Urlaub mit Hund Ostsee

Planst du bereits deinen nächsten Urlaub, möchtest deinen Hund dabei und einfach mal wieder so richtig abschalten? Das ist nur allzu verständlich, schließlich ist der Alltag stressig. Solltest du bislang allerdings noch nicht wissen, wo dich der Urlaub hin verschlägt, so haben wir eine Empfehlung für dich. Wie wäre es mit einem Urlaub mit Hund an der Ostsee. 

Lesen Sie mehr über Urlaub mit Hund Ostsee

199 Naturhäuser

Urlaub mit Hund Ostsee

Planst du bereits deinen nächsten Urlaub, möchtest deinen Hund dabei und einfach mal wieder so richtig abschalten? Das ist nur allzu verständlich, schließlich ist der Alltag stressig. Solltest du bislang allerdings noch nicht wissen, wo dich der Urlaub hin verschlägt, so haben wir eine Empfehlung für dich. Wie wäre es mit einem Urlaub mit Hund an der Ostsee. 

Auf Naturhäuschen.de findest du viele verschiedene Ferienwohnungen, wo dein vierbeiniger Freund sehr gerne willkommen ist. Gerade an der Ostsee werden viele diverse Ferienwohnungen zur Verfügung angeboten. Selbst wenn nicht in Deutschland, die Ostsee grenzt an viele Länder sowie Dänemark, Schweden, Polen, Finnland, Litauen, Lettland, Estland und auch Russland an. Dadurch kann man sehr viele unterschiedliche Orte an der Ostsee entdecken. Zusätzlich kann dein kleiner oder großer Freund sehr viel Auslauf bekommen und die Natur genießen.

In unserem Ratgeber verraten wir dir eine Vielzahl von wissenswerten Informationen, die du rund um deinen Urlaub mit Hund an der Ostsee wissen musst. Neben den Unterkunftsmöglichkeiten verraten wir dir nützliche Fakten über das beliebte Urlaubsziel. Doch das ist nicht alles, denn wir nennen dir auch die beliebtesten Hundestrände. Darüber hinaus erklären wir dir, welche Aktivitäten sich lohnen oder was es für Ausflugsziele gibt. So weißt du direkt, welche Spots sich lohnen und was du mit deinem Hund gesehen haben musst. 

Alles über die Ostsee

Die Ostsee bietet viele verschiedene Aktivitäten und hat eine einmalige Natur, sowie typische Merkmale. Die Ostsee, auch Baltisches Meer genannt, ist ein Binnenmeer, das nach der letzten Eiszeit entstand. Es ist mit einer Ausdehnung von 412.500 Quadratkilometern und 459 Meter Tiefe das größte Brackwassermeer der Erde. In der Ostsee treffen große Mengen Süßwasser aus den vielen Flüssen auf große Mengen an Salzwasser aus der Nordsee.  

Dadurch entsteht das sogenannte Brackwasser, weshalb das Binnenmeer auch Brackwassermeer genannt wird. Die angrenzende Landschaft ist dabei nicht einfarbig, sondern weist durchaus lokale Unterschiede auf. Inselliebhaber werden sich an der Ostsee garantiert wohl fühlen. Manchmal sind diese Inseln sogar von einzigartigen Steilküsten geprägt. Dies ist zum Beispiel auf Rügen, Gotland und Møn der Fall. Im südlichen Bereich der Ostsee gibt es sehr viele Förden, Buchten und Bodden. Im Norden der Ostsee wiederum sind die Landschaften durch Schären – und Kliff Küsten geprägt.  

An der Ostsee sind diverse Landschaftstypen zu erkennen. Das gleiche Bild zeigt sich jedoch nicht bei der Artenvielfalt. Die Ostsee bietet nur eine geringe Anzahl an Meereslebewesen. Da die Ostsee ein Brackwassermeer ist, schwankt der Salzgehalt ständig und macht es vielen Arten schwer, sich anzusiedeln. Für Süßwassertiere der Zuflüsse ist die Ostsee meist zu salzig und für Salzwassertiere der Nordsee ist die Ostsee wiederum meist nicht salzig genug. Das bedeutet allerdings nicht, dass sich an der Ostsee keine Arten angesiedelt haben. Ein Naturfreund findet hier dennoch viele spezialisierte Arten. Fischarten wie Dorsch, Wittling, Kliesche, Hornhecht und Scholle sind in der Ostsee wohlbekannt. Außerdem findet man in der Ostsee Kegel- und Ringelrobben und Schweinswale.

