Urlaub Bayern

Bayern ist das südlichste Bundesland Deutschlands und ist mit mehr als 70.500 Quadratkilometern auch flächenmäßig das größte. Neben Nordrhein-Westfalen ist der Freistaat mit rund 13 Millionen Einwohnern der zweitbevölkerungsreichste Bundesland Deutschlands. Neben der Größe beeindruckt der Freistaat Bayern seine Besucher durch vielfältige Landschaften und ein reichhaltiges Freizeitangebot für alle Altersklassen. Von den Alpen, über das flache Alpenvorland, das bis zur Donau reicht, bis zu den Mittelgebirgen, wie dem Bayrischen Wald und dem Fichtelgebirge hat Bayern landschaftlich einiges zu bieten. Nicht zu vergessen ist auch die prachtvolle Millionenmetropole München, die gleichzeitig die Hauptstadt darstellt, sowie die anderen großen Städte Augsburg und Nürnberg.

Lesen Sie mehr über Urlaub Bayern

Urlaub Bayern

Bayern ist das südlichste Bundesland Deutschlands und ist mit mehr als 70.500 Quadratkilometern auch flächenmäßig das größte. Neben Nordrhein-Westfalen ist der Freistaat mit rund 13 Millionen Einwohnern der zweitbevölkerungsreichste Bundesland Deutschlands. Neben der Größe beeindruckt der Freistaat Bayern seine Besucher durch vielfältige Landschaften und ein reichhaltiges Freizeitangebot für alle Altersklassen. Von den Alpen, über das flache Alpenvorland, das bis zur Donau reicht, bis zu den Mittelgebirgen, wie dem Bayrischen Wald und dem Fichtelgebirge hat Bayern landschaftlich einiges zu bieten. Nicht zu vergessen ist auch die prachtvolle Millionenmetropole München, die gleichzeitig die Hauptstadt darstellt, sowie die anderen großen Städte Augsburg und Nürnberg.

Da das Bundesland so wundervoll facettenreich ist, ist ein Urlaub in Bayern über das gesamte Jahr hinweg eine sehr gute Idee. Das belegen auch die ständig steigenden Besucherzahlen. Jährlich strömen Millionen an Touristen in den Freistaat, was dafür sorgt, dass der Tourismus dort mittlerweile zu den wichtigsten Einnahmequellen zählt. Mit der Idee deine Ferien in Bayern zu verbringen bist du also bei Weitem nicht alleine. Wir von Naturhäuschen stellen dir dazu die perfekte Unterkunft zur Verfügung. Besonders naturbegeisterte Urlauber werden unsere Ferienunterkünfte lieben und den Urlaub in Bayern nicht mehr so schnell vergessen. Die Unterkünfte, die du auf unserer Homepage findest, sind mitten in der unverwechselbaren bayrischen Natur gelegen und bieten ihren Besuchern alles was man im Urlaub benötigt. Dabei fügen sie sich wundervoll in das Landschaftsbild ein.

Was macht einen Urlaub in Bayern so besonders?

Bayern hat, im Gegensatz zu einigen anderen deutschen Bundesländern, eine beeindruckend vielseitige Landschaft zu bieten. Denke nur einmal an die Alpenregion mit ihren wundervollen Bergkulissen und den malerischen Hütten oder an die Weinanbaugebiete entlang der Flüsse Bayerns. Auch die Mittelgebirge mit ihren dichten Wäldern und Tälern gehören dazu, genauso wie die zahlreichen Seen der Region. Wem das noch nicht abwechslungsreich genug ist, der kann seine Ferien in Bayern in verschiedenen Jahreszeiten verbringen und sich davon überzeugen, wie unterschiedlich sich die Regionen und die Aktivitäten, denen man dort nachgehen kann, in einer anderen Jahreszeit gestalten. Bayern ist immer ein perfektes Urlaubsziel für alle, die gerne entspannen möchten, die Ruhe in der Natur genießen möchten und gleichzeitig einen Aktivurlaub in Bayern verbringen wollen, egal ob im Frühjahr, Sommer, Herbst oder und natürlich auch im Winter. Bayern eignet sich nicht nur für einen längeren Urlaub, auch ein Kurzurlaub in Bayern ist durchaus lohnenswert und du kannst ihn ganz nach deinen Wünschen gestalten. Egal ob ein kurzer Wellnessurlaub, ein Ski- oder Wanderwochenende oder ein Tagesausflug nach Bayern in die schönen Städte, im Freistaat kannst du alle Arten von Kurzurlauben genießen.

