Ferienhäuser Nordholland

Die Niederlande sind ein verhältnismäßig kleines Land, unser direkter Nachbar und haben, trotz ihrer geringen Größe ihren Urlaubern so viel zu bieten. Dennoch gibt es in Deutschland zahlreiche Menschen, die noch nie zu vor in den Niederlanden waren. Das ist wirklich schade, denn besonders Nordholland ist äußerst vielfältig und hat eine wunderschöne Naturlandschaft zu bieten.

Lesen Sie mehr über Ferienhäuser in Nordholland

297 Naturhäuser
Lese mehr über:

Die Niederlande sind ein verhältnismäßig kleines Land, unser direkter Nachbar und haben, trotz ihrer geringen Größe ihren Urlaubern so viel zu bieten. Dennoch gibt es in Deutschland zahlreiche Menschen, die noch nie zu vor in den Niederlanden waren. Das ist wirklich schade, denn besonders Nordholland ist äußerst vielfältig und hat eine wunderschöne Naturlandschaft zu bieten.

Nordholland ist eine niederländische Provinz, die sich von Zandvoort bis Den Helder an der Nordsee entlang erstreckt. Auch die Hauptstadt der Niederlande, Amsterdam, gehört zu dieser schönen Region. Aufgrund der vielfältigen Möglichkeiten, die dort gegeben sind, wird jeder Reisende voll auf seine Kosten kommen und einen wunderschönen Urlaub verbringen. Nordholland hat eine facettenreiche und atemberaubende Landschaft, die ihresgleichen sucht. Durch die schöne Natur ist Nordholland besonders gut geeignet, um zu entsannen, Ruhe zu suchen und einen naturverbundenen Urlaub zu verbringen. Aber auch zahlreiche Wassersportmöglichkeiten, Wanderwege und Radwege wirst du in der Region im Norden der Niederlande finden. Die perfekte Unterkunft in Nordholland für deinen Urlaub kannst du bei Naturhäuschen finden. All unsere Unterkünfte liegen wunderbar abseits, inmitten der wunderschönen Natur zum Beispiel in der Nähe von Julianadorp, Callantsoog, Bergen oder Egmond. Hier lässt es sich super entspannen und du wirst sehen, wie schnell der stressige Alltag von dir abfallen wird. Auch Renesse ist ein beliebtes Ferien- und Ausflugsziel.

Was spricht für ein Ferienhaus in Nordholland?

Es gibt zahlreiche gute Gründe dafür, deinen Urlaub in Nordholland zu verbringen. Neben der wunderschönen Landschaft und der äußerst interessanten Natur sind es vor allem die praktischen Gründe, die viele Menschen dazu bewegen, ihren Urlaub bei unseren Nachbarn zu verbringen.

  • Einfache und schnelle Anreise:

Da Holland das direkte Nachbarland Deutschlands ist, gestaltet sich die Anreise besonders einfach. Je nach Wohnort in Deutschland ist die Anreise nach Nordholland im Auto gut zu schaffen. Maximale Reisezeit aus Deutschland beträgt etwa einen halben Tag. Dies bringt noch einen weiteren Vorteil mit sich: Durch die recht kurze Anreise ist es auch möglich, nur ein Wochenende mit einer Übernachtung in Nordholland zu verbringen. Somit steht einem entspannten Wellnesswochenende nichts mehr im Wege. Auch bietet sich an, einen Urlaub auf dem Bauernhof zu machen.

  • Klasse Reiseziel für Hundebesitzer:

Ein Ferienhaus in Nordholland oder eine Ferienwohnung in Nordholland eignet sich auch besonders gut für Hundebesitzer, die ihren vierbeinigen Freund mit in den Urlaub nehmen möchten. Durch die recht kurze Anreise wirst du dein Haustier keinem großen Stress, der bei langen Autofahrten entstehen kann, aussetzen und du kannst dir sicher sein, dass dein Hund fit und munter am Urlaubsort ankommt. Anschließend kann er mit dir gemeinsam zu langen Wanderungen am Strand oder durch die Landschaft aufbrechen. Ihr werdet ganz bestimmt viel Spaß haben.

