Kurzurlaub Niederlande

Die Zeit ist knapp, denn man ist mit Arbeit vollgepackt oder hat einfach nicht mehr viele freie Tage zur Verfügung. Aber etwas Abwechslung und etwas Erholung hätte man dringend nötig. Die bekommt man ganz sicher bei einem Kurzurlaub Niederlande, an der gesunden Luft der Nordsee und in der abwechslungsreichen Landschaft des Landes. Und die nötige Ruhe, um sich zu erholen, die findet man in einem Ferienhaus, das sich entweder am Meer, am Waldesrand, an einem See oder einem Fluss befindet. Auf jeden Fall liegen die Ferienhäuser, die es in großer Anzahl bei Naturhäuschen zu finden gibt, alle in einer wundervollen Natur.

Lies mehr über Kurzurlaub Niederlande

Gemeinsam leisten wir einen Beitrag zur Unterstützung lokaler Naturprojekte

Weitere Einzelheiten

Lies mehr über:

Kurzurlaub Niederlande

Die Zeit ist knapp, denn man ist mit Arbeit vollgepackt oder hat einfach nicht mehr viele freie Tage zur Verfügung. Aber etwas Abwechslung und etwas Erholung hätte man dringend nötig. Die bekommt man ganz sicher bei einem Kurzurlaub Niederlande, an der gesunden Luft der Nordsee und in der abwechslungsreichen Landschaft des Landes. Und die nötige Ruhe, um sich zu erholen, die findet man in einem Ferienhaus, das sich entweder am Meer, am Waldesrand, an einem See oder einem Fluss befindet. Auf jeden Fall liegen die Ferienhäuser, die es in großer Anzahl bei Naturhäuschen zu finden gibt, alle in einer wundervollen Natur.

Die Natur in den Niederlanden

Bei einem Kurzurlaub Niederlande ist man umgeben von Windmühlen, blühenden Tulpen und der Nordsee. Die Landschaft kann kaum abwechslungsreicher sein. Das zum Großteil flache Land hat abwechslungsreiche Landschaften zu bieten, in denen man sich auch in kurzer Zeit bestens erholen kann.

Natursehenswürdigkeiten in Nordbrabant

Verbringt man seinen Kurzurlaub Niederlande in der Provinz Nordbrabant, dann darf man sich auf Landschaften freuen, die von dichten Wäldern durchzogen sind, Flüsse schlängeln sich hindurch, es gibt weite Heidefelder und Westeuropas größte Sandverwehungen. Es gibt zahlreiche National- und Naturparks in dieser Gegend. Einer davon ist der 60 km² große Grenzpark Kalmthoutse Heide, der sich von Nordbrabant bis nach Antwerpen in Belgien erstreckt. Nadelwälder, ausgedehnte Heideflächen, Binnendünen und Moore prägen das Landschaftsbild des Parks und ziehen jährlich unzählige Erholungssuchende in das Gebiet. Auf den Weiden sieht man Rinder und Schafe grasen. Dies sorgt dafür, dass die Heide nicht zuwuchert. In der Heide wachsen vor allem Pflanzen wie die lilafarbene Besenheide, die im Juli bis in den September hinein der Heide sein typisches Aussehen verleiht. Dazu kommen Ginster, Glocken-Heide, Sonnentau, Moorlilie, Sumpf-Bärlapp und Binsen. In den Wäldern stehen hauptsächlich Kiefern, daneben noch einige Laubwälder.

Im Herbst wachsen verschiedene Pilzarten, wie der Fliegenpilz, der Perlpilz, der Zitronenblättrige Täubling und der Dickschalige Kartoffelbovist. Für Vogelbeobachter ist der Park besonders interessant, man kann hier Wespenbussard, Großer Brachvogel, Bekassine, Baumpieper, Heidelerche, Waldwasserläufer, Waldkauz und verschiedene Spechtarten zu sehen bekommen. An größeren Tieren leben hier Baummarder, Reh, europäischer Iltis, Hermelin und Rotfuchs.

Natursehenswürdigkeiten auf der Insel Texel

Schon allein wegen der wunderbaren Nordsee zieht es viele Erholungssuchende im Kurzurlaub Niederlande auf die Insel Texel. Hier finden sich traumhafte Strände, das Wattenmeer, eine vielfältige Pflanzen- und Tierwelt und noch viele andere Naturschönheiten. Als Naturliebhaber wird man auf jeden Fall den 43 km² großen Nationalpark Duinen van Texel besuchen. Er befindet sich an der Westküste der Insel und besticht vor allem durch seine bis zu 25 Meter hohen Dünen. Dazu kommen noch Strände, Wälder, Priele, Wasser- und Heideflächen. Rund 80 Brutvogelarten können im Park beobachtet werden. Zu ihnen gehören die seltene Sumpfohreule, Zwergseeschwalben und Löffler. Am häufigsten sieht man Heringsmöwen. Wer gerne näheres über die Vogelwelt und die Natur erfahren möchte, der kann an einer geführten Tour teilnehmen.

