Ferienhaus mit Hund Ostsee

Der tägliche Stress schlägt einem so langsam auf das Gemüt, man hat kaum mehr Zeit für sich und seine Liebsten. Sogar der geliebte Vierbeiner spürt den Stress und sehnt sich nach mehr Aufmerksamkeit. Zum Glück liegt die Ferienzeit in nicht allzu weiter Ferne. Die dringend benötigte Ruhe und Erholung findet man in einem Ferienhaus, das inmitten einer bezaubernden Natur liegt, weitab vom Trubel der Stadt und hektischen Menschen. Ob man ein Ferienhaus nur für sich und seinen Vierbeiner sucht, oder aber für die ganze Familie, bei Naturhäuschen wird man ganz sicher fündig. Und da man eine abwechslungsreiche Natur, ein besonders gesundes Klima und dazu noch ein Ferienhaus am Meer bevorzugt, bieten sich Ferien mit Hund Ostsee optimal an.

Lesen Sie mehr über Ferienhaus mit Hund Ostsee

Gemeinsam leisten wir einen Beitrag zur Unterstützung örtlicher Naturprojekte

Weitere Einzelheiten

Lese mehr über:

Ferien mit Hund Ostsee

Der tägliche Stress schlägt einem so langsam auf das Gemüt, man hat kaum mehr Zeit für sich und seine Liebsten. Sogar der geliebte Vierbeiner spürt den Stress und sehnt sich nach mehr Aufmerksamkeit. Zum Glück liegt die Ferienzeit in nicht allzu weiter Ferne. Die dringend benötigte Ruhe und Erholung findet man in einem Ferienhaus, das inmitten einer bezaubernden Natur liegt, weitab vom Trubel der Stadt und hektischen Menschen. Ob man ein Ferienhaus nur für sich und seinen Vierbeiner sucht, oder aber für die ganze Familie, bei Naturhäuschen wird man ganz sicher fündig. Und da man eine abwechslungsreiche Natur, ein besonders gesundes Klima und dazu noch ein Ferienhaus am Meer bevorzugt, bieten sich Ferien mit Hund Ostsee optimal an.

Die abwechslungsreiche Natur an der Ostsee

Ob in Deutschland, Schweden, Polen, Dänemark, Finnland oder einem anderen Land an der Ostsee - bei Ferien mit Hund Ostsee darf man sich auf jeden Fall auf abwechslungsreiche Landschaften und vielfältige Natursehenswürdigkeiten freuen. Dabei spielt es keine Rolle, ob sich das Ferienhaus auf dem Festland oder auf einer der vielen Inseln der Ostsee befindet.

Natursehenswürdigkeiten an der Ostsee in Deutschland

Es gibt viele traumhaft schöne Orte an der Ostsee in Deutschland, für die Ferien mit Hund Ostsee infrage kommen könnten. Warum nicht auf einer der vielen Inseln die Ferien verbringen? Besonders die sonnenverwöhnte Insel Fehmarn hat eine wundervolle Natur zu bieten, in der man sich bestens erholen und mit seinem Vierbeiner die gemeinsame Zeit genießen kann. Die Insel, die zu Schleswig-Holstein gehört, liegt zwischen der Ostseeküste von Mecklenburg und der Kieler Bucht. Hier erwarten dich lange Strände, steile Küsten und das rund 130 Hektar große Naturschutzgebiet Grüner Brink, welches man mit seinem Vierbeiner besichtigen kann. Ein Besuch lohnt sich, denn die Landschaft des Grünen Brinks ist abwechslungsreich mit seinen drei Strandseen, wundervollen Stränden und weiten Wiesen, auf denen man Rinder grasen sieht.

Das Fernglas sollte man auch nicht vergessen, denn es gibt über 150 Vogelarten zu entdecken. Zu ihnen gehören Möwen, Seeschwalben, Enten- und Gänsevögel, Bekassine, Watvögel und Rothalstaucher. Zum Schutz dieser vielfältigen Vogelwelt muss der Hund im Naturschutzgebiet an die Leine. Verbringt man die Ferien mit Hund Ostsee in der Sommerzeit auf der Insel Fehmarn, dann kann man an einer geführten Vogelbeobachtungs-Tour teilnehmen, bei der man viel Spannendes erfährt.

Natursehenswürdigkeiten an der Ostsee in Estland

Besonders interessante und naturnahe Ferien mit Hund Ostsee kann man in Estland verbringen. Die faszinierende Landschaft Estlands besteht aus vielen Inseln und steilen Felsenküsten. In diesem Land gibt es noch eine unberührte Natur, in der man vor allem eines findet, Ruhe und Abgeschiedenheit. Unweit von Tallinn liegt der rund 72.000 Hektar große Nationalpark Lahemaa, der mit seinen schönen Stränden, Wäldern, Mooren und Flüssen besticht und zudem eine artenreiche Pflanzen- und Tierwelt vorzuweisen hat. In den geschützten Kiefern- und Klippenwäldern leben Braunbären, Elche, Wildschweine, Füchse, Luchse, Biber und noch viele weitere Säugetiere. Zudem ist der Park die Heimat von Vogelarten, die vom Aussterben bedroht sind. Zu ihnen zählen Schwarzstorch, Fischadler, Seeadler, Steinadler und Moorschneehuhn. Der Hund kann hier an der Leine mitgenommen werden, allerdings gibt es Bereiche im Park, die man zum Schutz der Natur überhaupt nicht betreten kann. Andere Bereiche sind zum Schutz der Brutvögel nur im Frühling gesperrt.

