Would you rather browse this website in English? Click here to switch to our English website.

Ferienhäuser Ferienhaus Vogtland

Ihr wollt euren nächsten Urlaub in einem Ferienhaus Vogtland verbringen. Dies hat viele Vorteile. Die Ferienhäuser befinden sich alle mitten in der Natur, weit weg von Menschenmassen, Hektik und Stress. Hier im wunderschönen Ferienhaus Vogtland könnt ihr die Ruhe und Stille genießen und die Seele einmal wieder richtig baumeln lassen. Ihr habt mehr Platz als in einem Hotel und seid euer eigener Chef. Das Vogtland ist zu jeder Jahreszeit ein beliebtes Urlaubsziel. In eurem Urlaub im sogenannten „Vierländereck“ könnt ihr jede Menge erleben und erkunden in Bayern, Thüringen, Sachsen und Tschechien. Die abwechslungsreiche Landschaft verwöhnt Naturliebhaber, Ruhesuchende und auch Aktivurlauber. Ihr könnt hier Wandern, Radeln, Mountainbiken, Baden und im Winter Skifahren. Ein Urlaub im Ferienhaus Vogtland wird für alle ein unvergessliches Erlebnis.

Ferienhaus Vogtland
Lese mehr über:

Ferienhaus Vogtland

Ihr wollt euren nächsten Urlaub in einem Ferienhaus Vogtland verbringen. Dies hat viele Vorteile. Die Ferienhäuser befinden sich alle mitten in der Natur, weit weg von Menschenmassen, Hektik und Stress. Hier im wunderschönen Ferienhaus Vogtland könnt ihr die Ruhe und Stille genießen und die Seele einmal wieder richtig baumeln lassen. Ihr habt mehr Platz als in einem Hotel und seid euer eigener Chef. Das Vogtland ist zu jeder Jahreszeit ein beliebtes Urlaubsziel. In eurem Urlaub im sogenannten „Vierländereck“ könnt ihr jede Menge erleben und erkunden in Bayern, Thüringen, Sachsen und Tschechien. Die abwechslungsreiche Landschaft verwöhnt Naturliebhaber, Ruhesuchende und auch Aktivurlauber. Ihr könnt hier Wandern, Radeln, Mountainbiken, Baden und im Winter Skifahren. Ein Urlaub im Ferienhaus Vogtland wird für alle ein unvergessliches Erlebnis.

Natur Vogtland

Das Vogtland ist eine Region im Grenzgebiet von Sachsen, Bayern, Böhmen und Thüringen. Es leben in dem Gebiet über 550 000 Einwohner. Meistens spricht man vom „Vogtlandkreis“. Die Landschaft ist sehr idyllisch und besteht aus Wiesen, Feldern, Hügeln, Wäldern, Heilquellen, Mooren, Flusstälern und Bergen. Im oberen Vogtland überwiegen Nadelwälder. Der höchste Berg ist der „Schneehübel“ mit 974 Meter Höhe. Auch sehr bekannt sind der Aschberg und der Schneckenstein. Das Vogtland ist eine vulkanisch aktive Zone. Es gibt Schwarmbeben, Gasaustritte und Mineralquellen. Unterteilt ist das Vogtland in verschiedene Bereiche – das sächsische Vogtland, das Thüringsche Vogtland, das Bayerische Vogtland und das Böhmische Vogtland.

Naturpark Erzgebirge/Vogtland

Der Naturpark befindet sich im Südosten Deutschlands, an der Grenze zur Tschechischen Republik und er gehört zu den dicht besiedelten Gebirge Europas. Der längste Nationalpark Deutschlands hat eine Länge von 120 Kilometer und eine Fläche von 1495 Quadratkilometer. Er wurde 1990 gegründet und hat 290 000 Bewohner. Der Park liegt im östlichen Erzgebirge zwischen dem Fluss „weiße Elster“ und dem Fluss „Freiberger Mulde“. Die Landschaft setzt sich zusammen aus Mooren, Sumpfwiesen, Heidelandschaften, Büschen, Mischwald, Sümpfe, Bäche, Flüsse, Feuchtwiesen und Talsperren. Hier sind viele Pflanzen – und Tierarten zu Hause wie zum Beispiel Orchideen, die Feuerlilie, Arnika und Enzian. Ihr könnt Sperlingskauze beobachten, Eisvögel, Birkhühner und den seltenen Hochmoorgelbling. Wander,– Rad– und Reitwege führen durch den Park, um die Natur zu erkunden. Im Winter ist der Naturpark eine beliebte Skiregion und im Sommer ein echtes Wanderparadies.

Die Rissfälle

Die Rissfälle sind die größten und einzigen Wasserfälle im Vogtland. Sie liegen zwischen Grünbach und der Hammerbrücke. Hier befindet sich der obere Floßgraben, der auch „Riß“ genannt wird. Die Rissfälle befinden sich am Ende des Floßgrabens und sind eingebettet zwischen den schönen Vogtländer Bergen. Früher nutzte man den Bach zum Flößen und auch heute gibt es einmal jährlich das sogenannte Schauflößen in Muldenberg. Imposant sind die Wasserfälle nach starkem Regen. Hier an den Rissfällen könnt ihr Wandern, Radfahren oder auch gemütlich spazieren gehen und im Winter sogar Skifahren. Überall stehen Bänke zum Rasten und Verweilen. Über den Wasserfall führ die Rißbrücke, von der ihr schöne Panoramabilder machen könnt. Dies ist der richtige Ort, um vom Alltagsstress abzuschalten. Der Ort ist nicht überlaufen und lädt ein, um die Ruhe und Stille zu genießen. Ihr hört nur das Plätschern des Wassers.

