Ferienhaus Spreewald

Der Spreewald liegt im Süden Brandenburgs und ist eine für Europa besondere und einzigartige Landschaft. Nach der letzten Eiszeit teilte sich der Fluss Spree in ein verästeltes Netz aus vielen Fliesen und gab dem Gebiet so seinen Namen. Der Spreewald ist aufgrund seiner speziellen Flora und Fauna ein von der UNESCO anerkanntes Biosphäre-Reservat. Hier findest du jede Menge seltene Pflanzen und Tierarten, die in dieser schönen Landschaft heimisch sind. Dein Ferienhaus Spreewald steht in einer einzigartigen Umgebung, die es zu entdecken und erforschen gilt.

Lesen Sie mehr über Ferienhaus Spreewald

Gemeinsam leisten wir einen Beitrag zur Unterstützung örtlicher Naturprojekte

Weitere Einzelheiten

Lese mehr über:

Ferienhaus Spreewald

Der Spreewald liegt im Süden Brandenburgs und ist eine für Europa besondere und einzigartige Landschaft. Nach der letzten Eiszeit teilte sich der Fluss Spree in ein verästeltes Netz aus vielen Fliesen und gab dem Gebiet so seinen Namen. Der Spreewald ist aufgrund seiner speziellen Flora und Fauna ein von der UNESCO anerkanntes Biosphäre-Reservat. Hier findest du jede Menge seltene Pflanzen und Tierarten, die in dieser schönen Landschaft heimisch sind. Dein Ferienhaus Spreewald steht in einer einzigartigen Umgebung, die es zu entdecken und erforschen gilt. Hier Kannst du die Seele baumeln lassen und tief in die unberührte Natur eintauchen. Beim Plätschern von Wasser und im Rauschen des sanften Windes in den Zweigen der Bäume kommen Körper und Geist zu einer verdienten Ruhepause. In dem Biosphäre Reservat sind über 18.000 verschiedene Tiere und Pflanzen beheimatet, einige davon sind gefährdet und besonders schützenswert. Auch sind noch nicht alle der vorkommenden Arten entdeckt, gelistet oder erforscht.

Dank des besonderen Schutzes und dem vorsichtigen Umgang, sowie besondere Auflagen für den Tourismus kann die äußerst sensible Umgebung besser erhalten, erforscht und auch beschützt werden. Planst du eine Übernachtung Spreewald, dann solltest auch du unbedingt vorsichtig und respektvoll mit der Natur umgehen. Verlasse keine markierten Wege, lasse keinen Müll liegen und achte auf deine Umgebung. So trägst du aktiv zu Schutz und zur Erhaltung bei und sicherst so das Überleben seltener Arten. Auch ermöglichst du den Generationen, die nach dir kommen, die wunderbare Natur, genau wie du zu genießen. Ob mit deiner Familie, alleine oder in einer Gruppe, das Ferienhaus Spreewald ist immer ein tolles Erlebnis. Besonders Familien mit Kindern können hier im Spreewald einen richtig tollen Urlaub in der Natur gemeinsam genießen. Auch für diejenigen, die einen Last-Minute-Urlaub, Bauernhof oder Bungalow planen möchten, weist die Spreewald ein breites Portfolio an Angeboten auf.

