Skihütte mieten

Endlich ist es so weit, die Winter- und Urlaubszeit steht vor der Tür. Was erwartet man sich von dieser Zeit. Weiß gepuderte Landschaften mit traumhaften Ausblicken, eine Natur, die im Winter ein ganz besonderes Gesicht zeigt. Was gibt es himmlischeres, als dass man sich in einer so romantischen weißen Winterlandschaft eine Skihütte mieten kann, die bei Naturhäuschen zu finden ist. Möchte man gerne mit seiner Liebsten/seinem Liebsten einen Romantikurlaub verbringen, dann ist so eine Skihütte genau das Richtige. Es gibt aber natürlich auch Skihütten, die mehrere Schlafzimmer zur Verfügung haben. Damit steht dem Winterurlaub mit dem großen Freundeskreis oder der Familie nichts mehr im Wege.

Lesen Sie mehr über Skihütte mieten

Gemeinsam leisten wir einen Beitrag zur Unterstützung örtlicher Naturprojekte

Weitere Einzelheiten

Lese mehr über:

Skihütte mieten

Endlich ist es so weit, die Winter- und Urlaubszeit steht vor der Tür. Was erwartet man sich von dieser Zeit. Weiß gepuderte Landschaften mit traumhaften Ausblicken, eine Natur, die im Winter ein ganz besonderes Gesicht zeigt. Was gibt es himmlischeres, als dass man sich in einer so romantischen weißen Winterlandschaft eine Skihütte mieten kann, die bei Naturhäuschen zu finden ist. Möchte man gerne mit seiner Liebsten/seinem Liebsten einen Romantikurlaub verbringen, dann ist so eine Skihütte genau das Richtige. Es gibt aber natürlich auch Skihütten, die mehrere Schlafzimmer zur Verfügung haben. Damit steht dem Winterurlaub mit dem großen Freundeskreis oder der Familie nichts mehr im Wege.

Die Natur im Winter - Schnee so weit das Auge reicht

Die Winterzeit ist für viele Menschen eine ganz besondere Zeit. Man verbindet sie mit verschneiten Landschaften, so wie man sie aus der Kindheit kennt. In den Städten träumt man allerdings oft von Schnee, der Winter ist dort meist einfach nur kalt, nass und ungemütlich. Anders sieht es da in den Bergen aus, wo die Natur von Schnee bedeckt ist und die Sonnenstrahlen dem Schnee ein Glitzern entlocken. Entscheidet man sich für Skihütte mieten in den Bergen, dann hat man eine himmlische Winterlandschaft direkt vor der Haustür.

Die Natur in den Bergen im Winter in Österreich

Besonders beliebt bei Winterurlaubern ist das Land Österreich, denn hier findet man gigantische Berge, die ganz sicher schneebedeckt sind und herrlich abwechslungsreiche Landschaften. Hier kann man eine Skihütte mieten, die sich mitten in der Winter-Wunder-Welt befindet und für einen traumhaften Winterurlaub sorgt. Egal, ob man sich für einen Winterurlaub in Kärnten, Tirol oder Salzburg entscheidet, der 1856 km² große Nationalpark Hohe Tauern liegt direkt vor der Tür. Für Naturliebhaber ist der Park einer der schönsten und abwechslungsreichsten überhaupt. Hier finden sich über 3000 Meter hohe Gipfel, der Großglockner ist mit 3798 m der höchste, gefolgt vom Großvenediger mit 3657 m. Dazu kommen Gletscherfelder, sie sich über ungefähr 130 km² ausdehnen. Die Landschaft des Nationalparks im Winter hat einen besonderen Zauber, verschneite Wälder, Berg- und Almwiesen, die eine Ruhe ausstrahlen, wie man sie nur im Winter vorfindet. Das Wasser der Bergseen und Bäche erscheint im Winter besonders klar.

Man findet unzählige imposante Wasserfälle, die in die Tiefe fallen und von Eiszapfen umringt sind. Einer der bekanntesten Wasserfälle des Parks ist der Jungfernsprung, der sich im Mölltal befindet. Die Pflanzen- und Tierwelt des Nationalparks ist vielfältig. Im Winter sind viele Pflanzen allerdings von der Schneedecke bedeckt und einige Tiere halten Winterschlaf. Über 10.000 Tierarten sind hier beheimatet. Zu den Big-Five des Parks gehören Gämse, Steinböcke, Murmeltiere, Steinadler und Bartgeier. Zu den unzählig vielen Pflanzen gehören Edelweiß, Wolfs-Flechte und Scheuchzers-Wolfgras, das allerdings nur in den Sommermonaten blüht.

