Glamping Italien

Wer an Italien denkt, wird vermutlich erst einmal an die leckere Küche mit ihren zahlreichen und besonders schmackhaften Pastagerichten und der knusprigen Pizza denken. Vielleicht denkt man aber auch an viel Sonne, das Meer und die südländische Gastfreundlichkeit. An die herrliche Natur, die dieses faszinierende und facettenreiche Land zu bieten hat, denken aber nur die Wenigsten.

Lesen Sie mehr über Glamping in Italien

117 Naturhäuser

Glamping Italien

Wer an Italien denkt, wird vermutlich erst einmal an die leckere Küche mit ihren zahlreichen und besonders schmackhaften Pastagerichten und der knusprigen Pizza denken. Vielleicht denkt man aber auch an viel Sonne, das Meer und die südländische Gastfreundlichkeit. An die herrliche Natur, die dieses faszinierende und facettenreiche Land zu bieten hat, denken aber nur die Wenigsten.

Dabei sind es genau die Natur und die Landschaft, die Italien so interessant machen. Zahlreiche Urlauber, die jedes Jahr das Land in Stiefelform auf der Weltkarte besuchen, zeigen sich nach ihrer Rückkehr fasziniert davon. Wenn du über einen Skiurlaub nachdenkst, würde dir dann Italien als Reiseziel direkt einfallen? Natürlich! Durch seine relative Nähe zu Deutschland ist Italien, sowohl mit dem Auto als auch mit Zug oder Flugzeug bestens und recht schnell zu erreichen. Das stellt einen besonderen Faktor dar, wenn weite Wege und lange Anreisezeiten in den Urlaub vermieden werden und der CO2-Abdruck gering gehalten werden sollen. Durch seine abwechslungsreiche Landschaft stellt Italien aber auch sicher, dass jeder Reiseteilnehmer einen Urlaub, ganz nach seinen Vorstellungen verbringen kann und niemand auf etwas verzichten muss. Aber ganz besonders naturverliebte Menschen und Urlauber, die gerne Ruhe und Erholung suchen, werden Italien lieben und vermutlich nicht nur einen Urlaub in diesem schönen Land verbringen. Speziell für diese Menschen eignen sich unsere Naturhäuschen besonders gut. Immer beliebter wird das Glamping in Italien und die Nachfrage nach entsprechenden Glamping-Unterkünften steigt stetig an.

Was ist Glamping und was macht Glamping so besonders?

Die Idee, die hinter Glamping steckt, kommt ursprünglich aus den USA. Auch die Herkunft des Wortes liegt in der englischen Sprache. Aus dem Wort „Glamour“ und dem Wort „Camping“ entstand das Wort Glamping – glamouröses Camping. Wenn du dich nun fragst, was Camping mit Glamour und Luxus zu tun hat, wirst du erstaunt sein, was Glamping Unterkünfte zu bieten haben. Im Prinzip sind die Unterkünfte für Glampingurlauber ganz unterschiedlicher Natur und unterscheiden sich in ihrer Lage, ihrer Ausstattung und in ihrem Aussehen. Es können Zelte, Wohnwägen, Hütten, Fässer oder auch Tipis sein. Je nach Preisklasse für eine Übernachtung, sind sie komfortabel mit hochwertigen Möbeln und Elektrogeräten ausgestattet, bieten WLAN-Zugang und haben große Terrassen, auf denen es sich wundervoll entspannen lässt. Manche liegen auf Campingplätzen, andere auf speziellen Glampingplätzen, während wiederum andere unabhängig von festen Plätzen liegen. Was aber alle diese Unterkünfte gemeinsam haben, ist, dass Sie inmitten der Natur gelegen sind und somit die perfekte Unterkunft für einen naturverbundenen und entspannten Urlaub darstellen. 