Flora und Fauna im Spreewald

Der Spreewald ist ein Biosphäre Reservat, das bedeutet, es handelt sich um eine Landschaft von international besonderer Bedeutung bezüglich gefährdeter, schützenswerter und einzigartiger Natur und Kultur. Das heißt, sie stehen unter besonderem Schutz und hier wird die Umgebung liebevoll gepflegt oder auch unberührt gelassen. Bei Bedarf wird die Natur wiederhergestellt oder aufgeforstet und den hier lebenden Tieren und Pflanzen wird ein passender Lebensraum geboten, um sich frei und ungestört zu entwickeln oder zu verbreiten. Auch hier gibt es immer eine Kernzone, die besonders geschützt und unberührt ist, eine Pufferzone und auch eine Entwicklungszone. Hier im Spreewald bestimmt das vorhandene Wasser der Fließen und der zusätzlichen Kanäle den Artenerhalt, der ohne dieses nicht in dieser Form möglich wäre. Startest du eine Entdeckungstour von deiner Ferienwohnung Spreewald aus, kannst du über 930 verschiedene Schmetterlingsarten beobachten. Mit ihrer Farbenpracht erfreuen sie das Auge eines jeden Betrachters. Auch über 48 schillernde Libellenarten und mehr als 135 verschiedene Vögel sind hier heimisch und beeindrucken einen jeden Besucher mit ihrer Vielfalt und Pracht. Als Vogelbeobachter bist du hier also auch genau am richtigen Ort. In deiner Unterkunft Spreewald kannst du dich schon früh vom herrlichen Gezwitscher der zahlreichen Singvögel wecken lassen und gleich nach einem leckeren Frühstück in aller Frühe zu deiner Beobachtungstour aufbrechen. Auch ungefähr 110 Muscheln, viele Schneckenarten und auch Lurche, Fische und Kriechtiere sind in und an den Gewässern im Spreewald beheimatet. Fast ein Drittel der bereits gelisteten Pflanzenarten, also über 580 Stück stehen auf der roten Liste und sind so sehr schützenswert und müssen erhalten werden. Durch die sich voneinander unterscheidende Landschaft von Feuchtgebieten über Felder und Lichtungen, Wiesen und Wälder ist die breit gefächerte Artenvielfalt überhaupt möglich. Die verschiedenen landschaftlichen Gegebenheiten erfüllen die unterschiedlichen Bedürfnisse der Tiere und Pflanzen und ermöglichen so die atemberaubende Vielfalt in diesem Gebiet. Mit etwas Glück kannst du auch die nachtaktiven Waldbewohner beobachten und entdecken. Hierbei ist es wichtig vorsichtig zu sein und diese nicht zu verschrecken oder gar selbst in eine Fließe oder einen Kanal zu fallen.

Besondere Tiere und Pflanzen im Spreewald

Zu den gefährdeten Pflanzen gehört beispielsweise die Glanzorchis auch Sumpf-Glanzkraut genannt. Das zarte Pflänzchen aus der Familie der Orchideen war hier früher keine Seltenheit. Heutzutage fehlt es ihr aber an Lebensraum und Verbreitungsmöglichkeiten, da viele Sümpfe oder Moore trocken gelegt wurden. Die hübsche Orchidee wächst in nährstoffarmen Moorgebieten und Feuchtgebieten. Das krautartige Gewächs blüht von Mai bis Juli. Nach der Blütezeit ungefähr im August verfärbt sich die komplette Pflanze hellgelb und kann so sehr gut gefunden und betrachtet werden. Am besten wächst und gedeiht es in kalkhaltigen, torfigen Böden, die sehr feucht oder sogar nass sind. An vielen Orten ist das kleine Pflänzchen aufgrund der Entwässerung der Moore ganz verschwunden oder zählt zu den vom Aussterben bedrohten Arten. Von deinem Ferienhaus Spreewald aus triffst du eventuell auf eine der vielen gefährdeten Tierarten, die hier leben. Eine von Aussterben bedrohte Tierart ist die Bechstein-Fledermaus mit ihren auffällig langen und breiten Ohren. Die kleine Waldfledermaus lebt in vielschichtigen Laubwäldern. Bevorzugt in solchen, in denen es sehr viel altes oder totes Holz gibt. Normalerweise nistet die Bechstein-Fledermaus in Baumhöhlen und akzeptiert nur in seltenen Fällen einmal einen Nistkasten. Sie verlegt alle paar Tage ihr Quartier, bleibt dabei aber in einer Region. Da sie aber eine große Vielfalt an geeigneten Quartieren verschleißt, wurde ihr Lebensraum durch die starke, forstwirtschaftliche Nutzung der Wälder in den letzten Jahren stark eingeschränkt und gefährdet. Sie jagt ihre Beute hauptsächlich im Wald und weicht nur bei unzureichendem Platz auf umliegende Wiesen oder Freiflächen aus. Die Fledermaus ernährt sich vor Allem von nicht flugfähigen Insekten, die sie vom Boden oder von Pflanzen aufsammelt.

