Gemeinsam leisten wir einen Beitrag zur Unterstützung lokaler Naturprojekte

Weitere Einzelheiten

Ferienhaus 10 Personen

Wir alle kennen das, im Alltag kommen Familie und Freunde manchmal zu kurz. Im Urlaub hingegen bleibt Zeit für gemeinsame Unternehmungen, gemütliche Grillabende, einen Plausch am Kamin oder Abenteuer mit den Liebsten. Während eines Familienurlaubs kommen verschiedene Generationen unter einem Dach zusammen, während ein Urlaub mit Freunden zumeist aufgrund der gemeinsamen Interessen geplant wird.

In den großen Ferienhaus 10 Personen oder mehr, ist genug Platz für alle und sie bieten die Möglichkeit, sowohl Zeit zusammen zu verbringen oder sich für einen Moment zurückziehen zu können. Hier gibt es eine große Auswahl an Häusern und Zielen. Um die Entscheidung zu erleichtern, kann man bestimmte Suchkriterien eingeben, sodass jeder auf seine Kosten kommt und individuelle Wünsche erfüllt werden. Besonders bei Reisen mit mehreren Personen ist das oft gar nicht so einfach. Aber kein Problem für die Anbieter der Naturhäuschen, bei der großen Auswahl lässt sich sicherlich ein passendes Ferienhaus für alle Reisenden finden.

Natur

Die Natur Nordeuropas fängt in Island karg an. Kein Wunder, die Insel ist vulkanischen Ursprungs und bietet tolle Landschaften, aber wenig Grün. Irland hingegen ist farblich näher am Grün, aber recht baumlos. In Skandinavien ist die Farbe Weiß im Norden vorherrschend und ist auch tierisch etwas belebter. Weiter südlich ist die Landschaft geprägt von überwiegend Nadelwäldern, vielen Seen und Flüssen. Die Besiedlung ist nicht sehr eng und lässt der Natur viel Platz zum Entfalten.

Mitteleuropa ist nicht nur klimatechnisch recht ausgeglichen, sondern bietet ein breites Spektrum an Naturformationen wie Wälder, Berge, Seen, Täler, Flachland und eine starke Besiedlung. Hier nimmt der Natur- und Tierschutz eine größere Rolle ein. Aufgrund der stabilen und milden Temperaturen sind viele Gegenden durch Landwirtschaft gezeichnet, aber auch die industrielle Nutzung durch Kohleabbau usw. beeinflusst die Landschaft sehr. Müsste man zur Beschreibung eine Farbe nennen, könnte man Bunt wählen. Grün für die Wälder und Pflanzen, Blau für die Seen und die Küste, Rot und Gelb für die Blumen und die Felder.

In Südeuropa ersetzen die Palmen und Zypressen die Bäume. Die gleichmäßig warmen Temperaturen und Hitzezeiten im Sommer machen es nicht allen Pflanzenarten leicht, sich anzusiedeln, manche Regionen sind sehr trocken und karg, andere wiederum, die in der Nähe von nährenden Gewässern liegen, sorgen fast schon für Urwaldfeeling, wie der Nationalpark Plitvicer Seen in Kroatien.

Aktivitäten

Rund ums Wasser

In Nordeuropa sind Wattwanderungen aufgrund der gezeitenabhängigen Nordsee ein geeigneter Zeitvertreib, aber auch das Angeln und Fischen auf Seen, in Flüssen oder auf dem Atlantik/der Nordsee ist möglich, wie beispielsweise am südnorwegischen Vråvatn-See. Selbstverständlich badet es sich bestens im südeuropäischen Mittelmeer, dem golfstromgewärmten Atlantik und der Ägäis. An der Algarve in Portugal weht stets eine Brise, die Surferherzen höherschlagen lässt, ebenso wie die der Kitesportler. Das Mittelmeer lässt sich gemütlich durchsegeln und ermöglicht damit Inselhopping. Rafting und Kanufahren bieten sich in Belgien in den Ardennen an oder aber in Jütland in Dänemark. An der italienischen und kroatischen Adria sind Tauchcenter vertreten, die einen Einblick in die Unterwasserwelt gewähren.