Glamping ist also eine Art Luxusurlaub inmitten der Natur

Der Unterschied zwischen normalem Camping und Glamping ist eigentlich ganz einfach. Während du in einen Campingurlaub alles selbst mitnehmen musst, wie beispielsweise Geschirr, Besteck, Bettzeug und auch erst einmal mit dem Wohnwagen oder dem Mohnmobil zum ausgewählten Campingplatz fahren musst, so ist beim Glamping schon alles vor Ort und besonders luxuriös. Das spart viel Zeit, Kosten und Mühen. Du musst also nur noch mit deinem eigenen Auto, dem Zug oder dem Flugzeug in deiner Glamping Unterkunft in Italien ankommen und schon kannst du dich entspannen und die Natur genießen. Da keine weiteren Arbeiten, wie zum Beispiel das perfekte Ausrichten eines Wohnwagens, der Anschluss an Gas und Wasser oder das Ausräumen der gut verstauten Utensilien notwendig sind, ist Glamping auch bestens für Campinganfänger geeignet, die gerne einmal in das Leben eines Campers reinschnuppern möchten. Denn für Camping benötigt man viel Vorbereitung und ein Mindestmaß an Erfahrung und Wissen, damit der Urlaub ein Highlight und kein Reinfall wird. 

Die Glamping-Unterkünfte sind häufig auf einem normalen Campingplatz gelegen, allerdings in einem speziellen Glampingbereich, der sich meistens am Rande des Platzes und somit naturnaher befinden als die normalen Stellplätze. Dadurch bekommt man auch als Glamper einen Eindruck vom Leben auf dem Campingplatz und kann die Geselligkeit und Hilfsbereitschaft untereinander genießen. Mittlerweile haben immer mehr Menschen das Glamping für sich entdeckt. Aus diesem Grund haben sich sogar bereits spezielle Glampingplätze gebildet, die nur noch Glamping anbieten und keine normalen Campingstellplätze mehr haben. Glamping Italien bietet dir also eine Mischung aus traditionellem Camping, Natururlaub und Luxus. Dies macht es für eine große Anzahl Menschen, eine sogenannte breite Masse, attraktiv. Dies erklärt auch den Erfolg und die stetig steigenden Besucherzahlen in den Glamping-Unterkünften.

Glamping in Italien – Wo ist das möglich?

Hast du dich in das wunderschöne Land verliebt und möchtest gerne deinen nächsten Urlaub dort verbringen, so kannst du dies selbstverständlich auch als Glamper. Bereits bevor der Trend des Glampings zu uns nach Europa geschwappt ist, gab es in Italien zahlreiche Campingplätze. Diese waren und sind an den unterschiedlichsten Orten und Regionen des Landes gelegen. Dadurch ist sichergestellt, dass jeder Urlauber dort seinen Urlaub verbringen kann, wo er möchte. Viele dieser seit Langem bestehenden Campingplätze haben den Trend Glamping erkannt und ihre Stellplätze entsprechend erweitert. Nun bieten sie auch Glamping in Italien an. Dabei befinden sich die Plätze der Glamping-Unterkünfte meist etwas entfernt von den anderen Stellplätzen. Da sie eher am Rande des Campingplatzes zu finden sind, sind sie der Natur etwas näher und bieten daher mehr Privatsphäre, Ruhe und Entspannung. Da nicht jeder Urlauber gerne seinen Urlaub auf einem Campingplatz verbringt, werden auch zahlreiche Glampingunterkünfte auf privaten Grundstücken, oder gar mitten im Wald oder Feld angeboten. Ein solcher Glamping-Urlaub in Italien ist für Naturbegeisterte ein ganz besonderes Erlebnis, das man nicht jeden Tag hat. Bevor du eine Unterkunft zum Glamping in Italien buchst, solltest du dir also genau überlegen, wo sich deine Unterkunft befinden soll.

Glamping Italien – Faszinierendes Südtirol

Über die Brennerautobahn erreichst du Italien. Allerdings wird dir das erst einmal nicht auffallen, denn sowohl Straßen- als auch Ortsschilder sind neben Italienisch auch in Deutsch beschriftet. Urlauber, die diese Region besuchen, sind immer wieder aus der Mischung von alpiner Romantik und mediterranem Flair begeistert. Es kommt nicht von ungefähr, dass die Region Südtirol zu den beliebtesten Urlaubsregionen Italiens zählt. Beim Glamping in Italien in Südtirol wirst du zwei Gegensätze erleben. Das mediterrane Klima einerseits und das Bergpanorama der Dolomiten andererseits. Wusstest du, dass die Dolomiten es auf die Liste der Welterben der UNESCO geschafft haben? Bereits im Jahre 2009 wurden sie als Weltnaturerbe von der UNESCO benannt und stehen unter besonderem Schutz.