Weshalb ein Urlaub an der Ostsee mit Hund so gefragt ist

Beschäftigt man sich erst einmal intensiver mit der Ostsee, so klärt sich die Frage nach der Popularität schnell. Während es vor Jahren überwiegend die Nordsee war, so hat sich dies mit der Zeit verändert. Inzwischen erfreut sich die Ostsee mit all ihren Schönheiten eines großen Zuspruches. Ganz gleich, ob du den Ostseeurlaub mit dem Hund allein verbringst oder die Zeit mit deinem Partner auskostest. Du kannst die Zeit an der Ostsee nutzen, um im Sommer den Sonnenschein auszukosten. Aber auch im Winter ist die Ostsee mit all ihren wunderbaren Ausflugszielen ein magisches Highlight. Du kannst an der Küste entlanglaufen, genauso gut kannst du aber auch deinen Hund mitnehmen und am Strand verweilen. Entscheidest du dich für einen Urlaub an der Ostsee, so gibt es aber noch eine Reihe von weiteren Gründen. Da wäre beispielsweise die Meeresbrise, aber auch die Inseln wie Rügen und Usedum lohnen sich. 

Entspannen inmitten der Natur und dem Meer 

Entscheidest du dich für einen Urlaub an der Ostsee mit Hund, so gibt es einiges zu entdecken. Doch bei all deinen Highlights gibt es auch genügend Möglichkeiten, um zu entspannen und Kraft für neue Aufgaben zu tanken. Es gibt eine Reihe von Spots, die du unbedingt gesehen haben musst. Doch die Ostsee hat sich mit der Zeit zu einem Urlaubsziel entwickelt, welches facettenreich ist und so viel mehr als nur die Strände zu bieten hat. 

Während deines Urlaubs kannst du die bezaubernde Landschaft kennenlernen, aber auch die Natur ist ein lohnendes Ereignis. Genauso gut kannst du aktiv erholen und inmitten der Nähe zum Meer die Zeit nutzen. Dabei ist dein Hund immer stets dabei. Ganz gleich, ob du den Urlaub an der Ostsee mit Hund auf Rügen verbringst, oder andere Spots ansteuerst – es gibt so viele Aktivitäten, welchen du nachgehen kannst. Doch nicht nur ein längerer Urlaub lohnt sich, du kannst auch einen Kurztrip mit deinem Vierbeiner unternehmen oder du entscheidest dich, die Familie mitzunehmen und die Ferien mit Hund an der Ostsee zu erleben. Im Folgenden präsentieren wir alle relevanten Ausflugsziele und Freizeitaktivitäten, denen du an der Ostsee mit deinem Hund nachgehen kannst. 

Wie wäre es mit einem Aktivurlaub an der Ostsee

Wenn nur rumliegen und am Strand entspannen nicht so dein Favorit ist, kannst du einen Aktivurlaub an der Ostsee planen. Hierfür eignet sich die östliche See perfekt, zumal du deinen Hund mitnehmen kannst. Er wird sich darüber mit Sicherheit freuen, schließlich bekommt er so genügend Auslauf und du kannst die Zeit nutzen, um mit ihm ausgiebig zu spielen. Bei einem Aktivurlaub an der Ostsee mit Hund kannst du joggen, aber auch ausgedehnte Spaziergänge entlang der Wälder lohnen sich. Atme die frische Luft der See ein, komme ein wenig zur Ruhe und erlebe eine grandiose Zeit. Den aktiven Erholungsurlaub kannst du aber auch nutzen, um sportlichen Betätigungen nachzugehen. So kannst du dir auch ein Mountainbike leihen und deinen Hund daneben herlaufen lassen. Genauso gut kannst du aber auch anderen sportlichen Betätigungen nachgehen. Entscheide für dich, wie du deinen Urlaub verbringen möchtest. In jedem Fall dient dir dein Ferienhaus oder allgemein die Unterkunft als optimale Ausgangsbasis. So kannst du frei entscheiden, wann und wie du aktiven Betätigungen nachgehen möchtest und wann du eher Zeit zum Entdecken neuer Spots benötigst.