Natursehenswürdigkeiten in der Provinz Overijssel

Overijseel besteht aus weiten Geestlandschaften, bewaldeten Hügeln, Bächen und Flüssen. Bei einem Kurzurlaub in dieser Gegend bietet es sich an, den 35 km² großen Nationalpark Sallandse Heuvelrug zu besuchen, wo man herrliche Binnendünen, die durch Sandverwehungen entstanden sind und Heidelandschaften vorfindet. Die Landschaft ist hügelig, die höchste Erhebung ist der Grote Koningsbelt mit ungefähr 75 Metern. Die Wälder bestehen aus Laub- und Nadelwäldern. In der Heide findet man Pflanzen wie den Gemeinen Wacholder, die Schwarze Krähenbeere und das Knorpelkraut. In den Feuchtgebieten wachsen verschiedene Orchideenarten, Moorlilien, Hund-Veilchen und Rippenfarn. Dazu kann man auch echte Pfifferlinge finden.

Wer den Park erkundet, der sollte darauf achten, wo er seinen Fuß hinsetzt, damit man nicht aus Versehen auf die seltene hier lebende Zauneidechse tritt. Der Park ist zudem die Heimat von Birkhuhn, Kolkrabe, Wesenbussard, Kleinspecht, Habicht, Kleiber, Schwarzkehlchen, Hauben- und Tannenmeise. In ausgehöhlten Bäumen nisten verschiedene Fledermausarten. Zudem bietet der Park für Reh, Steinmarder, Fuchs, Wiesel, Hermelin und europäischen Iltis einen geschützten Lebensraum.

Aktivitäten in den Niederlanden

Tier-Safari in der Provinz Nordbrabant

Vor allem, wenn man den Kurzurlaub Niederlande mit Kindern verbringt, dann ist der Safari-Park in Beekse Bergen ein echtes Highlight. Man kann den Park per Bus, Bahn, Schiff oder auch zu Fuß entdecken. Es gibt jede Menge wilde Tiere aus nächster Nähe zu sehen. Für Kinder ist die Wander-Safari besonders interessant, denn neben Hyänen, Löwen, Elefanten und vielen weiteren Tieren gibt es jede Menge Kletter- und Spielgeräte auf dem Weg, die für noch mehr Abwechslung sorgen.

Fallschirmspringen/Tandem Sky Dive auf Texel

Im Kurzurlaub Niederlande auf Texel kann man viele Aktivitäten ausüben, ob am Strand, auf oder am Meer oder man erkundet die Natur beim Wandern oder Radfahren. Sogar Fallschirmspringen ist auf Texel möglich und sorgt für den gewünschten Adrenalinkick. Bei einem Tandemsprung die Insel und das Meer von oben zu sehen ist einfach gigantisch, das Paracentrum Texel macht es möglich.

Bootfahren in der Provinz Overijssel

Bei einem Kurzurlaub Niederlande in der Provinz Overijssel sollte man sich auf den Weg nach Giethoorn machen, um das Venedig von Holland kennenzulernen. Hier kann man mit einem sogenannten punter-Boot auf den Grachten die Landschaft der Gegend vom Wasser aus genießen.

Das Klima in den Niederlanden

In der Provinz Nordbrabant herrscht ein warm-gemäßigtes Klima mit häufigem Niederschlag. Die wärmsten Monate sind der Juli und der August mit einer maximalen Durchschnittstemperatur von 23 °C. Der Winter ist mild, mit Minusgraden ist nicht zu rechnen. Im Frühjahr und im Herbst regnet es am wenigsten und sind daher für einen Kurzurlaub Niederlande bestens geeignet. Von April bis Mai liegen die maximalen Durchschnittstemperaturen zwischen angenehmen 15 °C bis 19 °C. Genauso sieht es im September und Oktober aus. Ähnlich sieht das Wetter auf der Insel Texel aus. Die maximalen Durchschnittstemperaturen im Juli und August liegen zwischen 20 °C und 21 °C. Den wenigsten Niederschlag findet man im April und Mai. Das Wetter in der Provinz Overijssel unterscheidet sich vom Wetter in Nordbrabant nicht sehr. Der trockenste Monat ist hier der April. Einen Kurzurlaub Niederlande kann man das ganze Jahr über genießen, denn das Land hat milde Temperaturen im Winter und angenehme nicht zu heiße Temperaturen im Sommer. Die Wassertemperatur der Nordsee in den Niederlanden liegt von Juli bis September bei ungefähr 19 °C.