Ferienhaus Ostsee mit Hund eingezäunt

Endlich Urlaubszeit, Erholung und Ruhe mitten in der Natur finden und das am besten am Meer. Wer nicht gerne ohne das geliebte Haustier verreisen möchte, der entscheidet sich für ein Ferienhaus Ostsee mit Hund eingezäunt, welches von Naturhäuschen angeboten wird

Lesen Sie mehr über Ferienhaus Ostsee mit Hund eingezäunt

Gemeinsam leisten wir einen Beitrag zur Unterstützung örtlicher Naturprojekte

Weitere Einzelheiten

Lese mehr über:

Ferienhaus Ostsee mit Hund eingezäunt

Endlich Urlaubszeit, Erholung und Ruhe mitten in der Natur finden und das am besten am Meer. Wer nicht gerne ohne das geliebte Haustier verreisen möchte, der entscheidet sich für ein Ferienhaus Ostsee mit Hund eingezäunt, welches von Naturhäuschen angeboten wird. Dort ist der Hund herzlich willkommen und kann sich in dem eingezäunten Garten frei bewegen und sich austoben. Am liebsten möchte man den Vierbeiner natürlich auch auf jeder Unternehmung mit dabei haben, aber das ist nicht immer möglich. Hat man sich aber für diese Art der Unterkunft entschieden, dann kann der Hund problemlos auch einmal alleine im Garten verbringen und dort trotzdem seine Freiheit genießen. Er muss nicht im Haus eingesperrt werden und traurig auf die Rückkehr seines Freundes warten.

Die Natur an der Ostsee mit dem Hund gemeinsam erkunden

Es gibt viel zu erleben und zu entdecken an der Ostsee, egal für welches Land an der Ostsee man sich entscheidet, auch mit dem Hund ist das kein Hindernis. In vielen Naturparks, Stränden und Wäldern, ist auch der Hund willkommen und kann an diesem Abenteuer teilhaben. Die Natur liegt oft schon direkt vor der Tür des Ferienhaus Ostsee mit Hund eingezäunt, und man kann sofort mit der Naturerkundung beginnen. Gerne möchten wir hier ein paar interessante Ausflugsziele vorstellen, die interessant für Mensch und Tier sind.

Nationalpark Jasmund in Deutschland

Auf der Insel Rügen liegt der Nationalpark Jasmund auf der gleichnamigen Halbinsel. Er ist mit einer Größe von 3003 ha der kleinste Nationalpark Deutschlands, aber dafür wunderschön, weshalb Teile des Buchenwalds im Park seit 2011 als UNESCO-Welterbe ausgezeichnet wurden. Der Nationalpark besticht durch seine weißen Kreidefelsen und gibt der Küste ein herrliches Aussehen. Damit zählt er zu einem von siebenundsiebzig geschützten nationalen Geotopen und ist seit 2006 auf der Liste der Nationalen Geotope zu finden. Allerdings werden bei jedem Sturm auch große Felsstücke losgerissen und landen nicht selten mitsamt Sträuchern und Bäumen im Meer. Dadurch kann man sich aber wunderbar auf Entdeckungsreise aller Arten von Fossilien machen. Zum Beispiel kann man versteinerte Austern, Seeigel und Schwämme entdecken. Im Moorgebiet gibt es einige Bäche, die über die Kreidefelsen als Wasserfall in die Ostsee fließen. Durch die hervorragenden geologischen Voraussetzungen des Nationalparks findet man eine Flora und Fauna vor, die auch eine Heimat für seltene Pflanzen und Tiere bietet. In Stubnitz Wäldern sind viele Schwarzerlen zu finden. Außerdem Wildapfel, Wildbirne, Eiben und Elsbeere. Bei den Orchideenarten findet man den Frauenschuh. Im Holz leben 1000 Käferarten. Und auch die Vogelbeobachter kommen nicht zu kurz, denn man kann mit etwas Glück den Eisvogel und Mehlschwalben sehen. Besonders hervorzuheben ist die Kreideeule, die in Deutschland nur auf Jasmund vorkommt. Wer seinen Vierbeiner nicht im Ferienhaus Ostsee mit Hund eingezäunt lassen will, darf ihn gerne an der Leine mit in diesen kleinen, aber faszinierenden Naturpark nehmen.

Nationalpark Wolin in Polen

Wer gerne in Polen seinen Urlaub in einem Ferienhaus Ostsee mit Hund eingezäunt verbringt, der findet dort den Nationalpark Wolin bestimmt interessant. Er liegt an der deutsch-polnischen Grenze auf der Insel Wolin, der größten Insel Polens. Der Nationalpark, der als Meeresnaturpark zählt, hat eine Fläche von 109,4 km². Beeindruckend ist dieser Park wegen seines 95 m hohen Kliffs, das sich über 15 km weit erstreckt. Die artenreiche Flora der Insel beeindruckt mit über 1300 verschiedenen Gefäßpflanzen-Arten. Naturliebhaber erfreuen sich auch an dem Orchideen-Buchenwald, der besichtigt werden kann. Und Vogelliebhaber können viele Zugvögel beobachten, die über die Insel hinwegziehen. Unter anderem kann man Seeadler, Zwergschnäpper, Alpenstrandläufer, Seggenrohrsänger und sogar Wisenten entdecken.