  • Privatsphäre und Gestaltungsmöglichkeiten:

Hast du dich für eine private Pärchen oder Gruppenunterkunft in Nordholland entschieden, und bist mit dem eigenen Wagen angereist oder hast dir einen Leihwagen genommen, so kannst du ganz allein bestimmen, was du wann in deinem Urlaub machen möchtest, da du nicht auf die öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen bist. Achte aber in diesem Fall darauf, dass dein Ferienhaus oder Bungalow in Nordholland über einen Parkplatz verfügt, da öffentliche Parkplätze in Holland ziemlich teuer sein können. Dafür ist das öffentliche Verkehrsnetz perfekt ausgebaut und alle Ziele sind kostengünstig und problemlos zu erreichen. Ein Ferienhaus in der Natur gibt dir die Möglichkeit, dich bei Bedarf zurückzuziehen und die Ruhe in deinen „eigenen vier Wänden“ zu genießen. Dies ist schon etwas schwieriger, wenn du beispielsweise in einem Hotel übernachtest, in dem du dich nach Essenszeiten richten musst und nur ein Zimmer als Rückzugsmöglichkeit hast. Wie du sehen kannst, sprechen viele Gründe dafür, ein Ferienhaus in Nordholland oder eine Unterkunft in einem Ferienpark in Nordholland zu mieten. Probiere es einfach aus und genieße die Ruhe und Abgeschiedenheit mitten in der Natur mit einem unserer Naturhäuschen.

Was hat Nordholland dir in welcher Jahreszeit zu bieten?

Das Schöne an Nordholland ist, dass ihr zu jeder Jahreszeit viel erleben könnt. Je nachdem was du in deinem Urlaub unternehmen möchtest, solltet du dir vorab gut überlegen, in welcher Zeit des Jahres du dein Ferienhaus in Nordholland buchst. Denn selbstverständlich eignet sich nicht jede Jahreszeit gleich gut für alle Unternehmungen.

Frühling in Nordholland:

Zweifelsohne ist der Frühling in Nordholland eine der schönsten Jahreszeiten. Wenn die Natur nach dem Winterschlaf wieder zum Leben erwacht, verwandelt sich die Region in ein wahres Blütenmeer. Von Mitte März bis Mitte blühen die Tulpen und die gesamte Region wird von dem herrlichen Duft der Pflanzen bedeckt. Hast du dich dazu entschlossen, eine Ferienwohnung in Nordholland zu mieten kannst du die Natur in vollen Zügen genießen. Wache nach deiner Übernachtung in Nordholland auf und begib dich nach draußen. Ob Wandern, Spazieren oder Radfahren, die ersten warmen Sonnenstrahlen werden dich mit Sicherheit bei deinen Ausflügen begleiten. Du wirst erstaunt sein, wie viele Tulpenfelder es in Nordholland gibt. Aber nicht nur die vielen Felder mit Tulpen laden dich dazu ein, hindurch zu schlendern. Auch die kleinen Dörfchen der Region, mit ihren pittoresken kleinen Häuschen, bieten ihren Besuchern viel zu entdecken. Nach einem ausführlichen Spaziergang kannst du dich dann in einem der kleinen, schnuckeligen Cafés niederlassen und den Blick aufs Meer genießen. Wenn du es gerne noch etwas ruhiger hättest, kannst du beispielsweise einen Waldspaziergang machen. Genieße die frische Luft und lasse einfach einmal die Seele baumeln.

Sommer in Nordholland:

Der Sommer ist definitiv die Zeit für einen erholsamen und spaßigen Urlaub am Strand, aber es handelt sich auch um die Zeit, in der die meisten Touristen vor Ort sind. Aus diesem Grund ist es sinnvoll dein Ferienhaus in Nordholland oder deine Ferienwohnung in Nordholland frühzeitig zu buchen, besonders dann, wenn es am Meer liegen soll. Nordholland bietet seinen Besuchern an den Stränden äußerst viel Abwechslung. Egal ob du gerne am Strand spazieren gehst, im Meer baden möchtest, einfach relaxen möchtest oder doch lieber Wassersport betreibst, überall in dieser Region wirst du all diesen Aktivitäten nachgehen können. Die frische Seeluft wird dir helfen, deinen Alltag zu vergessen und deinen Urlaub in vollen Zügen zu genießen. Selbstverständlich kannst du auch einen tollen Sommerurlaub in deiner Unterkunft in Nordholland verbringen, wenn du nicht gerne am Strand liegst oder anderen Aktivitäten am Meer nachgehst. Die schier endlosen Rad- und Wanderwege entlang der Küste warten nur darauf, von dir zu Fuß, per Fahrrad oder Mountainbike, entdeckt zu werden. Entlang all dieser Routen wirst du zahlreiche Möglichkeiten finden, um eine Pause einzulegen, einen Kaffee zu trinken oder um einfach nur die wunderbare Aussicht zu genießen. Da Holland über keine großen Steigungen verfügt, ist es das perfekte Land für entspannte Radtouren.