Auf zwei Füßen

Ob Wandern, Trekking, Walking oder Klettern, besonders in der Alpenregion, in Tirol, in der Steiermark und in den Karpaten kann man diesen Leidenschaften besonders gut nachgehen. Nordic Walking ist überall möglich, hier braucht es keine besonderen Gegebenheiten. Ein gemütlicher Spaziergang ist für untrainierte Nichtsportler dennoch ein schönes Naturerlebnis, wenn die Umgebung stimmt. Während einer Sightseeingtour durch die historische Toskana oder das göttliche Griechenland kommt keine Ermüdung auf, denn die Sehenswürdigkeiten fordern die volle Aufmerksamkeit und erst am Ende des Tages realisiert man, wie viel Strecke man hinter sich gebracht hat.

Winterurlauber bevorzugen die Fortbewegung auf Ski oder dem Snowboard. Aber auch Schneeschuhwanderungen locken viele Urlauber in die Alpen oder die Tatra in den Karpaten. Skilanglauf oder sogar Skispringen sind in Norwegen und Schweden möglich, ebenso wie das Hundeschlittenfahren in Finnland.

Auf zwei Rädern

Das Radwegenetz ist in allen Urlaubsgebieten der Ferienhaus 10 Personen gut ausgeschildert. Dänemark und die Niederlande sind sehr flach und bestens geeignet für Fahrradtouren auch mit den Jüngsten. Die Deutschen sind genauso begeisterte Radler wie die Niederländer und so gibt es hier einige Fahrradwege, über die sich die Umgebung, Land und Leute erkunden lassen, zum Beispiel über den 150 km langen Raderlebnispark Diemelsee in Hessen.

In der vulkangeformten Landschaft Islands kommen Mountainbiker ins Schwärmen, ebenso wie auf der portugiesischen Insel Madeira, in der Sierra de Guadarrama bei Madrid, in den italienischen Abruzzen, den Karpaten und vielen mehr. Motorisierte Gruppen auf zwei Rädern, nämlich die Biker, freuen sich über geeignete Unterkünfte. Sie sind häufig in den Gebirgsregionen unterwegs. Es gibt natürlich auch die Möglichkeit, an Tagestouren mit Leihrad und -ausrüstung teilzunehmen. Anbieter finden sich beispielsweise in Kroatien oder auf Kreta.

Hoch oben

Den Blick aus der Vogelperspektive ermöglicht der Besuch eines Kletter- beziehungsweise Seilparks, wie er in Küssnacht am Vierwaldstätter See und in vielen anderen Regionen zu finden ist. Oder wagt sich jemand einen Bungeesprung von der Europabrücke in Tirol? Auf dem Mittelmeer werden an fast jedem Strand Gleitschirmflüge über das Meer angeboten. Aber auch im Landesinneren, wie auf Mallorca, gibt es Anlaufpunkte, um über die Insellandschaft zu schweben.

Das höchste Highlight steht in den Alpen, der Mont Blanc. Nur mit einem Flugzeug ist man höher als nach einem Aufstieg auf dessen Gipfel! Weniger anstrengend, aber ein unvergessliches Erlebnis ist eine Ballonfahrt. In Katalonien kann man in Barcelona starten und während der Fahrt den Ausblick über die Pyrenäen, das Mittelmeer und den Montserrat sowie die bunte Stadt selbst erleben.

Sehenswürdigkeiten

Nordeuropa

Der Vatnajökull-Nationalpark auf der isländischen Insel ist der zweitgrößte in ganz Europa. Erst im Jahre 2019 wurde er zum UNESCO Welterbe erklärt. Das geschützte Gebiet mit dem schwer auszusprechenden Namen ist geprägt von Gletschern, besonders dem Vatnajökull, Flüssen und vulkanischen Aktivitäten. Sehenswerte Highlights in dem Park sind der Dettifoss, einer der größten Wasserfälle Islands, der Vulkan Herðubreið, der die Form eines Tafelvulkans und zumeist eine schneebedeckte Kuppe hat, welche 1682 m hoch ist und die Gletscherzunge Svínafellsjökull, auf der man an geführten Wanderungen teilnehmen kann und auf diesen Sicherheitsaspekt auch keinesfalls verzichten sollte.

Westeuropa

Der Mont Blanc ist mit 4810 m nicht nur der größte Berg der Alpen, sondern steht bereits auf der Vorschlagsliste Frankreichs als UNESCO Welterbe. Der „weiße“ Berg liegt an der französisch-italienischen Grenze. Frankreich jedoch beansprucht die Gipfelregion für sich. Der höchste Berg der EU lässt sich komplett zu Fuß, auf Teilstrecken durch Seilbahnen oder über schwierige Kletterrouten erklimmen. Auch von den Walliser Alpen in der Schweiz aus ist der Koloss gut zu erreichen.

