziergänge bis zum Sonnenuntergang und entdecke die Natur Hollands gemeinsam mit deinem Hund. Die Auswahl an Naturhäuschen auf unserer Plattform ist sehr groß. Deshalb ist bestimmt auch für dich das passende Ferienhaus dabei.