Herbst in Nordholland:

Im Herbst wird die Nordsee langsam rauer und der Wind in der Region wird deutlich stärker. Dies bedeutet aber nicht, dass man in dieser Jahreszeit keinen erholsamen und abwechslungsreichen Urlaub mehr in einem Ferienhaus in Nordholland verbringen kann. Gerade in dieser Jahreszeit kommen Ruhesuchende und Naturliebhaber voll auf ihre Kosten. Langsam werden die Strände leerer und die kleinen Dörfchen entlang der Küste sind wieder mehr von Einheimischen als von Touristen besucht. Aber nicht nur die Dörfer und Strände werden leerer, auch die Rad- und Wanderwege sind bei Weitem nicht mehr so voll wie im Frühjahr und im Sommer. Für dich bedeutet das, dass der Herbst die Zeit zur Entspannung ist. Nach langen und manchmal auch kühlen Tagen an der frischen Luft, gibt es doch nichts Schöneres sich in seine Unterkunft in Nordholland zurückzuziehen und am gemütlichen Kaminfeuer ein Gläschen Wein zu trinken.

Winter in Nordholland:

Ein Urlaub im Winter, beispielsweise in einem Ferienpark in Nordholland, ist besonders interessant. Möchtest du dich allerdings in der Natur und an der frischen Luft aufhalten, solltest du unbedingt wetterfest sein und deine wärmsten Kleidungsstücke einpacken. Vergiss auch auf keinen Fall den Regenmantel und den dicksten Schal, den du finden kannst. Einen Schirm kannst du hingegen getrost zu Hause lassen. Nicht weil es garantiert nicht regnet, sondern weil dein Schirm dank des starken Windes direkt wegfliegen könnte. Dennoch ist ein Winter in einem Ferienhaus in Nordholland ein unvergessliches Erlebnis. Entlang der gesamten Küste findest man viele, kleine, schnuckelige Weihnachtsmärkte. Diese, nach einem langen und ausgiebigen Strandspaziergang zu besuchen, ist ein besonderes Highlight. Stelle dir nur einmal vor, du kommst nach 2 Stunden Spaziergang im eiskalten Nordseewind erschöpft auf den Weihnachtsmarkt und kannst dir dort ein leckeres Heißgetränk und einen weihnachtlichen Snack gönnen, um dich wieder aufzuwärmen und zu Kräften zu kommen. Doch nicht nur Weihnachtsmärkte laden zum Aufwärmen und Verweilen ein. Zahlreiche Cafés haben sich für den kalten Winter gerüstet und bieten den Besuchern ein warmes Fleckchen und leckere heiße Getränke. Solltest du das Glück haben, dass du zu einer Zeit in Nordholland bist, in der es schneit, kannst du in den Genuss kommen, an einem verschneiten Strand spazieren zu gehen. Ein wunderbares Erlebnis.

Urlaub am Ijsselmeer in deiner Unterkunft in Nordholland

Jedem ist bekannt, dass Nordholland an der Nordsee liegt, aber nur wenigen ist das Ijsselmeer bekannt. Hierbei handelt es sich nicht, wie man vom Namen her vermuten könnte, um ein richtiges Meer. Vielmehr ist es ein riesiger See mit Süßwasser, in dem es weder Ebbe noch Flut gibt. Der größte Teil des Sees besteht aus dem Zuidersee, der eine eingedeichte Meeresbucht ist. Der Namensteil „Meer“ im Ijsselmeer, stammt aus dem Niederländischen, in dem das Wort „Meer“ Binnensee bedeutet. Im Jahre 1932 ist der See durch den Bau eines Abschlussdeiches und der Trockenlegung der Polder entstanden. Durch künstliche Zuflüsse ist der über 1000 Quadratmeter große See mit der Nordsee verbunden. An seiner tiefsten Stelle ist er bis zu 6 Meter tief.