Die Region Südtirol ist für einen Urlaub in jeder Jahreszeit geeignet. Während im Frühling und Sommer eher Wandern, Klettern und Mountainbiken auf den Plänen der Urlauber stehen, sind es im Spätherbst und Winter eher das Ski- und Snowboardfahren. Egal zu welcher Jahreszeit du gerne Glamping in Italien, besonders in Südtirol, machen möchtest, gerade wenn du ein Naturliebhaber bist, wird dir die Region ganz viel Spaß bereiten und die frische Luft wird dir helfen, neue Kraft zu tanken. Hast du schon von der artenreichen Fauna der Dolomiten Region gehört? Besonders bekannt ist Südtirol für den dort lebenden Steinadler, den man auch als „König der Lüfte“ bezeichnet. Er kommt hauptsächlich in den Dolomiten vor. Aber auch im Rest der Alpen kann man ihn antreffen. Wie wäre es morgens beim Glamping in Italien aufzuwachen und das laute Pfeifen der Murmeltiere zu hören? Ebenfalls heimisch in diesem Gebiet sind unter anderem Gämse, Auerwild und das Birkwild.

Aber auch für Aktivurlauber hat Südtirol einiges zu bieten. Insbesondere die wunderschönen Seen der Region lassen hier keine Wünsche offen. Besonders bekannt sind der Pragser Wildsee, der Antholzer See und der Kalterer See. Hier werden Urlaubern sämtliche Aktivitäten geboten. Von Stand Up-Paddling, über Schwimmen und Segeln im Sommer, bis hin zum Eislaufen im Winter. All das kannst du an den Seen Südtirols erleben. Südtirol hat seinen Besuchern, gerade beim Glamping in Italien sehr viel zu bieten. Durch die vielen unterschiedlichen Möglichkeiten, was du in der Region unternehmen kannst, kannst du sicher sein, dass alle Reiseteilnehmer einen wunderschönen und unvergesslichen Urlaub in der Natur verbringen werden. 

Glamping Italien – Wunderschöne Lombardei

Du liebst es, die Natur an Seen mit einem tollen und faszinierenden Bergpanorama zu erkunden? Dann bist du in der Lombardei genau richtig. Urlauber, die sich zum Glamping in Italien in der Lombardei entscheiden, können von See zu See reisen, wunderschöne Kulturstädte erkunden, Wein verkosten oder einfach nur die Ruhe in der Natur beim Radfahren oder Wandern genießen. Der bekannteste See, der auch ein Ufer in der Lombardei hat, ist der Gardasee. Der See selbst ist absolut sehenswert und eine Überfahrt mit Stopps an verschiedenen kleineren und größeren Ortschaften ein wundervoller Tagesausflug. Selbstverständlich können aktive Urlauber hier auch Segeln, Windsurfen, oder mit der Familie Tretboot fahren. Ein absolutes Highlight für Naturliebhaber am Gardasee stellt allerdings der Monte Baldo dar, der im Westen an den Gardasee angrenzt. Besonders Botaniker werden von dem Artenreichtum auf diesem Berg begeistert sein. Erreichen kannst du dieses Paradies, das auch für Wanderer wunderbar geeignet ist, über eine Seilbahn, die dich von Malcesine auf den 2000 Meter hohen Berg bring. Mit Sicherheit findest du in der Nähe dieses faszinierenden Berges auch eine Möglichkeit zum Glamping Italien. 