Naturschutzgebiet „Burgteich“

Einer Erzählung nach befand sich vor vielen Jahren hier im Teich eine alte Ritterburg. Daher stammt der Name. Heute ist das Gebiet in Privatbesitz. Dieses Naturschutzgebiet ist das älteste Naturschutzgebiet des Vogtlandes und hat eine Fläche von 12,5 Hektar. Das Wasser vom Teich stammt nur aus angesammelten Niederschlägen. Der Teich befindet sich auf einer Quellmündung und ist eingebettet von einem Schilfgürtel. Hier ist die ideale Brutstätte für Wasservögel entstanden. Das gesamte umliegende Waldgebiet steht seit 1926 unter Naturschutz und beheimatet eine vielfältige Flora und Fauna. Ihr könnt mit etwas Glück Stockenten, Graureiher, Schwäne, Alpenstrandläufer und Haubentaucher beobachten. Sehr schön ist der Vogtland Panoramaweg, der hier entlangführt. Stöbere jetzt nach einem Bauernhof im Erzgebirge.

Diese Aktivitäten solltet ihr euch im Urlaub Ferienhaus Vogtland nicht entgehen lassen

Besichtigung der Drachenhöhle „Syran“

Wenn ihr Urlaub im Ferienhaus Vogtland macht, dann gehört ein Besuch in der Drachenhöhle unbedingt dazu. Die unterirdische Welt befindet sich in Sachsen. Die Tropfsteinhöhle wurde 1928 entdeckt bei Steinbrucharbeiten und schon einige Monate später für Besucher freigegeben. Die Karbonatkarsthöhle ist 15 Meter tief und 550 Meter lang. Die Durchschnittstemperatur beträgt 10 Grad. Sie besteht aus mehreren Sälen und Höhlenseen, die miteinander verbunden sind. Beobachten könnt ihr hier viele Sintergebilde wie zum Beispiel die 50 cm lange Sinterfahne „Gardine“, das Elefantenohr oder die Walhalla, eine Gesteinsglocke mit See. Seht euch die Tropfsteine in den verschiedenen Formen und Größen an, die bizarren Gesteinsformationen und bekommt einen Einblick in die Geschichte und Geologie. Es finden Lasershows statt, Höhlenkonzerte, Führungen und sogar Trauungen. Durch LED - Technik ist die Tropfsteinhöhle schön beleuchtet.

Wintersport auf der Klammloipe

Die Klammloipe ist 1992 entstanden und befindet sich zwischen Schöneck und Johanngeorgenstadt im Erzgebirge. Sie ist eine der längsten, schönsten und schneesichersten Loipen Deutschlands. Die Skiregion mit dem besonderen Reiz zieht Skifahrer aus ganz Europa an. Die Klammloipe ist 36 Kilometer lang und befindet sich zwischen unendlichen Bergwäldern und dichten Nadelwäldern. Genießt die herrliche Winterlandschaft mit den Panoramablicken. Auf den Kammhöhen herrscht eine friedliche Ruhe und Stille. Der Gebirgshauptkamm ist zum Langlauf geeignet. Hier herrschen die besten Bedingungen und auch für Anfänger ist die Klammloipe ideal. Wer sich nicht auf die Bretter traut, der macht eine Wanderung durch Winterwonderland.

Schifffahrt auf dem „Vogtlandmeer“

Wie wäre es mit einer Schifffahrt auf der Talsperre Pöhl? Sie wird auch als „Vogtländisches Meer bezeichnet und ist eins der beliebtesten Touristenziele. Hier könnt ihr den ganzen Tag verbringen, euch sonnen, baden, picknicken, segeln, campen oder auch eine Schifffahrt buchen. Die Tour dauert ca. 2,5 Stunden und dabei könnt ihr ganz entspannt die vorbeiziehende Landschaft genießen. Lasst euch an Board verwöhnen – musikalisch, kulinarisch und auch literarisch. Genießt die idyllische Mittelgebirgslandschaft mit seinen verträumten Dörfchen und gigantischen Bauwerken vom Wasser aus. Sogar Themenfahrten könnt ihr buchen wie zum Beispiel eine Zuckertütenfahrt für Schulanfänger, Musical Moments oder die 80er Jahre Party.

Dieses Klima erwartet euch im Vogtland

Da sich das Vogtland über 4 Länder zieht, ist das Klima regional sehr unterschiedlich. Im Allgemeinen ist das Klima den deutschen Wetterbedingungen gleich. Die Sommer sind kühl und regnerisch mit einigen schönen Abschnitten und die Winter mild. In Schöneck ist es zum Beispiel mild, warm und gemäßigt. Schaue doch hier nach Unterkünften für Ostern. Die durchschnittliche Temperatur beträgt 7,6 Grad und der Jahresniederschlag 921 mm. In Bergen herrscht ein Klima wie in den mittleren Gebirgslagen und das Hügellandklima. Der Niederschlag ist viel geringer und beträgt nur 630 mm pro Jahr. In Reichenbach zum Beispiel klettern die Temperaturen im Sommer auf 23 Grad und im Winter liegen sie bei ca. 1 Grad. Es fällt nur wenig Niederschlag mit 242 mm pro Jahr. Im berühmten Naturpark Erzgebirge/Vogtland, der im Westerzgebirge liegt, herrschen starke maritime Einflüsse. Es fallen 1000 mm Niederschlag pro Jahr und es wehen Winde aus Westen. In den mittleren Berglagen ist das Klima feucht, sowie in den hohen Berglagen auch. Finde jetzt auf Naturhäuschen.de deine nächste Unterkunft, wie wäre es z.B. mit einer Blockhütte, einem Chalet oder doch einem Bungalow?