Ferienhaus mit Pool Italien

Italien ist eines der beliebtesten Urlaubsziele deutscher Urlauber und immer mehr interessieren sich diese während eines Urlaubs dort nicht nur für die wunderschönen Strände des Landes. Die unvergleichliche Natur rückt bei Naturliebhabern immer mehr in den Vordergrund und zieht jährlich unzählige Touristen an. Dabei entscheiden sie sich häufig für Ferienunterkünfte im Hinterland und nicht an der Küste, da die Natur im Hinterland wunderschön ist. Auch gibt es dort bedeutend weniger Touristen und für all diejenigen, die weg von der Masse, rein in die Natur möchten, ist genau das perfekt.

Lies mehr über: Ferienhaus mit Pool Italien

Gemeinsam leisten wir einen Beitrag zur Unterstützung lokaler Naturprojekte

Weitere Einzelheiten

Ferienhaus mit Pool Italien

Italien ist eines der beliebtesten Urlaubsziele deutscher Urlauber und immer mehr interessieren sich diese während eines Urlaubs dort nicht nur für die wunderschönen Strände des Landes. Die unvergleichliche Natur rückt bei Naturliebhabern immer mehr in den Vordergrund und zieht jährlich unzählige Touristen an. Dabei entscheiden sie sich häufig für Ferienunterkünfte im Hinterland und nicht an der Küste, da die Natur im Hinterland wunderschön ist. Auch gibt es dort bedeutend weniger Touristen und für all diejenigen, die weg von der Masse, rein in die Natur möchten, ist genau das perfekt.

Ein Ferienhaus mit Pool Italien bietet dir alles was du dir von einem schönen und entspannten Urlaub mitten in der Natur erwartest. Du kannst von hier aus sofort Ausflüge unternehmen, dich wie zu Hause fühlen, an deinem eigenen Pool relaxen und bereits morgens deinen Kaffee mit Blick auf die dich umgebende Landschaft genießen. In vielen Fällen ist es auch möglich deinen Hund mitzunehmen, denn die Besitzer der Ferienhäuser erlauben Haustiere meistens. Naturhäuschen möchte dir im Folgenden das Land und seine Natur näher vorstellen. Außerdem ist es uns ein Anliegen dir einige Tipps zu geben, wie du deinen Urlaub in Italien verbringen kannst und welche Natursehenswürdigkeiten du dir keinesfalls entgehen lassen solltest.

Die Natur des Landes

Norditalien ist, aus geografischer Sicht, der Bereich Italiens, der sich von der Adriaküste im Osten des Landes, über die Poebenen, bis hin zu den Alpen im Westen und Norden ausbreitet. Im Süden Norditaliens befindet sich der Appenin. Aus dieser geografischen Lage heraus kannst du bereits erkennen, wie vielfältig die Landschaft in Oberitalien ist. Hier findest du sowohl Berge als auch Strand und Meer. Auch zahlreiche Seen, wie beispielsweise der Comer See, gehören zu diesem Bereich Italiens. Bedingt durch die völlig unterschiedliche Landschaft, ist auch die Flora in Oberitalien sehr facettenreich. Während du in den höheren Lagen, wie beispielsweise in den italienischen Alpen, eine typisch alpine Flora vorfindest, zu der u.a. das Alpen-Edelweiß gehört, wirst du an der Adria viele Kiefernwälder, Orchideen und sonstige Pflanzen finden, die eher in wärmeren Regionen wachsen. Auch die Fauna ist sehr facettenreich und unterschiedlich. Ist in den Alpen der Alpensteinbock zu Hause, sind es an der Adria vor allem die Zugvögel und die dort lebenden Wasservögel, die das Landschaftsbild prägen.

