Last minute Andalusien

Andalusien ist ein wunderschöner und vor allem abwechslungsreicher Ort und das zu jeder Zeit. Wenn auch Sie diese Schönheit einmal kennenlernen wollen, obwohl es schon fünf vor zwölf ist, müssen Sie sich einfach einen Urlaub in Andalusien per Last Minute buchen. So werden Sie ganz bestimmt alles miterleben und genießen können!

Lesen Sie mehr über Last minute Andalusien
Lese mehr über:

Last Minute Andalusien

Man hat sich kurzfristig für einen Urlaub entschieden, um einmal abzuschalten, den Alltagsstress zu vergessen und wieder einmal richtig Luft zu holen und Zeit für sich finden kann. Was bietet sich da besser an als eine Reise Last Minute Andalusien. Andalusien liegt im südlichsten Teil des Festlandes von Spanien und grenzt an das Mittelmeer, Gibraltar, den Atlantischen Ozean sowie an Portugal. Sevilla ist die Hauptstadt Andalusiens. In der Vergangenheit war Andalusien hart umkämpft und hat deshalb arabische und römische kulturelle Einflüsse. Wenn man das Wort Andalusien hört, dann denkt man automatisch auch an spanische Rhythmen, die zum feurigen Flamenco-Tanz dazugehören. Zudem hat Andalusien auch vielseitige und abwechslungsreiche Landschaften zu bieten, die vor allem Naturliebhaber zu schätzen wissen. Naturhäuschen hat einige Ferienhäuser inmitten der bezaubernden Natur Andalusiens, die auch kurzfristig gebucht werden können.

Die Natur in Andalusien

Die Vielfalt der Natur, die einen bei einem Last Minute Andalusien Urlaub erwartet, reicht von weiten, mediterranen Wäldern, Flüssen, die durchs Land ziehen über Hoch- und Mittelgebirge bis zu feuchten Sumpfgebieten, kargen Vulkanlandschaften sowie trockene Wüstengebiete. In Andalusien sind mehr als 20 % der Fläche unter Naturschutz gestellt, man findet in dieser Region die vielseitigsten Naturlandschaften ganz Spaniens. Im Folgenden möchten wir gerne einige besonders sehenswerte Natursehenswürdigkeiten Andalusiens vorstellen.

Nationalpark und Naturpark Sierra Nevada

Dieser Nationalpark ist der Juwel in Andalusien und liegt in der Provinz Granada und erstreckt sich bis zur Provinz Almería. Er ist Spaniens größter Nationalpark (862 m²) und wurde im Jahr 1986 auch dank der vielseitigen Flora und Fauna zum Biosphärenreservat erklärt. Die fantastische Landschaft und die Berge Veleta (3395 m) und Mulhacen (3479 m) rauben einem buchstäblich den Atem. Europas südlichste Gletscher befinden sich in diesem Park und werden Naturliebhaber verzaubern. Über 2100 wachsen in diesem Gebiet, davon gelten 116 als bedroht. Zudem gibt es 80 endemische Pflanzenarten, die nur in der Sierra Nevada vorkommen. Neben Geißklee, Sandkraut und Fingerkraut findet man Alpen-Enzian, Wegerich sowie Fettkraut. In der Tierwelt ist der Iberiensteinbock häufig zu beobachten. Außerdem leben im Park Schneemäuse und Wildkatzen. Zu den Vogelarten, die im Park beheimatet sind, zählen Steinadler, Alpenbraunelle, Hausrotschwänze, Steinschmätzer, Brachpieper, Schwarzkehlchen und noch einige andere.

Nationalpark Coto de Doñana

Entscheidet man sich für einen Last Minute Andalusien Urlaub an der Costa de la Luz, dann empfiehlt es sich, den Nationalpark Coto de Doñana zu besuchen. Es handelt sich dabei um das wichtigste Feuchtgebiet Spaniens und befindet sich auch auf der Natura 2000 Liste. Man findet eine einzigartige Landschaft mit gewaltigen Dünen und mit einer vielfältigen Fauna vor. Tausende Zugvogel haben sich dieses Gebiet zur Überwinterung ausgesucht und von einigen seltenen Vogelarten ist es das Zuhause. Die Sümpfe sind für 80 % aller Enten aus Westeuropa ein geschützter Rastplatz. Zudem kann man Löffler, Stelzenläufer und sogar den Spanischen Kaiseradler beobachten. Besonders zu erwähnen ist der stark bedrohte Pardelluchs, den es im Nationalpark noch gibt. Daneben findet man Damhirsche, Rotschirsche, Wildschweine, Ginsterkatzen, Pferde und Rinder.