Osteuropa

Osteuropa ist durch ein riesiges Gebirgsmassiv verbunden, die Karpaten. Sowohl Tschechien, die Slowakei (Hohe Tatra), Rumänien (Transylvanien/Siebenbürgen), Ungarn (ungarische Tiefebene), Polen, die Ukraine und zum Teil auch Serbien und Österreich werden von dem Karpatenbogen durchlaufen. Dieser hat eine Länge von ca. 1300 km. Einige der Länder haben einen Bund zum Schutz der Natur geschlossen und ein Regelwerk verabschiedet. Touristisch sind die Karpaten nicht so erschlossen wie andere Gebirge seiner Größe, aber die Tatra ist bereits bei Wanderern und Wintersportlern sehr beliebt.

Südeuropa

Egal wo und in welchem Naturhaus 10 Personen in Kroatien man gerade urlaubt, ein Ausflug in den Nationalpark Plitvicer Seen lohnt allemal. Der älteste Nationalpark in Südosteuropa ist ein UNESCO Welterbe und bietet den Besuchern mehrere Seen, Wasserfälle, Canyons, zahlreiche, seltene Tier- und Pflanzenarten auf 296,85 Quadratkilometern. Die Vielfalt an möglichen Aktivitäten ist ebenso groß, aber es gelten strenge Verhaltensregeln zum Schutz dieses Naturparadieses. Schließlich möchten auch die weiteren Generationen in den Genuss kommen, solch ein einzigartiges Reservat erleben zu können.

Destinationen

Nordeuropa

In den skandinavischen Ländern sind Ferienhaus 10 Personen in Südnorwegen-Vråliosen am Vråvatn-See, dem finnischen Lappland und in Südfinnland sowie in Mittel- und Südschweden (Klässbol, Tived) zu finden. Dänemark ist mit Häusern in Jütland, Süddänemark, im Umkreis von Kopenhagen und auf den Inseln Bornholm und Seeland etwas besser bestückt. Im Südwesten Islands kann man ebenso zahlreich anreisen, wie im Westen Irlands, der Grafschaft Cornwall und in der Region Cotswolds in England.

Westeuropa

Die Benelux-Länder halten zahlreiche Ferienhaus 10 Personen bereit, ob in den Niederlanden (Gelderland, Friesland, Holland, Friesland/friesische Inseln), Belgien oder dem Grenzgebiet zu Luxemburg (Lüttich, Flandern, Namur, Hennegau). Es gibt kaum eine Gegend, in der man als größere Gemeinschaft nicht fündig wird. Frankreich ist groß und das Angebot an Unterkünften für Gruppen oder Familien ebenfalls. Mit der Champagne, der Auvergne, Normandie, Bretagne, Aquitanien und dem Burgund nennen wir nur die bekanntesten Ziele, an denen Ferienhaus 10 Personen vorhanden sind. Sogar auf der wunderschönen und natürlichen Insel Korsika steht ein Naturhaus bereit.

Eine starke Konkurrenz zu Frankreich bildet Deutschland, denn alle Häuser liegen in sehenswerter und erholungsspendender Umgebung, wie beispielsweise in Sachsen-Anhalt im Harz, am Diemelsee in Hessen, am Brilon Wald in Nordrhein-Westfalen oder im Schwarzwald. Selbstverständlich kann man sich auch für Bayern oder Norddeutschland entscheiden. Österreich und die Schweiz sind nicht nur durch die Alpen verbunden, sondern auch durch ihre Beliebtheit bei Wanderern. Diese finden auf der österreichischen Seite in Kärnten, der Steiermark und Tirol Übernachtungsmöglichkeiten für 10 Personen oder am Vierwaldstättersee und der Wallis in der Schweiz.

Osteuropa

Nahe der Grenze zu Deutschland liegen die einst zusammengehörenden Länder Tschechien und die Slowakei. In den tschechischen Gebieten Böhmen (Liberec, Aussig, Hradec Králové) und Mähren (Olmütz) liegen gemütliche Naturhäuser für mehrere Personen. Im Umkreis der slowakischen und geschichtsträchtigen Stadt Trenčín sowie der Kreisstadt Žilina im Nordwesten der Slowakei ebenso.