Mittelitalien besteht aus den Regionen Umbrien, Toskana, Latium und Marken. Meist werden noch die Abruzzen als nördliche Grenze Mittelitaliens hinzugezählt. Entscheidest du dich für ein Ferienhaus mit Pool Italien in einer dieser Regionen, wirst du feststellen, dass sie recht gebirgig ist. Allerdings nennt man besonders Umbrien davon gerne die „Grüne Lunge Italiens“. Richtung Meer hin fallen die Berge zumeist ganz flach ab und enden in wunderschönen Sandstränden. Die Pflanzenwelt in der Mitte des Stiefels ist mediterran geprägt. Hier findest du zahlreiche Zypressen, Mandel- und Olivenbäume, sowie Ahorn, Eichen, Feigen usw. Am Fuße der Berge wirst du auf bunt blühende und üppige Wiesen stoßen, in deren Hintergrund sich die Berge majestätisch auftürmen. Die zahlreichen Wälder in Mittelitalien beheimaten eine große Anzahl einheimischer Tiere, die sich hier vor der Sonne und der Hitze schützen. Hast du etwas Glück, kannst du bei deinen Ausflügen in die Wälder unter anderem auf Siebenschläfer, Wölfe, Fasanen und Stachelschweine treffen. Außerdem bieten die Sumpfgebiete der Region beste Voraussetzungen für Vögel. Als Vogelbeobachter kannst du hier z.B. den seltenen Braunsichler, Ringdrosseln und Reiher beobachten.

Zu Süditalien gehören die Regionen Kampanien, Molise, Teile der Abruzzen, Basilikata, Kalabrien, Apulien und Sizilien. Auch hier ist die Vegetation mediterran geprägt. Während im vorgelagerten Bereich des Gebirges Korkeichen, Buchen, Kastanien und Kiefern die Landschaft prägen, sind es in den regenreicheren Regionen an der Küste immergrüne Gewächse, Macchie, Olivenbäume, Oleandergewächse und Wilder Wein, den du finden kannst. Auf Sizilien beherrscht weitestgehend Kulturland das Landschaftsbild.

Aktivitäten für Natururlauber in Italien

Wenn du dich für ein Ferienhaus mit Pool Italien entschieden hast, wirst du garantiert deinen Urlaub so verbringen können, wie du es dir vorstellst. Das liegt daran, dass das Land so extrem abwechslungsreich und vielfältig ist. Möchtest du einfach nur entspannen, hast du dazu die besten Möglichkeiten an den unzähligen Sandstränden des Landes. Dabei ist es egal ob sich deine Ferienunterkunft im Süden, in der Mitte oder im Norden des Landes befindet, denn Strände gibt es in allen Bereichen des Landes. Besonders im Süden und Norden reichen die Berge bis an die Küstenbereiche heran und bilden schroffe Steilküsten. Dazwischen findest du malerische und verschlafene Buchten, die sich bestens zum Genießen der Natur und Relaxen eignen.

Soll es etwas mehr an Aktivitäten sein und Relaxen am Strand ist dir nicht ausreichend, kannst du dich zu Fuß auf den Weg machen und die facettenreichen Landschaften Italiens bewundern. Das Land ist ein wahres Wanderparadies mit unzähligen Möglichkeiten sich auszupowern und dabei die Natur in vollen Zügen zu genießen. Egal in welcher Region sich dein Ferienhaus mit Pool Italien befindet, wirst du überall Wanderwege finden, die dich zu den schönsten Regionen führen. Da der Stiefel Europas landschaftlich so unglaublich vielfältig ist, sind es auch die dortigen Wanderwege. Du kannst an den etwa 7600 km Küsten entlang wandern, durch die Nutzflächen in Süditalien oder durch die Berge. Letzteres erfordert ein gewisses Können und eine gute Kondition, weshalb sich nur geübte Wanderer in höhere Lagen trauen sollten. Mit Kindern sind die wunderschönen Küstenwanderwege bestens geeignet. Auch die dichten Waldgebiete eignen sich besonders gut zum Wandern, da es hier immer schön kühl und schattig ist. Interessant sind auch die zahlreichen Fernwanderwege, die dich durch Italien und die Nachbarländer führen.

Wo es eine derart lange Küste gibt, kann man selbstverständlich auch wunderbar tauchen. In allen Küstenregionen wirst du dafür unzählige Tauchcenter finden, die dich zu den schönsten und interessantesten Tauchspots führen. Dabei wirst du die farbenprächtige Unterwasserwelt erkunden können und die Schönheit Italiens vom Wasser aus kennenlernen. Neben Tauchen ist auch Wassersport sehr beliebt. Egal ob Segeln, Windsurfen, oder Kitesurfen, hier wird alles geboten. Dafür eignen sich neben den Küstenorten auch die Orte um die italienischen Seen herum bestens. Wie wäre es beim SUP gemächlich über den Gardasee zu paddeln und sich von der Schönheit der Natur überwältigen zu lassen?

