Would you rather browse this website in English? Click here to switch to our English website.

Urlaub Bauernhof Nordsee

Ihr wollt demnächst Urlaub Bauernhof Nordsee buchen. Die Nordsee zählt zu den beliebtesten Urlaubszielen in Europa. Vor allem ein Urlaub auf dem Bauernhof am Meer ist bei Familien mit Kindern ideal. Die Bauernhöfe sind weit weg von Menschenmassen, Hotelbunkern und Lärm. Sie befinden sich mitten in der Natur. Hier könnt ihr die Ruhe und Stille genießen, ohne Hektik und Stress. Während die Erwachsenen sich erholen und entspannen, sind die Kinder auf Wiesen und Feldern unterwegs und werden in die Arbeit auf dem Bauernhof mit eingebunden – Kühe melken, Hühner füttern, Stall ausmisten und sie bekommen interessante Einblicke in das Landleben. Sogar eine Fahrt mit dem Traktor ist ein echtes Abenteuer. Urlaub Bauernhof Nordsee bedeutet die Natur mit allen Sinnen zu genießen. Es ist ideal für Erholungssuchende und Aktivurlauber. Tankt wieder neue Energie an der Nordseeküste, verbunden mit dem Landleben. Da gibt es für Alt und Jung jede Menge zu entdecken.

Lesen Sie mehr über Urlaub Bauernhof Nordsee
Lese mehr über:

Urlaub Bauernhof Nordsee

Ihr wollt demnächst Urlaub Bauernhof Nordsee buchen. Die Nordsee zählt zu den beliebtesten Urlaubszielen in Europa. Vor allem ein Urlaub auf dem Bauernhof am Meer ist bei Familien mit Kindern ideal. Die Bauernhöfe sind weit weg von Menschenmassen, Hotelbunkern und Lärm. Sie befinden sich mitten in der Natur. Hier könnt ihr die Ruhe und Stille genießen, ohne Hektik und Stress. Während die Erwachsenen sich erholen und entspannen, sind die Kinder auf Wiesen und Feldern unterwegs und werden in die Arbeit auf dem Bauernhof mit eingebunden – Kühe melken, Hühner füttern, Stall ausmisten und sie bekommen interessante Einblicke in das Landleben. Sogar eine Fahrt mit dem Traktor ist ein echtes Abenteuer. Urlaub Bauernhof Nordsee bedeutet die Natur mit allen Sinnen zu genießen. Es ist ideal für Erholungssuchende und Aktivurlauber. Tankt wieder neue Energie an der Nordseeküste, verbunden mit dem Landleben. Da gibt es für Alt und Jung jede Menge zu entdecken.

Natur Nordsee

Die Nordsee befindet sich im Norden Deutschlands und ist ein Randmeer vom Atlantischen Ozean. Sie hat eine Fläche von 575 000 Quadratkilometer. Die Nordsee grenzt im Osten an Norwegen, Deutschland und Dänemark. Die südlichen Grenzen sind Niederlande, Frankreich und Belgien und im Westen grenzt sie an Großbritannien. Die Landschaft rund um die Nordsee besteht aus dem Meer, dem Watt, Dünen, herrlichen Stränden, der Küste, romantischen Orten und vielen Nationalparks. Die Nationalparks nehmen eine Fläche von über 700 000 Hektar ein.

Naturpark Nordsee

Der Naturpark Nordsee zieht sich wie ein breiter Gürtel entlang der Nordsee in Dänemark, von Nymindegab bis Blavandshuk. Die einzigartige Natur beherbergt eine vielfältige Tierwelt. Bekannt ist der Naturpark Nordsee auch als „Kleine Schwester“ des Nationalparks Wattenmeer. Er hat eine Fläche von 22 526 Hektar und hier kannst du viele „Naturperlen“ entdecken. Dazu gehörten der Filsö See, die einzigartigen weißen Strände und das Rothirschgebiet. In dem Gebiet könnt ihr mit etwas Glück 4000 freilaufende Rothirsche beobachten, die sich in den Heiden und Schonungen oft verstecken. Also etwas Geduld ist gefragt. Ein einmaliges Erlebnis ist auch die Brunftzeit im Herbst. Die Landschaft besteht überwiegend aus Dünen und Heiden und einer reichhaltigen Flora und Fauna. Am besten entdeckst du die Natur zu Fuß oder mit dem Rad. Dabei kannst du dir viele Informationen über die kostenlose Naturpark – App holen. Nicht nur in der Natur, sondern auch historisch hat der Naturpark einiges zu bieten.

Besichtigt die ehemaligen Bunkeranlagen und die Flüchtlingslager. Einmalig sind hier auch die Wanderdünen und der Sandflug. Ganze Landstriche mit Wald und Feld sind im Laufe der Jahre versunken. Deshalb wurde Strandhafer, Büsche, Bäume und Gras angepflanzt, um dem entgegenzuwirken. Die höchste Düne des Landes ist der „Blaue Berg“ mit 64 Meter Höhe, der früher als „Seezeichen“ diente und heut der beste Aussichtspunkt Dänemarks ist.

Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer

Der Nationalpark wurde 1986 gegründet und ist 300 000 Hektar groß. Er umschließt die ostfriesischen Inseln, Marsche und Watten und gehört dem UNESCO-Weltnaturerbe an. Die Landschaft an Niedersachsens Küste besteht aus Watt, Dünen, Stränden, Salzwiesen, Sandbänken und Flussmündungen in die Nordsee. Millionen von Zugvögeln rasten hier und das Gebiet ist ideal zur Vogelbeobachtung. Außerdem sind hier Schweinswale, Seehunde, Wat – und Wasservögel zu Hause. Im Watt leben Schnecken, Würmer, Muscheln, Garnelen, Kieselalgen und Wattwürmer. Insgesamt gibt es im Nationalpark ca. 4000 Pflanzen – und Tierarten, wie zum Beispiel Brandgänse, Eiderenten, Möwen und Gänse.

Insel Helgoland

Mitten in der Nordsee befindet sich die Insel Helgoland mit der kleinen abgetrennten Insel „Düne“. Hier leben 1500 Menschen auf 170 Hektar Fläche. Die einzigartige deutsche Hochseeinsel wird auch „Rote Insel“ genannt, da sie aus Buntsandstein besteht. Bei Wanderungen könnt ihr sogar rote Feuersteine sammeln. Die Insel Helgoland wurde 2012 zu Deutschlands schönstem Naturwunder gewählt. Viele Zugvögel, Seehunde und Kegelrobben sind hier zu Hause. Auf dem berühmten „Lummenfelsen“ tummeln sich bis zu 5000 Brutpaare. Entdeckt die Insel auf zahlreichen Wanderungen und ihr fühlt euch wie in einer anderen Welt.

Diese Aktivitäten solltet ihr euch in eurem Urlaub Bauernhof Nordsee nicht entgehen lassen

An der Nordsee könnt ihr eine Vielzahl an Aktivitäten durchführen und Sehenswürdigkeiten besichtigen. Hier sind nur einige der beliebtesten Ziele.

Besuch in der Seehundstation

Die Seehundstation befindet sich in Friedrichskoog. Sie ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten an der Nordsee. Jeder liebt die großäugigen Kuscheltiere mit ihren schwarzen Knopfaugen. Hier in der Aufzuchtstation wird auf artgerechte Haltung geachtet für Seehunde und Kegelrobben. Diese Organisation, die dem Umweltschutz dient, ist auf Eintrittsgelder und Spenden angewiesen. Ihr tut also mit einem Besuch in der Seehundstation gleichzeitig auch etwas Gutes. Beobachten könnt ihr die schönen Tiere im Wasser und an Land. Hierher kommen Jungtiere, die sogenannten Heuler, wenn sie zu klein sind, allein oder auch verletzt. Wenn sie wieder bereit sind für ein Leben im offenen Meer, werden sie dorthin zurückgebracht.

Verbringt einen Tag am St. Peter Ording Strand

Der St. Peter Ording Strand gehört zu den Top Sehenswürdigkeiten der Nordsee. Der Strand ist 2 Kilometer breit und 12 Kilometer lang und ist in Schleswig – Holstein. Er ist sehr weitläufig und deshalb nicht überlaufen. Jeder hat seinen Platz und Privatsphäre. Sehr beliebt ist er bei den Wassersportlern. Hier wurde 2015 sogar der Kitesurf Worldcup ausgetragen. Hier an einem der schönsten Nordseestrände gibt es endlose Dünen und viele Salzwiesen. Relaxt im Strandkorb, sonnt euch auf den Sonnenliegen, stürzt euch in die Fluten, baut mit den Kleinsten Sandburgen oder genießt einen romantischen Spaziergang zum Sonnenuntergang.

Wattwanderung an der Nordsee

Ein Muss für jeden Urlauber an der Nordsee ist eine Wattwanderung. Das Wattenmeer zählt zum UNESCO Weltkulturerbe und ist eines der schönsten Naturwunder. Wenn die Sonne untergeht, dann kehrt Ruhe ein im Watt und ihr könnt auf einer Wattführung den freigelegten Wattboden erforschen. Es herrscht ein einmaliges Flair beim Wattwandern und du erlebst hautnah das großartige Naturschauspiel der Gezeiten. Wandere durch den Schlick, spür den Wind im Haar, die Salzluft in der Nase und entdecke die vielen Wattbewohner wie zum Beispiel Garnelen, Krebse, Wattwürmer und viele mehr. Sehr beliebt ist die Wattwanderung von Schillig zur Vogelschutzinsel Minsener Oog oder zum Leuchtturm Arngast.

Dieses Klima erwartet euch im Urlaub Bauernhof Nordsee

Die Nordsee befindet sich in der gemäßigten Klimazone. Das Wetter ist sehr wechselhaft und es weht immer ein frisches Lüftchen vom Meer, deshalb wird es nicht zu heiß. Die Sommer sind gemäßigt warm bei 15 bis 18 Grad, im Süden sogar bis 25 Grad. Die Winter sind mild mit viel Wolken und Nebel und selten Schnee. Allgemein ist der Norden immer kälter als der Süden. Im Herbst und Winter müsst ihr mit Stürmen rechnen. Die Wassertemperaturen sind regional unterschiedlich. Die Nordsee dient als Wärmespeicher. Sie braucht lange Zeit, um sich zu erwärmen und auch lange um wieder abzukühlen. Niederschlag fallen pro Jahr ca. 550 – 850 mm. Im Norden hat das Wasser durchschnittlich 10 Grad und im Süden 20 Grad. Für einen Urlaub Bauernhof Nordsee zum Baden sind die Monate Juni, Juli und August am besten geeignet.