Die schönsten Hundestrände

Die Ostsee bietet viele diverse Flecken, wo sie wunderschöne Hundestrände auffinden können. Dazu zählen die Hundestrände auf Bolten Hagen, Usedom, Warnemünde, Rügen, Kühlungsborn, Flensburg und noch viele weitere. Wie du siehst, ist die Auswahl sehr breitgefächert, um mit deinem Hund den Strand zu genießen. Zusätzlich ist die Ostsee von vielen Wäldern geprägt, wo du die Natur richtig zu spüren bekommst.

Hundefreundliche Ausflugsziele und Aktivitäten

Langweilig wird es beim Urlaub an der Ostsee mit Hund sicher nicht- denn es gibt jede Menge zu entdecken. Ob Naturerlebnis, Vergnügungspark, Zoo oder Sport. Die Ostsee ist das richtige Ziel, um mit seinem Hund den Urlaub zu genießen und dabei sind die Ferienhäuser ein großes Plus noch dazu. An der Ostsee finden Urlauber einige der schönsten Strände der Welt. Kilometerweiter feiner Sandstrand, stille Wälder oder hohe Steilklippen, die Ostsee bietet vieles. Dein Hund kann dabei einen ausgedehnten Spaziergang bekommen und du kannst dich ideal im grünen oder am Meer entspannen. Die Natur ist überall um sie herum, was es dir ermöglicht dem täglichen Alltagsstress zu entfliehen und mit deinem vierbeinigen Freund Zeit zu verbringen.  

Für Naturfreunde und Wanderfans ist die Ostseeregion ein echtes Paradies. Viele der Lauf-und Wanderrouten führen entlang der Küsten und bieten immer wieder eindrucksvolle Ausblicke auf das Meer - oder führen an lauschigen Buchten, versteckten Badestellen und schönen Hundestränden vorbei. An der Ostsee erstrecken sich viele Hundestrände, wo du die Möglichkeit hast mit deinem Hund zusammen zu entspannen.

Auch für die Vierbeiner gibt es an der Ostsee jede Menge Unterhaltung. Zahlreiche Freizeitparks und Erlebnisdörfer erlauben Hunde an der Leine. Einer der größten und schönsten Parks ist sicherlich der Hansapark in Sierksdorf, Deutschlands einziger Freizeitpark am Meer. Über 125 Attraktionen in elf verschiedenen Themenwelten können hier entdeckt werden. Außerdem werden zahlreiche Wassertankstellen für die Hunde im Park bereitgestellt.  Auch in den Karls Erlebnisdörfern in Warnemünde, Warnsdorf, Zirkow, Wustermark und Rövershagen sind Hunde erlaubt. Der Modell-und Landschaftspark Miniland heißt Hunde ebenfalls willkommen; pro Hund wird ein Eintrittspreis von 1,50 Euro erhoben. 

Wer sich für Geschichte und Kultur des Landes interessiert, sollte eines der zahlreichen Freilichtmuseen an der Ostsee besuchen. Mit knapp 70 historischen Gebäuden, darunter drei Windmühlen-, seiner interessanten Landschaft und seinen vielen alten Haustierrassen ist das Freilichtmuseum Molfsee in der Nähe von Kiel immer einen Besuch wert. Hunde sind hier herzlich willkommen und werden sich über den interessanten Spaziergang sicherlich freuen. Hier müssen die Hunde natürlich an der Leine geführt werden. Das deutlich kleinere Freilichtmuseum Klockenhagen lockt mit vielen Mitmach-Angeboten wie Backen im Holzofen, Kräuterführungen, Spinn- oder Filzkursen oder Tierfütterungen. Hier sind Hunde an der Leine herzlich willkommen und zahlen einen Eintritt von 2 Euro.