Natursehenswürdigkeiten an der Ostsee in Schweden

Entscheidet man sich dafür, die Ferien mit Hund Ostsee in Schweden zu verbringen, dann werden Kindheitserinnerungen wach. Die wunderschöne Landschaft Schwedens ist aus vielen Kinderfilmen bekannt, wie beispielsweise Michel aus Lönneberga, Pippi Langstrumpf oder Ferien auf Saltkrokan. Eine sehenswerte Landschaft findet man auch auf der 0,66 km² großen Insel Blå Jungfrun, die von Oskarshamn aus mit dem Schiff zu erreichen ist. Ein Teil der Insel wurde zum Nationalpark Blå Jungfrun ernannt und ist zudem auf der Liste von Natura2000 zu finden. Die Markenzeichen der Insel sind seine Granitsteine, die Granithöhlen und die Gletschertöpfe. Mysteriös ist das aus Steinen gelegte Labyrinth, denn bis heute ist nicht bekannt, was es zu bedeuten hat. Auf der Insel findet man ansonsten verschiedene Flechten pflanzen. Die Tierwelt ist überschaubar, es gibt vor allem Fledermäuse und Hasen. Häufig ist die Gryllteiste zu sehen, die zu der Familie der Alkenvögel zählt.

Freizeit-Aktivitäten in den Ferien mit Hund Ostsee

Strandtag mit Hund an der Ostsee in Deutschland

Auf der Insel Fehmarn kann man die Ferien mit Hund Ostsee mit allen Sinnen genießen. Dafür sorgen auch die Hundestrände, die es auf der Insel gibt. Hier kann sich die geliebte Fellnase so richtig austoben, im Wasser planschen, die Schnauze in den Sand stecken und es sich mit seinem Frauchen/Herrchen am Strand gemütlich machen und sich die mitgebrachten Leckereien schmecken lassen.

Wandern mit Hund an der Ostsee in Estland

Estland hat jede Menge Wanderwege zu bieten, bei denen man die Natur des Landes am besten erkunden kann. Da man sich für Ferien mit Hund Ostsee entschieden hat, sollte man darauf achten, dass man sich für eine Strecke entscheidet, die der Vierbeiner problemlos meistern kann. Zudem sollte man an genügend Proviant denken. Ein geeigneter nicht zu langer Rundwanderweg ist der Biberpfad im Nationalpark Laheema. Durch die Infotafeln auf dem Weg erfährt man viel Wissenswertes über die Tiere, da sie aber nachtaktiv sind, hat man eine eher geringe Chance, sie zu Gesicht zu bekommen. Der Weg ist trotzdem sehr reizvoll.

Kanufahrt mit Hund an der Ostsee in Schweden

Da Hunde das Wasser lieben, kann man in den Ferien mit Hund Ostsee in Schweden auch prima die Landschaft auf einem Kanu erkunden. Ist der Hund erstmal an die Reise auf dem Boot gewöhnt, wird es ein unvergessliches Abenteuer sein. Da Schweden neben der Ostsee auch viele Seen zu bieten hat, gibt es unzählig viele Möglichkeiten für eine Kanufahrt.

Das Klima in den Ferien mit Hund Ostsee

Auf der sonnenverwöhnten Insel Fehmarn in Deutschland kann man ganzjährig wunderschöne Ferien mit Hund Ostsee verbringen. Die Temperaturen sind auch im Hochsommer zu ertragen, was vor allem für den Vierbeiner sehr wichtig ist, denn die Pfoten und die Schnauze des Hundes sind empfindlich. Im heißesten Monat Juli liegt die Durchschnittstemperatur zwischen 18 °C und 19 °C. Im Winter, von Dezember bis Februar, liegen die Temperaturen zwischen 1 und 4 °C. Und auch der Frühling und der Herbst sind mit milden Temperaturen ideale Reisezeiten. Allerdings ist das Wasser der Ostsee ziemlich frisch. Die höchste Wassertemperatur mit 17 °C findet man im Juli und August.

Für Ferien mit Hund Ostsee in Estland entscheidet man sich am besten in den Sommermonaten von Juni bis August, die Temperaturen liegen zu dieser Zeit zwischen 15 °C und 21 °C, die Wassertemperatur beträgt im Hochsommer 16 °C. Milde Temperaturen gibt es auch im Mai und September, allerdings ist das Wasser der Ostsee dann zu kalt, um zu baden. Der Winter in Estland ist eisig kalt und trüb. Die Ferien mit Hund Ostsee in Schweden verbringt man am besten im Sommer, von Ende Mai bis Ende Juli sind die Temperaturen ideal für alle möglichen Outdoor-Aktivitäten. Der wärmste Monat ist der Juli, die maximale Tagestemperatur liegt in diesem Monat bei 22°C.