Möchtest du deinen Urlaub im Sommer am Ijsselmeer in einem Ferienhaus in Nordholland verbringen, so solltest du definitiv rechtzeitig buchen. Denn der See ist bei Wassersportlern, insbesondere bei Seglern und Kitern äußerst beliebt und stellt ein gut besuchtes Ausflugsziel dar. Möchtest du allerdings während deines Aufenthalts in deiner Ferienwohnung in Nordholland im Ijsselmeer schwimmen, musst du ziemlich hart im Nehmen sein. Denn selbst im Hochsommer liegen die Wassertemperaturen meist nur zwischen 16 und 17 Grad. Möchtest du die wunderschöne Natur und Kultur Nordhollands erkunden, so bieten dir der Radweg um das Ijsselmeer hierzu die beste Gelegenheit. Der Radweg ist fast gänzlich ebenerdig, was ein entspanntes Radeln und das Genießen der Landschaft und der Kultur besonders angenehm macht. Auf deiner Radtour um den See herum, wirst du an zahlreichen malerischen Windmühlen vorbeikommen. Auch ein Nationalpark befindet sich entlang dieses Radwegs.

Der Nationalpark De Weerribben am Ijsselmeer

Der Nationalpark ist ein echtes Highlight für Naturliebhaber und du solltest ihn, wenn deine Unterkunft in Nordholland in seiner Nähe liegt, unbedingt besuchen. Du kannst aber auch direkt eine Unterkunft für deinen Urlaub in dem Ferienpark in Nordholland direkt in der Nähe des Nationalparks buchen. In diesem Nationalpark befindet sich das größte Flachmoor Nordwesteuropas. Es besteht aus Seen, Kanälen und Teichen. Diese wechseln sich landschaftlich immer wieder mit schönen Wäldern, Mooren und Schilfgürteln ab. In diesem faszinierenden Gebiet wirst du eine unvergleichliche Natur und eine artenreiche Tierwelt finden, die einen Ausflug in den Park zu etwas ganz Besonderem werden lassen.

Das UNESCO Weltnaturerbe in Nordholland – Das Wattenmeer

Fast das gesamte Wattenmeer und somit auch der niederländische Teil im Norden des Landes, stehen seit 2009 auf der Liste der Welterben der UNESCO. Das gesamte Wattenmeer umfasst eine Fläche von rund 9000 Quadratkilometern. Auch im holländischen Teil des Wattenmeers kann man viel erleben und wenn du ein Ferienhaus im Nordholland am Wattenmeer gemietet hast, kannst du das faszinierende Naturschauspiel direkt vor der Haustür erleben. Am nächsten dran an diesem Naturschauspiel bist du, wenn sich deine Ferienwohnung in Nordholland auf einer der bewohnten Wattinseln, wie zum Beispiel Textel, befindet. Am besten erkundest du das Wattenmeer während geführter Wattwanderungen. Diese starten in den Provinzen Friesland, Groningen und Noord-Holland. Es werden Touren zu unterschiedlichen Wattinseln, wie beispielsweise Ameland und Textel angeboten.

Da das Wandern durch das Watt sehr anstrengend sein kann, werden verschiedene Touren unterschiedlicher Länge angeboten. Du solltest dir also vorher überlegen, wie sehr du deinen Körper beanspruchen kannst und was du ihm zumuten möchtest. Bei einer Wattwanderung, bei der es die Ebbe möglich macht, mit den Füßen über den Meeresboden zu waten, kämpfst du dich kilometerweit durch halbhohes Wasser, das dir bis zur Hüfte reicht und Schlamm. Dabei wirst du feststellen, wie reichhaltig die Flora und Fauna des Wattenmeers tatsächlich ist. Manchmal kannst du Glück haben und auf Seehunde und Quallen treffen. Aber auch zahlreiche Vögel kannst du bei einer Wattwanderung oder von deiner Unterkunft in Nordholland am Wattenmeer beobachten.

