Finca Algarve

Heutzutage ist es gar nicht mehr so einfach Urlaub zu machen. Dir stehen so viele Optionen offen, dass du gar nicht mehr weißt, welche du auswählen sollst. Es geht nicht mehr nur darum das Land auszuwählen, in welchem du gedenkst Urlaub zu machen, sondern auch die Art von Behausung, angefangen von einem Hausboot über einen Zirkuswagen bis hin zu einem Wochenendhaus oder aber Hotel und einigen anderen Optionen ist alles dabei was du dir vorstellen kannst. Dies bringt mich darauf dir eine weitere Art von Unterkunft vorzustellen und zwar das Hausen in einer Finca. Bei Interesse bleib noch ein wenig hier und informiere dich näher. Wer weiß, womöglich wirst du schon in deinem nächsten Urlaubsziel in einer Finca zu nächtigen.

Lies mehr über: Finca Algarve

Gemeinsam leisten wir einen Beitrag zur Unterstützung lokaler Naturprojekte

Weitere Einzelheiten

Finca Algarve

Wenn man sich gestresst fühlt und man ausgepowert ist, dann ist das Beste, was man machen kann, sich eine Auszeit zu nehmen. Und am besten man fährt in den Urlaub, ans Meer oder in eine schöne Landschaft, wo man die Natur in vollen Zügen genießen und abschalten kann. Reichlich Sonne, ein großartiges Meer und eine vielseitige Natur findet man beispielsweise in Portugal. Am besten man schaut gleich mal auf der Homepage von Naturhäuschen nach einer geeigneten Finca Algarve, die sich mitten in einer beeindruckenden Landschaft befindet. Um einen herum nur Palmen, Vogelgezwitscher und ansonsten Stille - genau so wird man seine Batterien wieder aufladen können.

Die Natur an der Algarve

Die Algarve liegt im Süden Portugals und ist eine der beliebtesten Urlaubsregionen des Landes. Deshalb finden sich hier auch wunderschöne Finca Algarve, in denen man einen vielversprechenden Urlaub erleben kann. Neben einer atemberaubenden, zerklüfteten Küste und traumhaften Sandstränden am Atlantischen Ozean gibt es im Hinterland eine vielseitige, teils noch unberührte Natur zu bewundern. Einige Naturhighlights stellen wir im Folgenden gerne vor.

Naturschutzgebiet Rocha da Pena

Der Tafelberg Rocha da Pena und die umliegende Landschaft ist seit dem Jahr 2008 ein Naturschutzgebiet. Das Gebiet liegt an der Algarve im Barrocal. Das Plateau des Gipfels erstreckt sich auf 2 km Länge, 500 m Breite und ist rund 479 m hoch. Im aus Kalk bestehenden Berg gibt es Höhlen und Dolinen. Bei gutem Wetter kann man bis zum Atlantik, den Gebirgszügen Serra do Calderao und Serra de Monchique schauen. Besonders interessant ist die Pflanzen- und Tierwelt in diesem geschützten Gebiet. Hier findet man über 500 Pflanzenarten, dazu gehören Pfingstrosen, Narzissen, Montpellier-Zistrosen, Rosmarin, Lavendel und im Frühling verschiedene Orchideen-Arten. Für Vogelbeobachter sind Habichtsadler, Mäusebussarde, Uhus, Bienenfresser, Eichelhäher, Graureiher, Rötelschwalben und Rotdrosseln interessant. Zudem leben auch Rotfüchse, Wildschweine, Ginsterkatzen, Wildkaninchen, Ichneumon und Langflügelfledermäuse hier. Sollte man sich also für die hiesige Flora und Fauna interessieren, dann lohnt es sich auf jeden Fall, sich von seiner Finca Algarve auf den Weg zu diesem vielfältigen Naturschutzgebiet zu machen.

Naturpark Südwest-Alentejo und Costa Vicentina (Parque Natural do Sudoeste Alentejano e Costa Vicentina)

Für Naturliebhaber, die Urlaub in einer Finca Algarve machen, ist dieser 75.000 Hektar große Naturpark ein Muss und ein Highlight auf der To-Do-Liste des Urlaubs. Er liegt direkt an der Atlantikküste in der Nähe von Lagos. Dieses für Flora und Fauna europaweit wichtige Gebiet zieht Botaniker und Zoologen aus aller Welt an. Neben der Alentejo-Küste im Süden gehört auch das im Westen gelegene Cabo de São Vicente, das Unterwassergebiet unmittelbar vor der Küste und der Fluss Mira zu dem Park.