An den Hängen des Monte Baldo wachsen 600 verschiedene Pflanzenarten, was ihn auch zu dem Namen „Garten Europas“ brachte. Besonders interessant ist ein Besuch dieses Paradieses für Botaniker in der Zeit von März bis August. In dieser Zeit blühen die Orchideen an den Hängen. Bisher hat man dort 60 verschiedene Orchideenarten gefunden. Neben Orchideen findest du dort auch rote Lilien, das Tiroler Windröschen und Edelweiß. Sitzt du auf der Terrasse deiner Glamping Unterkunft Italien in der Nähe des Monte Baldo in der Lombardei, so kannst du auch zahlreiche Tiere beobachten, die in den Alpenregionen vorkommen. Dazu zählen unter anderem Steinböcke, Murmeltiere und Mauswiesel. Die wundervolle Natur, die vielen Seen und Berge der Lombardei sorgen für einen abwechslungsreichen Natururlaub. Da du dort besonders viele Möglichkeiten hast, was du während deines Urlaubs unternehmen kannst, wird jeder Einzelne deiner Mitreisenden voll auf seine Kosten kommen und der Urlaub wird zu einem unvergesslichen Erlebnis für alle.

Glamping Italien – Wundervolles Sizilien

Natürlich gibt es auch in Sizilien ganz viele Möglichkeiten, die wunderschöne Natur Italiens zu bewundern. Allerdings ist Sizilien bei Menschen, die Glamping in Italien betreiben möchten, ganz besonders für seine atemberaubenden Strände bekannt. Sizilien und seine Inseln haben insgesamt eine Küstenlänge von mehr als 1000 Kilometern. Zahlreiche malerische Sandstrände reihen sich, neben Kiesstränden und romantischen Buchten aneinander. Ein absoluter Geheimtipp ist es, sich eine Möglichkeit zum Glamping in Italien in der Gemeinde San Vito Lo Capo zu suchen. Hier findest du einen der schönsten Strände Siziliens, der zugleich auch noch ein faszinierendes Naturschauspiel beherbergt. Direkt in der Nähe eines riesigen Felsens, liegt der feinsandige Strand und bietet eine wundervolle Kulisse. Ein Highlight bietet aber eine Koralle, die erst ab einer Wassertiefe von 50 Metern zu finden ist. Kleinste Teilchen werden durch das Wasser von der roten, teilweise rosafarbenen Koralle abgetragen und mit der Brandung an das Ufer geschwemmt. Durch diese kleinen Korallensplitter schimmern die Brandung und auch der Sand des Strandes selbst immer wunderbar rosa-rot.

Oberhalb des atemberaubenden Strandes findest du das malerische Örtchen San Vito, das mit seinen weiß gestrichenen Häusern einen tollen Anblick bietet und seinen ganz eigenen Charme versprüht. Wenn du gerne tauchst oder schnorchelst und dich zum Glamping in Italien in der Nähe von San Vito entschieden hast, wirst du vor Ort zahlreiche Tauchschulen finden, die dich zu den besten Tauchplätzen der Region führen werden. Wem Strand und Tauchen nicht ausreichen, der kann selbstverständlich auf eine ganz andere Entdeckungsreise in Sizilien gehen. Die Vulkane der Region werden dich faszinieren und in ihren Bann ziehen. Sizilien ist eine ganz besonders vielfältige und facettenreiche Region, die du wahrscheinlich beim einmaligen Glamping in Italien nicht komplett entdecken kannst. Egal ob du ein Naturliebhaber, ein Taucher, Wanderer oder Ruhesuchender bist, in Sizilien kannst du alles finden, was du für einen entspannten und unvergesslichen Urlaub brauchst.

Glamping Italien – Urlaub am UNESCO Weltnaturerbe – Die Dolomiten

Die Dolomiten sind ein riesiges Gebiet, welches sich über 5 italienische Provinzen erstreckt und im Jahre 2009 in die Welterbenliste der UNESCO als Weltnaturerbe aufgenommen wurde. Besonders interessant um Glamping in Italien in den Dolomiten zu betreiben, ist die Region um den Nationalpark Belluneser Dolomiten. Der Nationalpark wurde errichtet, um die Region, die eine große landwirtschaftliche und naturwissenschaftliche Bedeutung hat, zu schützen. Insgesamt umfasst dieser Nationalpark eine Fläche von 31.512 Hektar und umfasst 3 Gebirgsketten der Dolomiten:

