Hütten Deutschland

Wann haben Sie das letzte Mal einen Urlaub im eigenen Heimatland gemacht? Eine Hütte in der Natur Deutschlands ist definitiv eine Überlegung wert.

Lesen Sie mehr über Hütten Deutschland
Lese mehr über:

Hütten Deutschland

Man möchte endlich mal wieder Urlaub machen, den Alltagsstress vergessen und die Natur genießen, hat aber keine Lust auf eine lange Flugreise. Außerdem möchte man seinen Urlaub auch nicht in einem Hotelbunker in einer Großstadt verbringen, sondern am besten in einem Naturhäuschen am Rande eines Waldes, in den Bergen, oder am See oder sogar am Meer. Wir von Naturhäuschen bieten in ganz Deutschland in unterschiedlichen Landschaften inmitten der Natur verschiedene Hütten Deutschland an. Ob nur für ein Wochenende, einen Kurzurlaub oder sogar einen längeren Aufenthalt, in Deutschland gibt es viele wunderbare Landschaften, die erkundet werden können.

Die Natur in Deutschland

Langeweile kommt in Deutschlands Landschaft nicht auf, denn sie ist vielseitig und hat so einige Naturwunder zu bieten, die man von seiner Hütten Deutschland aus entdecken kann. Ob im Norden an der Nordsee, oder im Herzen Deutschlands im Westerwald, im Osten im Erzgebirge oder in den Alpen im Süden, überall gibt es Naturschönheiten, die für einen erholsamen und naturverbundenen Urlaub bestens geeignet sind.

Nationalpark Berchtesgarden

Im Süden von Deutschland, rund um den wunderschönen Königssee in Berchtesgarden liegt dieser ca. 21.000 Hektar große, im Jahr 1978 errichtete Alpen-Nationalpark, der außerdem auch zur UNESCO-Biosphären-Region Berchtesgadener Land gehört. Sollte man sich für eine Hütten Deutschland in diesem Teil des Landes entscheiden, dann darf man sich diese einzigartige Landschaft nicht entgehen lassen. Man fühlt sich wie im Urlaub in Norwegen, denn der smaragdgrün leuchtende Königssee schlängelt sich wie ein Fjord 8 km lang durch die Landschaft und liegt eingebettet zwischen den Bergen. Hier darf die Natur noch Natur sein und somit ist es nicht verwunderlich, dass der Park eine beeindruckende Tier- und Pflanzenwelt zu bieten hat. Im Park wachsen beispielsweise die Arnika, der Kalk-Enzian, Edelweiß und das stängellose Leimkraut. Steinadler, Gämse, Steinböcke, Murmeltiere und Rothirsche haben hier eine Heimat gefunden. In den Seen des Nationalparks kommen 15 Fischarten vor, außerdem noch 8 Amphibien sowie 6 Reptilienarten, darunter auch der Alpensalamander und die Kreuzotter.

Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer

Das Wattenmeer zieht Naturliebhaber besonders an und wer eine Hütten Deutschland in Niedersachsen gewählt hat, der sollte auf jeden Fall den rund 345.800 Hektar großen Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer besuchen, der auch zu den Welterben der UNESCO gehört. Besonders schützenswerte Lebensräume sind das Watt, Salzwiesen, Sandbänke, Dünen, Strände und natürlich die Pflanzen- und Tierwelt. Besonders zu erwähnen ist, dass das Wattenmeer eines der produktivsten Ökosysteme ist. In diesem System leben Kieselalgen, Würmer, Schnecken, Garnelen und Muscheln. Brandgänse freuen sich beispielsweise über die leckeren Wattschnecken, die sich zahlreich auf der Wattoberfläche befinden. Ab Juli bis September verbringen ungefähr 180.000 Brandgänse und 200.000 Eiderenten ihre Mauserzeit im Wattenmeer. Aber auch unzählige andere Vögel kann man am gesamten Wattenmeer beobachten, darunter Watvögel, Enten, Gänse und Möwen. Natürlich darf man die Seehunde nicht unerwähnt lassen, die es sich auf den Sandbänken bequem gemacht haben.