In der abwechslungsreichen Landschaft von zerklüfteten Felsen, malerischen Stränden, Korallenriffen, dem Fluss, Dünen, Salzwiesen, Sumpf- und Moorgebieten, Schluchten und dem Vorgebirge finden sich rund 750 verschiedene Pflanzenarten, über 100 von ihnen sind endemisch, wie beispielsweise das Brillenschötchen, die Flockenblumen, Blausterne, Hasenglöckchen, Doppelsamen, Zistrosen, Vogelbeeren, Wegerich und Leimkräuter. Und auch die Tierwelt ist beeindruckend mit ihren mehr als 200 verschiedenen Vogelarten. Sogar den Weißstorch kann man am Meer in den Klippen bei seinem Nistplatz sehen. Und auch der Fischadler und der Fischotter sind hier zu Hause, genauso wie viele Amphibien- und Reptilienarten.

Naturschutzgebiet Fonte da Benémola

Das 392 Hektar große Naturschutzgebiet liegt zwischen den Dörfern Tôr und Querença und ist von der Finca Algarve bestimmt nicht allzu weit entfernt. Die wunderschöne Landschaft entlang des Ribeira da Menalva besticht neben dem Fluss, kleinen Wasserfällen auch durch eine malerische Hügellandschaft, in der es eine besonders üppige Pflanzenwelt zu bestaunen gibt. Hier findet man Dattelbäume, Zuckerrohrstauden, Eschen, Oleander, Johannisbrotbäume, Thymian, Rosmarin, Wacholder, Felsenrosen und Erdbeerbäume. Im Frühling kann man sich an den verschiedenen blühenden Orchideen-Arten erfreuen. Wer etwas Glück hat, der kann den hier lebenden Otter zu Gesicht bekommen. Aber auch andere Tierarten wie Moorhühner, Eisvögel, Reiher, Meisen, Amseln, Frösche, Salamander und Süßwasser-Schildkröten sind sehenswert.

Aktivitäten an der Algarve

Die Algarve hat landschaftlich alles zu bieten, was ein Naturliebhaber-Herz begehrt. Und genauso gibt es natürlich eine Vielzahl an Aktivitäten, die man erleben und bei denen man die Natur Portugals in vollen Zügen genießen kann. Natürlich kann man sich im Urlaub auf der Finca Algarve bestens entspannen, nebenbei gibt es aber entspannende Aktivitäten, die genauso für einen Ausgleich sorgen.

Bootsfahrt zur Ponta da Piedade

Noch ein Muss, wenn man Urlaub in einer Finca Algarve macht, ist der Besuch zur Ponta da Piedade. Hierbei handelt es sich um eine beeindruckende Felsklippenlandschaft, die mit kleinen versteckten Buchten und Stränden besticht und sich in der Nähe von Lagos befindet. Direkt von Lagos oder Ponta da Piedade aus kann man eine Bootstour buchen, bei der man die Felswände, Grotten und Höhlen vom Wasser aus betrachten und zwischen den Felsen hindurchfahren kann.

Wandern

Ob man nun direkt von der Finca Algarve loswandert, um die Umgebung zu erkunden, oder aber sich gezielt für eine Wanderroute entscheidet - wenn man zu Fuß ist, kann man die Natur immer noch am besten genießen. Ein fantastischer Wanderweg ist der Rota Vicentina, er wurde zurecht mit dem Leading Qualitäy Trails - Best of Europe Qualitätsprädikat ausgezeichnet. Dieser Wanderweg, der durch den Naturpark Südwest-Alentejo und Costa Vicentina fürt, ist 450 km lang, kann aber in viele verschiedene Etappen aufgeteilt werden.

Reiten

Möchte man gerne den Urlaub hoch zu Ross genießen, dann ist auch das bei einem Urlaub in einer Finca Algarve kein Problem. Wie wäre es mit einem Ausritt am Strand von Albufeira entlang? Dabei spielt es keine Rolle, ob man das erste Mal auf einem Pferd sitzt. In Albufeira gibt es geeignete Reitschulen, die für jedes Reitniveau das passende Pferd oder Pony haben. Dieses Erlebnis, bei dem man die Landschaft der Algarve bestens kennenlernen kann, ist auch für Kinder ein großes Vergnügen.

Das Klima an der Algarve

An der Algarve herrscht mediterran-atlantisches Klima. Das bedeutet, dass es durch den steten Wind auch im Sommer angenehme Temperaturen gibt, es im Winter mild ist und man sich ganzjährig über viele Sonnenscheinstunden freuen kann. Im Winter liegen die durchschnittlichen Temperaturen bei angenehmen 16,6 °C. Im Frühling, wenn die Orchideen blühen, liegen die Temperaturen bei durchschnittlich 20,3 °C. In den Sommermonaten liegt die Temperatur im Durchschnitt bei 28 °C, es kann aber durchaus auch über 30 °C-Werte geben. Diese sind allerdings durch den steten Wind im Normalfall gut auszuhalten. Die Wassertemperatur liegt im August sowie auch den Herbst über bei 20 °C. Eine Finca Algarve ist zu jeder Jahreszeit buchbar, die beste Reisezeit ist aber vor allem wegen der doch etwas kühlen Wassertemperaturen von April bis Oktober.