Liegt dein Ferienhaus mit Pool Italien in einer Region, die vom Gebirge geprägt ist, kannst du hier selbstverständlich auch klettern. Es gibt in Italien viele Klettersteige, die sich in der Schwierigkeit stark unterscheiden. Von leicht bis schwer und sogar bis ganz hinauf zu den Gipfeln wirst du Steige finden. Dadurch ist sichergestellt, dass jeder voll auf seine Kosten kommt und niemandem der gigantische Ausblick von den Gipfeln herab entgeht. Wie du sehen kannst ist dieses südeuropäische Land sowohl was seine Natur angeht als auch was die möglichen Aktivitäten vor Ort angeht äußerst abwechslungsreich. Hier wird mit Sicherheit jeder einen wundervollen, abwechslungsreichen und unvergesslichen Urlaub verbringen.

Sehenswürdigkeiten in der Natur

Das wunderschöne, südeuropäische Land Italien hat seinen Besuchern unglaublich viele Sehenswürdigkeiten zu bieten. Insgesamt verfügt es über 5 UNESCO-Weltnaturerben und 24 Nationalparks, deren Gebiet größtenteils unter Naturschutz stehen. Kaum ein anderes europäisches Land verfügt über eine derart große Anzahl an Sehenswürdigkeiten in der Natur. Aufgrund dieser großen Zahl haben wir uns im Folgenden auf einige wenige Orte beschränkt, die du dir während deines Urlaubs in einem Ferienhaus mit Pool Italien unbedingt ansehen solltest.

Der Nationalpark Pollino

Dieser, in Süditalien gelegene Nationalpark ist mit einer Fläche von rund 192.565 Hektar der größte Italiens. Auch auf europäischer Ebene ist dieses Naturschutzgebiet eines der Größten. Der Park wurde bereits im Jahre 1993 gegründet, bekam allerdings erst im Jahre 2015 das Label UNESCO Global Geopark. Er umfasst die südlichsten Ausläufer der Bergkette Apennin, das Orsomarso- sowie das Pollino- Massiv. Im Osten reicht er fast gänzlich bis an das Tyrrhenische Meer heran, im Westen bis zum Ionischen Meer. Das Landschaftsbild in diesem Nationalpark ist durch ausgedehnte Buchenwälder, Weißtannen, entlegene Hochweiden und Panzerföhren geprägt. Letztere ist sehr selten und kommt nur in wenigen Gebieten Europas vor, aus diesem Grund bietet eine Silhouette dieses seltenen Baums auch das Logo des Nationalparks. Die geschützten Felswände, die du hier finden kannst, dienen dem mittlerweile bedrohten Königsadler als Rückzugs- und Brutort, sodass er hier überleben konnte. Ebenso findest du in Teilen des Nationalparkgebiets Uhus und Geier.

Auch die Welt der Säugetiere ist in diesem Park sehr interessant. Beispielsweise kannst du hier noch wenige Appeninwölfe vorfinden oder Steinmarder, Murmeltiere und den europäischen Iltis, mit etwas Glück, bewundern. Da es im Pollino auch zahlreiche Wasserzuläufe gibt, findest du ebenfalls Tiere, die im Wasser zu Hause sind. Dazu zählen beispielsweise der Fischotter, Bergforellen und der Brillensalamander. Alles in allem ist dieser Nationalpark definitiv eine Reise wert und du solltest unbedingt den ein oder anderen Ausflug dorthin einplanen, während du deinen Urlaub in deinem Ferienhaus mit Pool Italien verbringst.