Das Vorkommen einer weiteren geschützten Art, des großen Feuerfalters teilt sich in verschiedene Teillebensräume für die unterschiedlichen Lebensstadien auf. Unternimmst du einen Spaziergang von deiner Ferienwohnung Spreewald aus, kannst du ihn vielleicht antreffen. Er zeichnet sich durch seine leuchtend Rot-Orangene bis gelbliche Farbgebung aus, die bei den Männchen kräftiger ist als bei den Weibchen. Der feurig aussehende Falter benötigt Wiesen oder Lichtungen, auf denen viele Pflanzen mit Blüten als Nektarquellen vorkommen, diese Nektarquellen sind vor allem für die Weibchen wichtig, um ihre Eier richtig bilden zu können. Für das Ablegen der Eier und als Lebensraum seiner Raupen werden Röhrichte und Hochstaudensäume benötigt. Die Raupen des hübschen Schmetterlings fressen ausschließlich nicht-saure Ampfer-Arten. Die Gefährdung des Großen Feuerfalters besteht zum einen aus dem Verlust der Lebensräume für die Raupen, beispielsweise ist das Thema Grabenpflege hier wichtig und zum anderen aus der zu geringen Anzahl von Nektarpflanzen als Nahrungsquelle. Grund dafür ist unter anderem zu intensive Beweidung. Die Art ist nach Bundesnaturschutzgesetz und nach der europäischen FFH-Richtlinie (Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie, Anhang II und IV) geschützt.

Weitere geschützte Arten sind der Elbebiber, das größte in Deutschland lebende Nagetier. Auch die empfindliche Libelle mit dem schönen Namen „Große Moosjungfer“, die kleine, sonnige Gewässer mit mittlerer Unterwasserpflanzendichte bevorzugt, kommt kaum noch in Deutschland vor. Die bauchige Windelschnecke, die sich von niederen Pilzen ernährt und bei harten Wintern verendet hat hier ihr Zuhause. Von deinem Ferienhaus Spreewald kannst du sie eventuell sichten oder eine spannende Tour starten und dabei viel lernen und entdecken.

Kahnfahrten im Spreewald

Früher waren die zahlreichen Fließe, in die sich die Spree in der letzten Eiszeit teilte die einzigen Verbindungswege zwischen den verschiedenen Gehöften, Häusern, betrieben und Anwesen, die sich in der Region befinden. Der Kahn war das einzige und auch das wichtigste Transportmittel in diesem Gebiet. Zusätzlich zu dem natürlichen Netz an Fließen wurden noch einige zusätzlich angelegt, um Wege zu schaffen oder Abkürzungen zu kreieren. Heute werden Kahnfahrten entlang der Fließen durch den Spreewald angeboten, um diesen besser erkunden zu können. Das Angebot ist breit gefächert und sehr vielfältig. Von kurzen Touren um die zwei Stunden bis zu Tagestouren, die tatsächlich 10 Stunden dauern ist alles dabei. Von Frühling bis in den Herbst hinein kannst du hier tolle und spannende Fahrten in die Schönheit der Natur des Spreewaldes unternehmen. Besonders zu empfehlen ist eine Tour mit dem Kahn in Zone 1, also eine unberührte Zone, die höchsten Schutz genießt und nicht bewirtschaftet wird. Hier kann die Natur sich frei entfalten und entwickeln. Der sogenannte Hochwald mit seinen imposante, alten Bäumen ist ganze 1000 Hektar groß. Das wunderschöne Auenland und Moorland lässt sich vom Kahn aus am besten betrachten, während er sanft dahin gleitet. Früher gab es hier im Winter schon einmal Überschwemmungen, die das Land fruchtbar machten. Heute werden diese künstlich erzeugt und die kompletten Gewässer im Gebiet lassen ihren Wasserstand vom Menschen beeinflusst steuern. Hast du eine Unterkunft Spreewald, so solltest du unbedingt so eine Kahnfahrt mitmachen.