Zum Heiligkreuzgebirge in Polen gehört der gleichzeitig höchste Berg des Massivs, der Łysa Góra, an dessen Fuße Urlaubsgruppen ein Naturhaus vorfinden können. In Schlesien, wo es teilweise noch Gebiete der deutschen Minderheit gibt (Oppeln) und in Ostpolen nahe der Weichsel (Lublin, Podlachien) sind wenige Ferienhaus 10 Personen verstreut. Weniger Ferienhäuser stehen in Südost-Europa, dafür aber in sehr interessanten Gegenden, die naturell einiges zu bieten haben, nämlich in Lettland, Rumänien (Siebenbürgen, Moldawien), Zentralungarn (Nagykörű) und in Bulgarien in der Donaustadt Russe und in Sofia.

Südeuropa

Gruppen oder Familienreisen in den warmen Süden? Gar kein Problem, hier gibt es ausreichend Ferienhaus 10 Personen, ob auf dem Festland oder auf den dazugehörigen Inseln. La Bella Italia lockt jedes Jahr zig Urlauber ins Land. Dort kann man Natur, Kultur, Gastfreundschaft und kulinarische Höhepunkte erleben. Die Toskana, Venetien, Norditalien (Emilia-Romagna, Aostatal, Piemont, Lombardei, Ligurien), die Küstengebiete (Kampanien, Abruzzen, Sizilien, Apulien), das Landesinnere (Latium, Umbrien) und die Insel Sardinien sind üppig mit Ferienhaus 10 Personen oder mehr bestückt. Das macht die Wahl des Reiseziels nicht unbedingt einfacher, aber mit Italien kann man gar nichts falsch machen.

Das gilt im Übrigen auch für Griechenland, denn auch dieses Land ist eine kulturelle Hochburg. Am Festland sind die komfortablen Ferienhäuser auf dem Peloponnes und in Zentralmakedonien rund um die Stadt Thessaloniki zu finden. Inselhopper haben die Wahl zwischen den Ionischen Inseln (Zakynthos, Lefkada, Kefalonia, Kalamos), Kreta, Zypern, der Kykladeninseln Paphos und Kea. Kroatien braucht sich nicht hinter den üblichen Urlaubsländern zu verstecken, es ist längst kein Geheimtipp mehr und erfreut sich steigender Beliebtheit bei Reisenden. Dalmatien an der Adriaküste, die Kvarner Bucht, die Halbinsel Istrien sowie die Inseln Hvar und Pašman bieten eine Bilderbuchkulisse.

Die Iberische Halbinsel gehört zu den Top-Urlaubszielen in Europa. Selbstverständlich gibt es auch hier ein gut ausgebautes Netz an Ferienhaus 10 Personen. In Zentral- und Nordportugal etwa, an der Algarve und auf der Blumeninsel Madeira. Spanien lädt Gruppen- oder Familienreisende nach Andalusien, Katalonien, Asturien, Aragonien sowie in die Regionen um Madrid und Valencia ein. Selbst auf Ibiza, Formentera und der Lieblingsinsel vieler Deutschen Mallorca dürfen großräumige Ferienhäuser nicht fehlen. Ebenso wenig wie auf den Kanaren, deren kleine Insel Las Palmas fast unberührt und ein Naturparadies ist.

International

Die Auswahl an Ferienhaus 10 Personen erstreckt sich nicht nur über Europa, sondern interkontinental. In Afrika stehen gleich 3 Reiseziele zur Auswahl. Marokko (Stehat), Tunesien (Nabeul) und Ghana (Accra). Auf dem amerikanisch-kanadischen Kontinent sind Buchungen in Canada (Quebec), den USA (Hawaii) und Südamerika (Brasilien-Rio) möglich, während Asien mit Pakistan (Islamabad) und der Türkei (Dereköy im Strandscha-Gebirge) zu eurem Ferienziel werden könnte.

Wetter/ Klima

Nordeuropa

Das Klima Nordeuropas ist stark beeinflusst vom Golfstrom, welcher warme Luft mitführt und sowohl über dem Atlantik, der Nordsee und bis hin zur Ostsee verteilt. Das skandinavische Gebirge teilt den Norden klimatechnisch. Vor dem Gebirge ist es kühler und regnerischer, z.B. in Island oder auf den Farör-Inseln. Das Gebirge schützt hingegen weite Teile Schwedens und Finnlands, wo das Wetter beständiger und die Sommer sonnenreicher sind. Die Winter können auf beiden Seiten sehr kalt werden. Umso weiter man sich von der Westküste Skandinaviens entfernt, desto größer sind die Temperaturunterschiede zwischen den Jahreszeiten.