Nationalpark Val Grande

Dieser Nationalpark, der im Jahre 1991 gegründet wurde, liegt ganz im Norden des Landes, genauer gesagt in den norditalienischen Alpen. Er umfasst eine Fläche von 146 km² und liegt zwischen dem Val d'Ossola und dem Lago Maggiore. Im Zentrum des Park steht der Pizzo Mottac dem zu Füßen die Alpen Gabbio und La Piana liegen. Im mittleren Bereich gibt es, aufgrund einer wilden Schlucht mit steilen Felswänden und Wäldern, keinen Wanderweg. Der untere Teil des Parks ist durch eine schmale Straße erschlossen und kann von dir erkundet werden. Die Vegetation in diesem Gebiet, was übrigens das größte Wildnisgebiet im Alpenraum darstellt, besteht in den Talregionen aus Buchen- und Kastanienwäldern. Dieser dichte Bewuchs reicht bis in eine Höhe von 1800 Metern. Darüber dominieren Grasheiden, die an geschützten Stellen mit Erlensträuchern gespickt sind. Ein Besuch dieses faszinierenden Wildnisgebiets ist unbedingt empfehlenswert, wenn sich dein Ferienhaus mit Pool Italien in dieser Region befindet.

Der Ätna

Verbringst du deinen Italienurlaub auf der Insel Sizilien, bist du einem UNESCO- Weltnaturerbe ganz nah, denn der Vulkan Ätna, der sich auf der Insel befindet, wurde im Jahr 2013 in die Liste der Weltnaturerben der UNESCO aufgenommen. Die Umgebung um den Ätna herum ist ein italienischer Regionalpark, dessen Besuch allemal lohnenswert ist. Das dieses Gebiet unter Naturschutz steht, hat einen ganz bestimmten Grund. Das Lavagestein, das vom Ätna regelmäßig in seiner Umgebung verteilt wird, ist äußerst fruchtbar, weshalb die Flora und Fauna in diesem Gebiet unvergleichlich und sehr facettenreich ist. Bis zu einer Höhe von ca. 800 Metern sind vor allem Felder mit Weizen, Olive, Zitrusfrüchten, Feigen und Weintrauben die Bestimmer des Landschaftsbilds. Darüber befindet sich eine Vegetationszone mit Wäldern. Hier findest du hauptsächlich Kastanien, Eichen, Buchen und Kiefern. Je höher du dich bewegst, desto häufiger wirst du hier auch Pinien vorfinden. Ab etwa 2000 Metern verändert sich die Landschaft und Sträucher und Buschwerk bestimmen das Bild. Hier kannst du beispielsweise den Ätna-Ginster bewundern. Darüber befinden sich nur noch Moose und Flechten oder keinerlei Vegetation, was vor allem daran liegt, dass diese Gipfelregionen zumeist schneebedeckt sind. Begibst du dich auf einen Ausflug in den Parcodell’Etna kannst du u.a. Füchse, Stachelschweine, Marder, Wölfe und Siebenschläfer antreffen. Daneben gibt es noch etwa 70 verschiedene Vogelarten zu bestaunen. Liegt dein Ferienhaus mit Pool Italien auf der Insel Sizilien ist der Besuch dieses Parks und des noch immer aktiven Ätnas ein absolutes Muss. Es wird das Highlight deines Urlaubs werden, das du nicht mehr vergessen wirst.

Beliebte Urlaubsorte in Italien

Italien hat, wie du bereits sehen kannst, unzählige wunderschöne Urlaubsregionen zu bieten, in denen du einen perfekten Natururlaub verbringen kannst. Im Folgenden möchten wir dir unsere ganz persönlichen favorisierten Urlaubsorte vorstellen.

Castelbuono

Dieses Städtchen liegt mitten im Bergland Madonien auf der italienischen Insel Sizilien. Umgeben von üppiger Vegetation und dichten, weitläufigen Wäldern lässt es sich hier besonders gut entspannen und relaxen. Auch Ausflüge in die Natur kannst du hier bestens unternehmen. Hier befindet sich auch der Parco delle Madonie, der sich durch malerische Gebirgsketten, mittelalterliche Dörfer und eine große Anzahl an Wildtieren auszeichnet. Ausflüge in diesem Park werden zu einem echten Erlebnis werden.