Beliebte Ausflugsziele, wo dein Hund dabei sein kann

Es gibt an der Ostsee und in der umliegenden Gegend eine Reihe von kulturellen Spots, die du näher entdecken kannst. Dazu zählen angesagte Städte auf dem Festland, aber auch die Inseln Usedom und Rügen zählen zu den Must-Haves und gehören zu einem Ostseeurlaub mit Hund schlichtweg dazu. Gerade, wenn du bislang noch nie einen Urlaub an der Ostsee verbracht hast, gibt es so einige Spots, die du besichtigen kannst. 

Ein Tagesausflug auf Usedom – hier gibt es viel zu besichtigen

Usedom ist als Sonneninsel bekannt und hat tatsächlich reichlich Aktivitäten und Spots, die sich lohnen. Bei einem Ausflug solltest du dir auf keinen Fall den Leuchtturm Mühlenbake entgehen lassen. Aber auch das Historisch-Technische Museum ist empfehlenswert. Ansonsten gibt es noch die Seebrücke Heringsdorf, welche mit einer malerischen Aussicht verbunden ist. Ansonsten kannst du an den Stränden entlanglaufen und gerade im Sommer den Sonnenschein aufsaugen. Ein Highlight ist auch die Promenade. Hier gibt es die Chance, den Stress vergessen zu machen. Gerade der Sonnenuntergang ist hier malerisch und ein Grund, weshalb immer mehr Touristen Zeit auf Usedom verbringen. Usedom hat aber noch einiges mehr zu bieten. So kannst du Heringsdorf besuchen oder den Spot Bansin ansehen. Genauso gut kannst du dir aber auch ein Ferienhaus oder eine Unterkunft auf Usedom mieten. Entlang der Ostsee bist du vollkommen frei und auf Naturhaeuschen.de findest du eine reichhaltige Auswahl mit passenden Übernachtungsmöglichkeiten. 

Rügen und weitere Spots, die sich lohnen

Abseits von Usedom strahlt vor allen Dingen Rügen hervor. Hier kannst du feine Speisen kosten oder einen Spaziergang nutzen. Zu den kulturellen Sehenswürdigkeiten gehört auch das Kap Arkona. Bist du ein Naturliebhaber? Dann ist ein Besuch des Nationalparks Jasmund ein besonderes Highlight. Genauso gut kannst du aber auch die Zeit nutzen und entlang der Klippen von Königsstuhl wandern. So mancher Küstenabschnitt ist ebenso geeignet. Im Endeffekt spielt es auch keine Rolle, ob du einen Kurztrip an der Ostsee verbringst oder einen längeren Urlaub zum Kennenlernen der größten Spots nutzt. 

Auf jeden Fall kannst du dir auch ein Fahrrad schnappen und einige Radwege näher kennenlernen. Da die Ostsee-Radwege eher flach und wenig steil sind, kannst du auch deinen Hund mitnehmen. Ansonsten gibt es natürlich noch so manchen weiteren Spot, den du dir nicht entgehen lassen solltest. Dazu zählt beispielsweise ein Besuch des Biosphärenreservats Südost. Genauso gut kannst du aber auch morgens spazieren gehen und an einem der wundervollen Wochenmärkte vorbeischauen. 

Genieße die Zeit an der Ostsee 

Entlang der Ostsee musst du nicht unbedingt in Deutschland bleiben. Nimm deinen besten Freund mit und entdeckt die Ostsee der anderen Länder. Wie wäre es beispielsweise mit Dänemark oder Polen. Bereits nach wenigen Tagen wirst du merken, dass die Ostsee voller Möglichkeiten steckt. Du kannst übrigens auch einen Familienurlaub unternehmen. Wenn du ein ausreichend großes Auto besitzt, kann dein Hund auch so mit. Ein Tipp: Nutze jede Sekunde aus und erlebe während deiner Zeit an der Ostsee, wie wunderbar die Spots sind. 