In den feuchten Bereichen des Niedermoors befindet sich der Erlenbruchwald mit einer erheblichen Dominanz der Schwarzerle. Diese Baumart verträgt Feuchtigkeit und viel Wasser besser als andere Baumarten. Der Erlenbruchwald ist eine gefährdete Art des Waldes und ist das Zu Hause vieler seltener Tierarten. Beispielsweise der Kranich und der Waldwasserläufer sind hier beheimatet. Möchtest du richtig tief in dieses Gebiet von beeindruckender Schönheit und Erhabenheit eintauchen, so ist eine solche Tour in den Hochwald nur zu empfehlen. Natürlich kannst du hier neben den Touren mit dem Holzkahn auch Kanu touren unternehmen oder ein wenig paddeln. Besonders mit der ganzen Familie oder mit einer Gruppe Freunden macht das sehr großen Spaß und schafft sehr schöne, bleibende Erinnerungen an einen unvergesslichen und wunderbaren Urlaub in einer der bedeutendsten Regionen Deutschland, die sich auch noch zum Weltnaturerbe der UNESCO zählen darf.

Wandern, Radfahren und Spazieren im Spreewald

Im Ferienpark Spreewald können verschiedene Touren mit dem Rad oder auch als Wanderung unternommen werden. So gibt es eine Kranich Tour, um diese Vögel erforschen, beobachten und verstehen zu können, ebenso wie eine Tour zu mehreren Fischteichen, an denen zahlreiche Greifvögel nisten, speisen oder rasten. Vogelbeobachter und Interessierte finden auf diesen tollen Ausflügen ein wahres Vergnügen. Das komplette Absolvieren des Gurkenradwegs ist etwas für die sportlichen Urlauber, denn er ist 260 Kilometer lang. Natürlich kann er auch in Abschnitten oder in Etappen gemeistert werden, niemand muss die ganze Strecke zurücklegen. Auf dieser Tour kannst du etwas über die berühmten Gurken aus dem Spreewald lernen und sehen, wo und wie sie wachsen. Auch die verschiedenen Verarbeitungsbetriebe kannst du hier besichtigen. Auf dem Weg kommst du an schönen, romantischen Dörfchen vorbei und findest auch mehrere Möglichkeiten zu Mittagessen oder Brunch. Auch andere Wege zum Radfahren führen durch den Spreewald, denn zum Radeln ist es hier perfekt. Seit dem Jahr 1990 ist der Spreewald nun schon durch die UNESCO geschützt und eine Wanderung lohnt sich, denn in diesem Gebiet kannst du so vieles entdecken. Deine Wanderung führt über die höher angelegten Brücken, auf denen du die zahlreichen Fließen überquerst. Diese sind so hoch, damit die Kähne bequem darunter herfahren können, da sie früher oft das einzige Verkehrsmittel in dieser Region waren, wurden die Brücken natürlich daran angepasst.

Am Wegesrand findest du je nach Jahreszeit unterschiedliche, schöne Wildblumen wie beispielsweise die Sumpfdotterblume, den hübschen, aber giftigen Nachtschatten oder die Wasserschwertlilie. Im Wasser selbst kannst du prächtige Seerosen bewundern. Auch die Krebsschere und das Pfeilkraut, die ihre Namen der jeweiligen Optik zu verdanken haben, kannst du hier im Wasser sichten. Besonders im Frühjahr ist es möglich, bei deiner Wanderung auf Spechte zu treffen. Der Schwarzspecht formt mit seinem Schnabel ovale Nistlöcher, die runderen Löcher stammen vom Buntspecht oder vom Kleinspecht. Diese Löcher bieten anschließend wieder anderen Arten einen Lebensraum oder Nistplatz, wie beispielsweise Fledermäusen oder Meisen. Als Naturliebhaber hast du dich mit deinem Ferienhaus Spreewald genau für die richtige Unterkunft entschieden. Bei deinen Wanderungen und Spaziergängen triffst du auch auf Wasserläufer, zahlreiche Libellenarten und natürlich auf die vielen und wunderschönen Schmetterlinge. Schaust du in den Himmel, entdeckst du eventuell den Mäusebussard, wie er hoch über deinem Kopf seine eleganten Kreise zieht oder auch den Weißstorch in freiem Flug. Wenn du die Ohren spitzt, kannst du auch dem Konzert der Frösche und der Kröten lauschen, die hier leben. Es existieren so viele tolle Wanderwege, Lehrpfade, Radwege und Touren, dass es dir schon schwerfallen wird, sich für eine davon zu entscheiden. Ein ausgedehnter Urlaub in deinem Ferienhaus Spreewald regt dich vielleicht auch zum erneuten Besuch dieses wunderbaren Fleckchens Erde an.