  • Alpi Feltrine

  • Monti del Sole

  • Sowie diverse Gipfel im östlichen Sektor der Dolomiten

Bei Besuchern besonders beliebt ist der Nationalpark aufgrund seines vielen Wassers. Quellen, Sümpfe und einige Wasserläufe prägen das Bild des Nationalparks, genau wie zwei Seen, die ursprünglich einmal Stauseen waren. Um die Seen Lago della Stua und Lago di Mis haben sich zahlreiche Tiere angesiedelt, die dort genügend Wasser und Nahrung zum Überleben finden. Wenn du gerne diesen faszinierenden, im Jahre 1990 gegründeten Nationalpark besuchen möchtest, ist die Provinz Belluno eine gute Wahl zum Glamping in Italien. Im Nationalpark finden sich unzählige verschiedene Pflanzenarten, die zum Teil endemisch sind. Beim Wandern durch das geschützte Gebiet wirst du, neben zahlreichen anderen, auf Pflanzen wie beispielsweise das Alpenaurikel, die Dolomiten-Glockenblume, die Feuerlilie und den gelben Alpenmohn stoßen. Besonders reich an Pflanzen ist der südliche Teil des Parks. Dieser wurde von Vereisungen verschont und beherbergt aus diesem Grund teilweise antike Pflanzenarten, die es sonst nirgendwo auf der Welt gibt.
Wie es eine reichhaltige Flora vermuten lässt, gibt es im Nationalpark Belluneser Dolomiten auch eine sehr artenreiche Fauna. Im Park leben etwa 150 verschiedene Vogelarten, 20 Reptilienarten und unzählige Säugetiere. Besonders zahlreich vorhanden sind Gämsen, von denen es zirka 3000 Tiere im Park gibt und Rehböcke, die mit über 2000 Tieren am zweithäufigsten im Park zu finden sind. 

Hinzu kommen auch noch 100 Arten an Schmetterlingen und 50 Arten von Käfern. Natürlich kannst du in den Flussläufen, die durch den Nationalpark verlaufen, auch zahlreiche verschiedene Fischarten sehen. Möchtest du von deiner Glamping Italien-Unterkunft gerne den Nationalpark besuchen, solltest du dich in den umliegenden Ortschaften erst einmal darüber kundig machen. Drei Besucherzentren, das Umweltbildungszentrum, ein botanischer Garten und ein Naturmuseum informieren dich über den Park und halten entsprechende Informationen für dich bereit. Hier wird dir auch die Geschichte der Region erläutert und erklärt, warum Italien bereits sehr früh beschloss, das Gebiet zum Nationalpark zu ernennen und damit unter besonderen Naturschutz zu stellen. Nach einem interessanten und lehrreichen Tag inmitten der wundervollen Natur des Weltnaturerbes Dolomiten, laden dich die Restaurants, die sich direkt in der Nähe des Parks befinden, zum Abendessen geradezu ein. Lasse dich von der traditionellen, italienischen Küche verwöhnen und genieße dabei ein leckeres Glas italienischen Weins. Anschließend wirst du vermutlich total erschöpft und voller faszinierender Eindrücke ganz besonders gut in deiner Glamping Unterkunft in Italien einschlafen.

Wenn du jetzt Lust bekommen hast, Glamping in Italien selbst mal auszuprobieren, so bist du bei Naturhäuschen genau an der richtigen Adresse. In unserem Repertoire haben wir unzählige Angebote an Glamping-Unterkünften, nicht nur in Italien, sondern in ganz Europa. Da wir auf Ferienunterkünfte spezialisiert sind, die naturnah und abseits des Massentourismus gelegen sind, eignen sie sich besonders gut um einfach einmal abzuschalten. Genieße die Ruhe und frische Luft in der Natur und fühle dich ganz so, als würdest du in einem gemütlichen Bett unter freiem Himmel schlafen. Wir sind uns sicher, dass ein Urlaub in einer unserer Unterkünfte ein ganz besonderes Erlebnis für dich, deine Freunde oder deine Familie werden wird, das du nicht mehr so schnell vergessen wirst.

Glamping Sardinien