Westeuropa

Da Westeuropa noch im Einflussgebiet des Atlantiks liegt, ist dessen Klima feucht-gemäßigt. Im Winter ist es mild, im Sommer hingegen etwas kühler. Die Temperaturen steigen dann bis ca. 20°C. Der Temperaturunterschied zwischen Tag und Nacht fällt so gering aus, dass man ihn zumeist nicht bemerkt. Am kältesten ist es im Januar und die Wintermonate sind häufig von Nebel und Stürmen durchwachsen. Von Mai bis maximal Oktober ist die beste Reisezeit für diese Region.

Osteuropa

Das Klima in Osteuropa ist kontinental, also nicht mehr von den warmen Atlantikwinden gesteuert. Sommer und Winter fließen nicht seicht ineinander über, die Unterschiede in den Temperaturen machen sich stark bemerkbar, besonders auch zwischen Tag und Nacht. Zumeist sind die Winter recht lang und kalt, daher sollte man dort am besten in den Sommermonaten Urlaub machen.

Südeuropa

Das mediterrane Klima ist subtropisch, also warm, im Sommer heiß und trocken. Im Winter hingegen sind die Temperaturen mild und es fallen viele Niederschläge. Meist ist es windarm, in Küstennähe weht aber immer eine leichte Brise, weshalb die gefühlten Temperaturen unter denen im Landesinneren liegen. Von April bis Oktober kann man wunderbar die Urlaubsländer bereisen, wobei im Frühjahr und Herbst die Temperaturen nicht zu hoch für Unternehmungen ausfallen, aber immer noch zum Baden ausreichen, besonders, da sich das Meer über den Sommer aufwärmt und im September geradezu frohlockt.

Unterkunftsarten

Insgesamt werden über 2000 Ferienhaus 10 Personen angeboten, darunter Bungalows, Unterkünfte auf Bauernhöfen, Ferienwohnungen, Gruppenunterkünfte, Blockhäuser, Cabins, Chalets, Landhäuser und Villen. Etwas spezieller kann man in einem Baumhaus, auf einem Boot oder in einer der 2 Jurten, die sich beide in Italien befinden, übernachten. Und wenn ihr es lieber legerer mögt, bietet sich ein Aufenthalt auf einem Campingplatz an oder in der Glamour Version beim Glamping.

Auch der Standort und die Ausstattung des Domizils sind bei Gruppenreisen von Bedeutung. Familien würden sich eventuell für eine Unterkunft in einem Ferienpark mit entsprechender Einrichtung (Hochstuhl, Kinderbett etc.) entscheiden, während Wandergruppen womöglich ein Haus in den Bergen bevorzugen. Ob am Wasser/Meer, im Wald, im Obstgarten, auf dem Polder, zwischen den Feldern oder irgendwo im Nirgendwo, für jeden Geschmack ist eine Unterkunft dabei. Passionierte Angler können sogar ein Haus nahe einem Fischgewässer auswählen.

In der Ausstattung unterscheiden sich die Naturhäuser. Beispielsweise verfügen nicht alle über einen Internetanschluss oder Fernseher. Sie können dies aber mit einer Schwimmgelegenheit (Pool, Strand, Jacuzzi) ausgleichen. Für die kälteren Reisezeiten wäre eine Heizung sicherlich hilfreich und auch eine Sauna sehr angenehm. Die Kücheneinrichtung spielt auch eine gewisse Rolle, denn bei 10 Personen kann man sich den Abwasch teilen oder einfach auf die Spülmaschine zurückgreifen, sofern vorhanden. Für Urlauber mit Handicap gibt es einige rollstuhlgerechte Unterkünfte im Sortiment und da Haustiere als Familienmitglieder zählen, ist es interessant zu wissen, wo die felligen Begleiter willkommen sind.

Ferienhaus 18 Personen

Große Ferienhäuser

Hütte 10 Personen

Schaue dir unseren neuen Look an

Schön, dass du da bist! Unsere Website hat einen neuen Look bekommen, der ihr viel besser steht. Alles funktioniert aber weiterhin so, wie du es gewohnt bist. Was hältst du von unserem neuen Look?