Da sich das seichte Wasser im Wattenmeer im Sommer sehr schnell erwärmt, gedeihen Algen und Seegräser besonders gut. Diese dienen als wunderbarer Futterlieferant für unzählige Fische, Vögel und Seehunde. Wusstest du, dass jährlich etwa 180.000 Brandgänse das Wattenmeer als Raststätte, auf ihren Wegen von und nach Afrika als Mauserstätte nutzen? Hast du ein Ferienhaus in Nordholland in der Zeit von Juli bis September gemietet, kannst du Zeuge dieses beeindruckenden Naturschauspiels werden. Allerdings fühlen sich nicht nur diverse Zugvögel in dem futterreichen Gebiet wohl. Viele Vogelarten, wie beispielsweise die Heringsmöwe, die Trauerente oder Sterntaucher haben das Wattenmeer für sich entdeckt und einen dauerhaften Lebensraum gefunden.

Natürlich besteht die Fauna des Wattenmeeres nicht nur aus Fischen und Vögeln, denn hier leben auch viele Säugetiere, die sich in dem riesigen Naturschutzgebiet äußerst wohlfühlen. Besonders die Seehunde, Kegelrobben und Schweinswale sind dabei zu nennen. Wie du sehen kannst, ist das Wattenmeer ein ganz besonderes Naturerlebnis, und ein Urlaub in einer Unterkunft in Nordholland am Wattenmeer unvergesslich. Begib dich mit deiner Familie auf spannende Ausflüge im Watt und schaue dir das Naturschauspiel der „Zwei Gesichter“ der Region von Nahem an. Während in einem Moment überall Schlamm und kein Wasser zu sehen ist, findest du dich im nächsten Moment bereits hüfthoch im Wasser – einfach beeindruckend.

Die holländische Küche

Hast du dich für einen Aufenthalt in einer privaten Unterkunft in Nordholland entschieden, solltest du nicht darauf verzichten, die leckere niederländische Küche zu probieren. Traditionell wird, gerade in Nordholland, gerne Fisch gegessen, den du in allen erdenklichen Variationen serviert bekommst. Aber besonders im Winter wird auch gerne Eintopf, wie zum Beispiel der bekannte Stamppot, serviert. Er wird aus Kartoffeln und verschiedenen Gemüsesorten hergestellt und wärmt dich an kalten Tagen von Innen.

Hast du schon einmal von Bitterballen gehört und sie schon einmal probiert? Wenn nicht, solltest du dieses leckere niederländische Fingerfood unbedingt während deines Urlaubs in deinem Ferienhaus in Nordholland einmal testen. Traditionell handelt es sich dabei um frittierte Fleischbällchen aus Rindfleisch. Mittlerweile gibt es aber auch zahlreiche Abwandlungen und sie werden mit Hähnchen- oder Kalbfleisch hergestellt. Die vegetarische Variante beinhaltet Pilze. Dazu wird meist Senf als Dip serviert. Zu Kaffee oder Tee solltest du dir unbedingt Stroopwafels bringen lassen. Diese süßen und ganz dünnen Waffelkekse sind mit Karamell gefüllt. Am Leckersten schmecken sie, wenn du sie noch lauwarm isst. Bestimmt verstehst du nun, warum die Niederlande und insbesondere Nordholland, definitiv es definitiv wert sind, für einen Urlaub in die engere Wahl zu kommen. Egal ob du ein aktiver Urlauber bist, dem Wandern und Radfahren am Herzen liegen, du auf der Suche nach Ruhe und Entspannung bist, oder dich für Natur und Tiere interessierst, in Nordholland wirst du voll auf deine Kosten kommen. Auch stellt Nordholland den idealen Ort für ein Urlaub mit Hund dar.

Und wir von Naturhäuschen halten für dich die perfekte Unterkunft in Nordholland bereit. Neben Unterkünften in einem Ferienpark in Nordholland bieten wir auch Ferienhäuser oder Ferienwohnungen an. Diese kannst du auch für nur eine Übernachtung in Nordholland mieten. Alle angebotenen Unterkünfte auf unserer Homepage sind bestens für naturverbundene Menschen geeignet, da sie zumeist mitten in der wundervollen Natur liegen. Wenn du also morgens aufwachen möchtest und nach draußen direkt aufs Meer, in einen Wald oder auf Wiesen und Felder schauen möchtest, dann werden dir die Angebote von Naturhäuschen ganz bestimmt gefallen.