Civitella Casanova

Diese kleine Gemeinde ist in Mittelitalien gelegen und ein wahres Paradies für Wanderer und Naturliebhaber. Hier bestimmt der Weinanbau zum größten Teil das Landschaftsbild und das Wandern durch die Weinbaugebiete ist einfach ein unvergessliches Erlebnis. Liegt dein Ferienhaus mit Pool Italien in dieser Gemeinde, befindest du dich höchstwahrscheinlich direkt in einem Nationalpark. Das liegt daran, dass Teile der Gemeinde auf dem Gebiet des Nationalparks Gran Sasso und Monti della Laga liegen, in den du unzählige Ausflüge unternehmen kannst.

Das Klima in Italien

In den verschiedenen Regionen Italiens gibt es, aufgrund der landschaftlichen Gegebenheiten, große klimatische Unterschiede. Grundsätzlich lässt sich das Klima allerdings als subtropisch bezeichnen. Während es in Norditalien in den Wintermonaten recht kühl wird und besonders in den höheren Lagen häufig Schneit und in den tiefen Lagen Nebel auftritt, ist es in Mittelitalien im Winter in der Regel frostfrei. Die italienische Alpenregion gilt, besonders im Winter in den hohen Lagen, als schneesicher, sodass du dort auch Wintersport betreiben kannst. In Süditalien und auf den italischen Inseln findest du ganzjährig ein mediterranes, warmes Klima vor. Die Sommer sind hier heiß und trocken. Auch im Norden und in der Mitte des Landes sind die Sommer meist lang und warm, allerdings kommt es hier häufiger zu Niederschlägen als in Süditalien.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Natururlaube im Sommer dich eher in den Norden oder die Mitte des Landes führen sollten. Dort ist es angenehmer als im Süden und der Regen kühlt die Luft regelmäßig etwas ab. Im Winter hingegen kannst du deinen Urlaub bestens in Süditalien oder auf den italienischen Inseln verbringen. Hier ist das Wetter in dieser Jahreszeit etwas beständiger als im Norden oder in der Mitte und es herrschen angenehm, warme Temperaturen. Wenn du darauf bei der Buchung deines Ferienhaus mit Pool Italien achtest, wirst du mit Sicherheit einen wunderschönen Urlaub inmitten der faszinierenden Natur des Landes verbringen.

Die besten Unterkünfte für deinen Natururlaub

Um einen entspannten und naturverbundenen Urlaub erleben zu können, ist es wichtig eine Unterkunft auszuwählen, die sich bereits direkt in der Natur befindet. Das erspart dir lange Wege, um zu Ausflügen aufbrechen zu können und ermöglicht es dir die Natur bereits von deiner Terrasse oder deinem Garten aus genießen zu können.

In Italien wirst du feststellen, dass die meisten Ferienunterkünfte kleine Häuser sind, die sich mitten in der Natur, weg von der Masse, befinden. Diese sind in den unterschiedlichsten Größen und Ausstattungen buchbar, sodass sichergestellt ist, dass du genau die Unterkunft findest, die deinen Bedürfnissen und Vorstellungen entspricht. Ein Ferienhaus mit Pool Italien hat den Vorteil, dass du dich besonders im Sommer, im eigenen Pool von deinen Ausflügen erholen und abkühlen kannst. Meist sind hier auch Haustiere erlaubt, sodass die Möglichkeit besteht, dass du deinen vierbeinigen Freund mit in den Urlaub nehmen kannst.

Schaust du dir die zahlreichen Angebote an Ferienunterkünften in Italien genauer an, wirst du feststellen, dass sie teilweise über unterschiedliche Ausstattungen verfügen. Während einige recht einfach und nur mit dem Nötigsten ausgestattet sind, sind andere sehr modern und teilweise sogar luxuriös. Für welche Ausstattung du dich entscheidest, hängt folglich ganz von dir und deinen Mitreisenden ab, denn hier wird dir alles geboten. Bist du nun auf der Suche nach einem Ferienhaus mit Pool Italien und möchtest deinen nächsten Natururlaub in diesem wunderschönen und faszinierenden Land verbringen, dann besuche unbedingt unsere Homepage. Hier findest du alle Arten an Ferienunterkünften. Und das Beste ist, alle befinden sich abseits der Massen, mitten in der Natur.