Naturpark Cabo de Gata

Dieser 34.000 ha große Naturpark befindet sich in Almería. Die UNESCO hat den Park im Jahr 1997 zum Biosphärenreservat ausgewiesen. Um Kraft aus der Natur in einem Last Minute Andalusien Urlaub zu schöpfen, ist dieser Park genau der richtige. Man wird von seinen beeindruckenden und faszinierenden Naturlandschaften verzaubert sein. 500 Meter hoch liegt die Gebirgskette Sierra del Cabo de Gata vor einem, der durch sein Aussehen wegen des dunklen Vulkangesteins hervorsticht. Wunderschöne Buchten und Strände umrahmen diese romantische Landschaft am Mittelmeer. Und auch die Pflanzen- und Tierwelt ist sehenswert, die sich an die trockene Landschaft angepasst hat, welche durch die 2900 Sonnenstunden jährlich und den wenigen Niederschlag herrührt. Man findet die Zwergpalme, eine Nelken- und Lilienart und auch das Löwenmaul. Schlangen schlängeln sich durch den Park und Eidechsen sonnen sich auf dem Gestein. Man kann neben Füchsen, der Sierra Ginsterkatze und Wildschweinen auch verschiedene Vogelarten beobachten. Die Dupontlerche und der Wüstengimpel hat in der Steppe seine Heimat und am Meer sieht man Seeschwalben, Möwen und Flamingos.

Aktivitäten in Andalusien

Diese Region Spaniens hat ein reiches Angebot an Aktivitäten, die man in seinem Last Minute Andalusien Urlaub unternehmen kann. Imposante Bauwerke, großartige Städte, eine vielseitige Kultur und Natur gibt es zu entdecken. Ob zu Fuß, auf dem Fahrrad oder vom Wasser aus. Da Andalusien am Meer liegt, bietet sich natürlich Wassersport hervorragend an. Aber auch Wandern und Klettern stehen in Andalusien hoch im Kurs. Im Folgenden haben wir ein paar Vorschläge, die besonders für Naturliebhaber interessant sein könnten.

Wassersport

Im Nationalpark Cabo da Gata kann man hervorragend im Mittelmeer die Unterwasserwelt beim Schnorcheln und Tauchen entdecken. Dies ist vor allem deshalb interessant, da über 1400 verschiedene Tiere in diesem Gewässer leben und betrachtet werden können. Außerdem ist an den Steilküsten von Cabo da Gata auch das Angeln beliebt. Windsurfer und Kitesurfer freuen sich über die guten Windbedingungen an der Costa de la Luz, vor allem in der Nähe von Tarifa. Und auch im Landesinneren auf Flüssen und Seen gibt es viele Wassersportmöglichkeiten, wie beispielsweise Rafting, Kanufahren und sogar Wildwasserkajak. Ebenso kann die Natur auch von einem Segelboot aus bewundert werden, und den Last Minute Andalusien Urlaub zu einem echten Highlight werden lassen.

Reiten

Pferde gehören zu Andalusien einfach dazu. Der Reitsport und die berühmten weißen Pferde Andalusiens sind weltweit bekannt. In Jerez de la Frontera hat die Königlich-Andalusische Reitschule ihren Sitz. Die Natur vom Pferderücken aus zu entdecken ist besonders im Doñana-Nationalpark ein besonderes Erlebnis. Dort kann man an einsamen Stränden entlangreiten, die frische, salzige Brise des Atlantiks schnuppern und die wunderschöne Küste und Natur genießen. Oder wer die Berge der Sierra Nevada bevorzugt, der findet auch dort geeignete Wege, die hoch zu Ross entdeckt werden können und den Last Minute Andalusien Urlaub zu einem unvergesslichen Urlaub machen.

Das Klima in Andalusien

In Andalusien herrscht das Mittelmeerklima, dadurch ist es vor allem im Sommer sehr heiß, besonders an der Mittelmeerküste im Süden. Die durchschnittlichen Höchsttemperaturen liegen von Juni bis September bei ungefähr 35°C, es kann aber durchaus auch noch heißer werden. Auch nachts kühlt die Temperatur nicht richtig ab, die Werte fallen nicht unter 20°C. Findet der Last Minute Andalusien Urlaub zwischen den Monaten Juni bis Oktober statt, kann man sich auf Wassertemperaturen ab 19°C und aufwärts freuen. Auch der Frühling hat ab April schon Temperaturen über 20°C zu verzeichnen. Der Herbst ist mild, jedoch kommt es etwas häufiger zu Niederschlägen. Im Winter kann man in den Bergen der Sierra Nevada Schnee finden, aber im Allgemeinen fallen auch die Temperaturen in dieser Jahreszeit am Tag nicht unter 10°C und nachts nicht unter 5°C.