Nationalpark Schwarzwald

Eine Hütten Deutschland im Schwarzwald bedeutet Ruhe und Kraft aus der Natur schöpfen und genau dies ist auch in dem im Jahr 2014 gegründeten rund 10.000 Hektar großen Nationalpark Baden-Württembergs möglich. Er ist der erste Nationalpark in diesem Bundesland und besticht vor allem durch seine dichten Bergmischwälder aus Buchen, Fichten und Tannen, den Gebirgszügen mit seinen Bergen Hoher Ochsenkopf und Hornisgrinde. Bildschöne Landschaften beglücken die Augen von Naturliebhabern. In den höheren Lagen befinden sich Weideflächen (auch Grinden genannt) und Moore. In dieser unberührten Natur leben der Wanderfalke, der seltene Dreizehenspecht, der Sperlingskauz, Rotwild und Rehwild und einige seltene Insektenarten sowie Amphibien.

Aktivitäten in Deutschland

Einige Aktivitäten wie Wandern oder Radfahren können direkt von der Hütten Deutschland aus gestartet werden, da sich das Naturhäuschen mitten in der Natur befindet. Es gibt eine riesige Auswahl an Aktivitäten in Deutschland, die Liste ist endlos. Ob Wassersport im Sommer, Skifahren im Winter oder Wandern im Frühjahr und Herbst. Gerne möchten wir ein paar Aktivitäten vorstellen, die in einem Natururlaub besonders interessant sein könnten.

Wandern/Klettern

Wie wäre es mit einer Wanderung und Klettertour im Naturdenkmal Felsenmeer im Odenwald in Hessen. Diese Klettertour ist auch mit Kindern machbar und ein besonders schönes Familienerlebnis. Eine schöne Geschichte rankt sich um das gigantische Felsenmeer, bei der es um Riesen und natürlich Steine geht. Es gibt auch Führungen mit ausführlichen Informationen über dieses gigantische Felsenmeer. Wer dann doch lieber eine anspruchsvollere Klettertour und eine Hütten Deutschland im Allgäu bevorzugt, für den sind die Allgäuer Alpen ein Hochgenuss. Es gibt dort einfache bis sehr schwierige Klettersteige, die erklommen werden können.

Waldbaden

Eine nicht so bekannte, aber absolut entspannende Aktivität ,der man eventuell direkt vor seiner Hütten Deutschland aus nachgehen kann, sollte sich die Ferienunterkunft am Waldrand befinden, ist das Waldbaden. Shinrin Yoku nennt sich das in Japan und wird auch in Deutschland immer beliebter, da der Alltagsstress durch die immer größeren Anforderungen im Beruf zu innerer Unruhe und Abgespanntheit führt. Es geht beim Waldbaden darum, den Wald mit seinem holzigen und würzigen Duft wahrzunehmen, unter den Füßen das weiche Moos zu spüren und sich zu entspannen. Es gibt beispielsweise im Spessart geführte Touren und Waldtherapien. Therapeuten und Forscher sind überzeugt, dass das Waldbaden den Blutdruck sinken lassen und Stresshormone abgebaut werden.

Wintersport

In Garmisch-Partenkirchen gibt es eine große Auswahl an Hütten Deutschland und dort liegt auch das höchste Skigebiet in Deutschland. Die Zugspitze, die 2.962 Meter hoch ist, bietet Schneeaction pur. Mehr als 40 Pistenkilometer mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden und 18 modernen Liftanlagen begeistern Skifahrer und Snowboarder von Anfänger bis Profi gleichermaßen. Zudem gibt es hervorragende Loipen, die zum Langlaufen einladen. Oder man wandert auf Schneeschuhen durch den verschneiten Winterwald.

Das Klima in Deutschland

In Deutschland gibt es überwiegend gemäßigtes Klima. Für eine Hütten Deutschland für schneebegeisterte Sporturlauber eignen sich die Monate Januar und Februar und da am besten in den Alpenregionen oder im Mittelgebirge. Im Sommer kann es im Gebirge häufig regnen. Urlaub an der Nord- und Ostsee kann man zu jeder Jahreszeit genießen, die Sommer sind angenehm warm und die Wassertemperaturen laden mit 20 °C im August zum Baden ein und im Winter sind noch angenehme Temperaturen von bis zu 10 °C möglich und laden zu einem Strandspaziergang ein. Für Wanderungen eignen sich im gesamten Deutschland am besten das Frühjahr und der Herbst. Zwischen 21 °C und 25 °C liegen die Durchschnittstemperaturen von Juni bis September. Die tiefsten Temperaturen werden im Januar gemessen.