Die Natur in den Bergen im Winter in der Schweiz

Und auch die Schweiz hat atemberaubend schöne Berglandschaften, in denen man eine Skihütte mieten kann. Die Schweiz ist zudem für ihre prachtvollen Skigebiete bekannt. Vor allem der rund 170 km² große Schweizerische Nationalpark in Graubünden, der von UNESCO zum Biosphärenreservat ernannt worden ist, ist ein Besuch wert. Im Park befindet sich der Piz Pisoc, sein Gipfel liegt auf 3.174 m Höhe. Die Markenzeichen des Parks sind neben seinem Gebirge, rauschenden Bäche, die durch dichte Wälder fließen, Wiesen und Alpen und eine vielfältige Pflanzen- und Tierwelt. Sogar Dinosaurierspuren kann man hier entdecken. An im Park lebenden Tieren kann man Rehe, Rot- und Steinwild, Gämse, Schneehasen, Murmeltiere, Eidechsen, Schlangen und sogar Braunbären und Bartgeier beobachten. Einige sind im Winter allerdings nicht vorzufinden. Zum Schutz dieser Vielfältigkeit kann der Park nur auf markierten Wegen betreten werden. Die Natur wieder sich selbst überlassen ist in diesem Park das Motto - zurück zur unberührten Natur.

Die Natur in den Bergen im Winter in Frankreich

Zu den beliebtesten Urlaubsländern bei Winterurlaubern, die eine Skihütte mieten möchten, gehört ganz sicher auch Frankreich. Atemberaubende Landschaften, das köstliche französische Essen und die wundervollen Skigebiete ziehen jährlich viele Urlauber ins Land. Eine besondere Natursehenswürdigkeit in Frankreich ist der Nationalpark Vanoise, der sich in den Rhône-Alpes befindet. Über 40 Dreitausender gehören zum Park, der höchste Gipfel ist der Grande Casse mit 3855 Metern. Im Park liegen die beliebten Windersportgebiete Val d’Isère, Trois Vallees und Tignes, in dessen Nähe sich auch eine Skihütte mieten lässt. Außerdem führt der Fernwanderweg Via Alpina durch den Park, sowie viele weitere Wanderwege. Die Landschaft des Parks beeindruckt dazu noch mit Gletschergebieten, glasklaren Bergseen und dichten Wäldern. In dieser abwechslungsreichen Landschaft fühlen sich rund 5.500 Gämse, 2.500 Alpensteinböcke, europäische Mufflons, Bartgeier, Steinadler, Wölfe, Murmeltiere und Hermeline wohl.

Aktivitäten im Winter

Eine Skihütte mieten bietet viele Möglichkeiten, um direkt von der Unterkunft unzählige Aktivitäten wie Skifahren, Snowboardfahren oder Schlittenfahren auszuüben. Die Skihütten liegen meist direkt oder in der Nähe eines Skigebiets. Auch Winterwanderungen, Langlauflaufen und unzählige Aktivitäten mehr sind direkt von der Skihütte aus, zu unternehmen.

Rodeln in Österreich

Im Nationalpark Hohe Tauern findet man die Wildkogel-Arena, die die weltweit längste Rodelbahn, die beleuchtet ist, zu bieten hat. Auf einer Höhe von 2.200 m geht es 14 km lang auf einem Schlitten hinab ins Tal, nachdem man mit der Smaragdbahn nach oben befördert wurde. Ein großer Spaß und besonders aufregendes Rodelvergnügen für die ganze Familie.

Thermalbad in der Schweiz

Nach einem Tag im Schnee tut ein Besuch eines Thermalbads besonders gut. In Scuol, mitten in der Unterengadiner Bergwelt, findet man die SwissTherme Bogn Engiadina, die einiges an Erholung zu bieten hat. Ein Thermalbad mit vielen Angeboten, ob drinnen oder draußen. Viele Becken mit Massagedüsen, Wasserfällen, Sprudel, Sole und Strömungskanal. Sauna, Ruheräume und noch vieles mehr sorgen dafür, dass sich Geist und Körper bestens erholen.

Winterwanderung in Frankreich

Eine Skihütte mieten in den Rhône-Alpes ist für Natur- und Wanderliebhaber eine gute Entscheidung. Mit 4 verschiedenen Winterwanderrouten ist die Auswahl groß, die Wanderungen sind unterschiedlich lang und bieten abwechslungsreiche Landschaften. Eine mittelschwere Winterwanderung ist die Dent d'Oche Route, die 9,1 km lang ist.

Das Klima im Winter

Eine Skihütte mieten im Winter sorgt dafür, dass man sich in besonders klarer Luft, umgeben von prachtvollen Schneelandschaften bestens erholen kann. Mit der richtigen Kleidung sind auch die kalten Temperaturen kein Problem, die im Winter schon in einer Höhe von 1.000 Metern bei -4 °C bis -6 °C liegen. Dafür scheint in den Hochlagen oft die Sonne und man kann sich über ein Sonnenbad freuen. In den Tälern ist es dafür öfters neblig und wolkig. Ab einer Höhe von ungefähr 2.700 Meter liegt das ganze Jahr über Schnee. Die beste Reisezeit für Wintersportler liegt in Österreich zwischen November bis Ende März. In den Alpen der Schweiz kann man sich im Winter garantiert auch über Schnee freuen, der schon ab einer Höhe von 1200 Meter eine geschlossene Schneedecke bildet.

Eine Skihütte mieten bietet sich in der teuren Schweiz besonders an, da die Preise um einiges höher sind als in den Nachbarländern. So kann man sich hier selbst versorgen und trotzdem die luxuriösen Skigebiete genießen, die fast bis in den Sommer hinein in den Genuss von Schnee kommen. In Frankreich bieten sich die Wintermonate von Dezember bis März als geeignete Reisezeit an, um eine weiße Landschaft direkt vor der Skihütte vorzufinden.