Angeln im Spreewald

Hier in diesem schönen Gebiet ist der Lebensraum für allerlei Fische natürlich ideal. Neben den zahlreichen Wasserbewohnern wie Weichtieren und Wasserinsekten ist die Vielfalt der Fischarten nicht zu verachten. Wenn du eine Unterkunft Spreewald gebucht hast, möchtest du vielleicht gerne angeln gehen, dann benötigst du einen Fischereischein. Hast du keinen Fischereischein, so musst du eine Angelkarte erstehen um angeln zu dürfen. Hast du keinen Fischereischein, so darfst du auch nicht alle Fische fangen. Fische, die zur Gruppe der Raubfische gehören, wie beispielsweise der Zander, der Wels oder auch der Hecht dürfen dann nicht geangelt werden. Schleien, Aale, Hechte Zander und Karpfen sind nur einiger der hier vorkommenden Fisch Arten, die du angeln kannst. Ein Angelausflug in dieser herrlichen Umgebung ist sehr beruhigend und entspannend. In der absoluten Ruhe der Natur kannst du dein Angelerlebnis nach Herzenslust genießen. Ruhig am Wasser sitzen und eins mit sich selbst und der Natur sein ist eine schöne Beschäftigung um auch einmal auf andere Gedanken zu kommen und den Stress des Alltags hinter sich zu lassen. Der Angelsport, der oft erst nach vielen Fehlversuchen ein Ergebnis bringen kann, belohnt bei einem gelungenen Versuch mit wahren Glücksgefühlen. In dieser wundervollen Oase der Ruhe blüht das Herz eines jeden Anglers so richtig auf. Viele Profiangler mieten sich immer wieder aufs Neue ein Ferienhaus Spreewald, um ihrem geliebten Hobby nachzugehen. Probiere es doch ruhig auch einmal alleine, mit Freunden oder mit der Familie aus. Auch auf Kinder hat die wunderbare Ruhe beim Angeln eine sehr positive Wirkung, denn es fördert die Konzentration und schult die Geduld.

Reiten im Spreewald

Auch im Spreewald heißt es „das größte Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde“. Hoch zu Ross oder auf einem Pony kannst du der Natur noch näher kommen und alles aus einem anderen Blickwinkel genießen. Wenn du gerne reitest oder deiner Familie mit einem Reitausflug eine Freude bereiten möchtest, dann kannst du dieses Angebot hier in Anspruch nehmen. Auch für unerfahrene Reiter oder jene, die noch nie auf einem Pferd gesessen haben, gibt es zahlreiche Angebote und auch Reitstunden in verschiedenen Schwierigkeitsgraden für deinen Urlaub. Das Reiten in der Natur ist besonders für Kinder immer eine sehr schöne Erfahrung und auch Beschäftigung. Die Nähe zur ursprünglichen Natur und zu den Tieren tut gut und am Ende des Tages sind alle zufrieden und glücklich. Als gesunde und schöne Betätigung an der frischen Luft eignet sich ein Tag mit den prachtvollen und majestätischen Tieren hervorragend. Kinder können sogar ein eigenes Pflegepferd bekommen, was sich sehr großer Beliebtheit erfreut. Hast du ein Ferienhaus Spreewald gebucht, so kannst du diese Aktivität auf deinen Urlaubsplan setzen, denn du und deine Familie werdet hier viel Spaß haben. Zusätzlich zum Reiten an sich kann man den Spreewald auch mit einer Pferdekutsche erkunden. Auf ruhigen und idyllischen Touren durch das wunderschöne Gebiet findest du innere Ruhe und kannst wunderbar entspannen. Besonders romantisch ist es, im Winter anstatt mit der Pferdekutsche einmal mit einem echten Pferdeschlitten durch den verschneiten Winterwald zu fahren. Hat es richtig geschneit, fühlst du dich wie im Winterwunderland. Im Winter bietet sich die Region außerdem besonders gut zum Eislaufen auf den Fließen an. Es gibt sogar theoretisch bis zu 1000 Kilometer befahrbare Strecken in diesem Gebiet. Da wir uns hier in der Natur befinden, sollte aber immer auf den Wasserstand und eine deckende Eisfläche geachtet werden. Diese sind von den aktuellen Wetterverhältnissen abhängig.