Nationalpark Stenshuvud in Schweden

Ein Ferienhaus Ostsee mit Hund eingezäunt in Schweden bedeutet eins sein mit der Natur, Ruhe, Erholung, frische Luft und Freiheit für Mensch und Tier. Direkt von seinem Häuschen in der Natur aus kann man sich dann mit seinem Vierbeiner aufmachen, den 400 ha großen Nationalpark Stenshuvud zu besuchen, zu dem auch noch 80 ha Meer gehören. Dieser Park befindet sich direkt an der Ostseeküste im Süden Schwedens und beeindruckt dort mit seinem 97 m hohen Berg Stenshuvud. Eine beeindruckende Flora und Fauna gibt es zu bestaunen. Angefangen vom Laubwald, den Orchideen sowie die seltene italienische Strohblume, der schwarze Steifenfarn oder Golderdbeeren. Vogelbeobachter freuen sich hier besonders im Sommer über den seltenen Brachpieper, den man mit etwas Glück zu Gesicht bekommt.

Aktivitäten an der Ostsee

Es gibt eine Vielzahl an Aktivitäten an der Ostsee, die man auch mit dem geliebten Vierbeiner erleben kann. Und falls man ihn doch einmal zu Hause lassen müsste, dann ist das auch kein Problem, denn das Ferienhaus Ostsee mit Hund eingezäunt bietet der geliebten Fellnase trotzdem viel Abwechslung und Auslauf.

Spaziergang am Strand

Leine geschnappt und raus aus dem Haus, das Wetter lädt zu einem Spaziergang am freundlichen Hundestrand zum Beispiel am Timmendorfer Strand in Deutschland ein. An den speziellen Hundeabschnitten können sich die Vierbeiner frei bewegen im Meer baden. Den Hundestrand findet man nicht weit entfernt der Ostseetherme, nur ein paar Minuten entfernt vom Kammerwald. Was für ein Spaß für Mensch und Tier. Sollte man sich im Winter von Anfang Oktober bis Ende März in einem Ferienhaus Ostsee mit Hund eingezäunt aufhalten, dann kann sich der Hund sogar am gesamten Strand frei austoben.

Radtour mit Hund

In Schweden gibt es zahlreiche Fahrradwege und man kann sich direkt von seinem Ferienhaus Ostsee mit Hund eingezäunt mit seinem Vierbeiner auf den Weg machen. Zum Beispiel in Südschweden, 270 km der schonischen Küste auf dem Sydostleden (Südostweg) entlang der Natur genießen, Haltmachen, wo es einem gefällt und mit seinem Hund einem Schmetterling hinterherjagen. Je nachdem wie fit man ist, sucht man sich die passende Route aus, die für Mensch und Tier zu meistern ist.

Bootsausflüge

Egal in welchem Land an der Ostsee, leih dir ein Boot und genieße die wunderbare Natur an der Ostsee vom Wasser aus. Deinen Hund kannst du auf das Boot mitnehmen. Bestimmt hat auch er viel Freude daran, vom Boot aus immer wieder ins kühle Nass zu springen. Badespaß in Verbindung mit dem Genuss die Natur vom Wasser aus zu betrachten ist garantiert.

Das Klima an der Ostsee

Die Ostsee gehört unterschiedlichen Klimazonen an. Je nachdem, in welchem Land sich das Ferienhaus Ostsee mit Hund eingezäunt befindet gibt es entweder ein kontinentales Klima oder ein ozeanisches feucht-gemäßigtes Klima. An der Ostsee in Deutschland kann es von Juni bis August zu sommerlichen Temperaturen von 22°C bis 25°C kommen. Schwül oder extrem heiß wird es durch die stete Meeresbrise nicht. Die Wassertemperatur der Ostsee liegt im Juli bei durchschnittlich 17°C bis 18°C. In Polen an der Ostsee liegt die durchschnittliche Tagestemperatur im Sommer bei 18°C, das Wetter ist also ähnlich wie in Deutschland. Im Winter kommt es an Polens Ostseeküste zu Minusgraden, im Januar sind es durchschnittlich -4,2°C. Verbringt man den Urlaub an Schwedens Ostsee, dann ist auch dort der Sommer als Reisezeit empfohlen. Der wärmste Monat ist der Juli mit einer durchschnittlichen Tagestemperatur zwischen 16°C und 18°C. Der kälteste Monat ist der Januar mit einer durchschnittlichen Tagestemperatur von -2°C bis 0°C.