Zeit verbringen mit Hund im Ferienhaus

Scheue dich nicht, deinen Vermieter nach Informationen zu fragen. Er oder sie hat meistens viele Informationen rund um die Ostsee. Außerdem kennen sie meist die Gegend sehr gut und können dir Auskunft zu den besten Ausflugszielen und Aktivitäten mit deinem Hund geben. Durch vorhandenen Internetanschlüsse kannst du auch noch vor Ort über gute Ausflugsmöglichkeiten mit deinem vierbeinigen Freund informieren. 

Schnapp dir deinen besten Freund und erlebe einen grandiosen Urlaub. Verbringe die Zeit mit deinem Hund und geht spazieren. Am Abend kannst du mit ihm spielen und anschließend ein gutes Buch lesen. Bei all deinen Aktivitäten und Besuchen der kulturellen Highlights an der Ostsee kannst du deinen Hund mitnehmen. Erlebe einen unvergesslichen Urlaub mit Hund an der Ostsee. 

Du kannst dir auch etwas Zeit für dich nehmen und deinen Vierbeiner ein paar Stunden in der Hundeschule abgeben. Die Ostsee ist aber bekannt dafür, dass Hunde dort willkommen sind. Das zeigt dir auch unser Ratgeber, in dem wir dir nicht nur Informationen zu den Unterkünften gegeben haben. Plane schon jetzt eine unvergessliche Zeit. Auf Naturhaeuschen.de kannst du aus einem reichhaltigen Sortiment wählen und eine Unterkunft beziehen, die dir als optimale Ausgangsbasis dient. 

Nutze unsere Filter und finde eine für dich passende Unterkunft

Entscheidest du dich für einen Urlaub an der Ostsee, so gilt es im Vorhinein eine passende Unterkunft zu finden. Doch das ist für viele ein schwieriges Unterfangen, gerade da die meisten erstmals an der Ostsee verweilen. Wenn du dann auch noch deinen Hund dabeihast, spielen weitere Faktoren eine entscheidende Rolle. Aus diesem Grund sind wir von Naturhaeuschen.de deine Anlaufstelle für einen erholsamen Urlaub mit Hund an der Ostsee. 

So musst du beispielsweise ein Ferienhaus oder eine Wohnung wählen, in der dein Hund erlaubt ist. Nicht jeder Vermieter hat es gern, wenn Haustiere in der Wohnung mit dabei sind. Unsere Filter dienen dabei als Unterstützung und helfen dir, eine Wohnung zu finden. Damit der Ostseeurlaub mit Hund zu einem unvergesslichen Erlebnis wird, erklären wir dir nachfolgend die Filter ein wenig genauer. Zunächst einmal ist es wichtig, dass du den Urlaubsort auswählst. Entlang der Ostsee hast du eine Reihe von Möglichkeiten – so kannst du eine Unterkunft auf Rügen mieten, aber auch Usedom oder Heiligendamm sind absolut empfehlenswert. Zudem gibt es an der Ostsee eine Reihe von Stränden, an denen du mit deinem Hund spazieren kannst. 

Naturhaeuschen.de ist deine Lösung für einen Urlaub mit Hund an der Ostsee

Die große Auswahl an Ferienhäusern auf Naturhäuschen.de kannst du ganz nach deinen Vorlieben filtern. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Suche einfach nach deiner Personenanzahl und alle passenden Naturhäuschen werden dir angezeigt. Zusätzlich kannst du nach „Haustiere erlaubt“ filtern und sehen welche Ferienhäuser für Hunde geeignet sind. Jedes Naturhäuschen befindet sich abseits der großen Massen und in völliger Natur. Somit kannst du dir sicher sein, dass dein Hund genug Auslauf bekommen kann und du mit ihm Zeit im Grünen verbringen kannst. Naturhäuschen.de bietet dir eine diverse Auswahl an Ferienwohnungen und wunderschöner Umgebung, wo du dich richtig entspannen und die Seele baumeln lassen kannst. Außerdem hast du die Möglichkeit Zeit mit deinem Hund zu verbringen und einen schönen Urlaub zu genießen. Hast du Fragen zu den Zielen für deine Wünsche? Dann sind wir immer für dich da. Melde dich einfach bei uns. Wir werden dir deinen Wunsch nach einem Urlaub mit Hund in der Natur erfüllen.