Die Seen Bayerns – Traumziele zum Abschalten vom Alltag

Bayern hat eine ganz beachtliche Anzahl natürlicher Seen. Neben unzähligen kleineren Seen gibt es alleine bereits mehr als 200 natürliche Seen, die eine Größe von mindestens 3 Hektar haben. Aufgrund der Vielzahl der Seen wirst du bei deinem Urlaub in Bayern kaum drum herum kommen, auch mindestens einen dieser Seen zu sehen und zu bestaunen, denn die Seen sind wunderschön und liegen zum größten Teil inmitten einer atemberaubenden Kulisse. Wir möchten dir hier einige der schönsten Seen Bayerns vorstellen:

  • Der Chiemsee:

Der Chiemsee ist mit einer Größe von 80 Quadratkilometern der größte See Bayerns und das drittgrößte Binnengewässer Deutschlands. Aufgrund seiner Größe wird er von Vielen auch das „Bayrische Meer“ genannt. Aber nicht nur aufgrund seiner Größe ist der Name äußerst passend, denn wie in einem richtigen Meer liegen im See mehrere Inseln, wovon die größte die Herreninsel ist. Hast du dich dazu entschieden deinen Urlaub in Bayern in der Nähe des Chiemsees zu verbringen, so solltest du mehr als nur einmal einen Urlaub hier machen. Der See bietet so viele Möglichkeiten an Freizeitaktivitäten, dass du bei einem einmaligen Besuch nicht in den Genuss aller kommen wirst. Neben dem normalen Schwimmen im See, was du in den unterschiedlichen Orten rund um den See tun kannst, ist der Chiemsee besonders bei Seglern sehr beliebt. Aber auch Ruderboot- und Tretbootfahren kannst du auf dem wunderschönen Gewässer. Menschen, die die entsprechenden Genehmigungen haben, können auch Segelboote mieten. Möchtest du den See nicht vom Wasser aus erkunden, sondern auf dem Landweg, so führt dich ein etwa 57 Kilometer langer Rad- und Wanderweg, der sogenannte Chiemsee-Rundweg, rund um den Chiemsee herum. 

  • Der Tegernsee:

Rund 50 Kilometer südlich von München, in den schönen Bayrischen Alpen, ist der Tegernsee gelegen. In seiner Nähe verbringen jedes Jahr unzählige Menschen ihre Ferien in Bayern. Der sauberste See Bayerns liegt im Landschaftsschutzgebiet des Tegernsees und Umgebung, inmitten einer malerisch-idyllischen Bergkulisse. Aufgrund seiner Attraktivität und der sehr guten Wasserqualität stellt der Tegernsee einen wichtigen Wirtschaftsfaktor für die ihn umgebenden Ortschaften dar. Touristen lieben es im sauberen Wasser zu baden, zu segeln oder mit einem der Ausflugsboote über den See zu fahren. Selbstverständlich kannst du auch um den Tegernsee herum fahren oder wandern. Wandern in Bayern am Tegernsee kannst du mit der ganzen Familie. Es gibt sehr viele Wanderwege mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Einige davon führen um den See herum, andere wiederrum führen etwas in die Höhe. Bevor du also zum Wandern in Bayern an diesem bezaubernden See aufbrichst, solltest du dich vorab informieren, welche Route für dich und deine Mitreisenden geeignet ist.

  • Der Schliersee:

Der Schliersee liegt in direkter Umgebung des Tegernsees. Da er aber noch nicht ganz so populär ist wie sein großer Bruder, geht es hier etwas ruhiger zu. Allerdings ist der See bereits jetzt ein Geheimtipp für Menschen, denen der Trubel am Tegernsee zu viel ist. Hier kannst du ganz entspannt in einem Sandsack in einer Beachbar entspannen oder dir ein ruhiges Plätzchen am See suchen und einfach mal die Seele baumeln lassen. Durch seine geringe Tiefe ist der Besuch des Sees gerade für deinen Sommerurlaub in Bayern besonders gut geeignet. Er wärmt sich recht schnell auf und wird wärmer als die anderen bayrischen Seen. Möchtest du dir die Schönheit des Sees einmal von Oben ansehen, so kannst du dies mit der Seilbahn tun. Diese führt dich auf die Schliersbergalm, von wo aus du einen atemberaubenden Blick auf den See und das Umland hast.

Sommerurlaub in Bayern

Bayern ist ein besonders vielseitiges Bundesland, das sich zum Ferien machen in jeder Jahreszeit bestens eignet. Der Sommer in diesem schönen Land ist die perfekte Reisezeit für einen Aktivurlaub in Bayern. Neben dem Badeurlaub und den Wassersportaktivitäten an den zahlreichen Seen, gibt es noch zahlreiche andere Möglichkeiten einen wundervollen Sommerurlaub in Bayern zu verbringen. Besonders beliebt ist Bayern bei Wanderern und Bergsteigern. Durch die vielfältige Landschaft kannst du sowohl in den Bergen wandern als auch durch Wälder, um Seen herum oder einfach nur in den flachen Tälern spazieren. Durch die unterschiedlich anspruchsvollen Wanderwege eignet sich das schöne Bundesland bestens für einen Familienurlaub. Du wirst sowohl einfache und kurze Strecken finden, die für deine Kinder und dich wie geschaffen sind, als auch anspruchsvolle Wanderwege, die dich in die Berge führen. Selbstverständlich bietet dir die Alpenregion auch unzählige Strecken, die du mit dem Mountainbike bewältigen kannst. Eine Alternative ist der Besuch einer der beiden Nationalparks des Bundeslandes. Hast du schon mal mit dem T-Shirt draußen auf der Terrasse gesessen und auf schneebedeckte Berge geschaut? Ein wunderbares Gefühl und ganz bestimmt erlebenswert. Ein weiterer Ausflug, der während eines Sommerurlaubs in Bayern ein absolutes Muss ist, ist die Zugspitze. Allerdings solltest du dafür deine Winterjacke nicht vergessen. Denn auf dem höchsten Berg Deutschlands ist es auch im Sommer kalt. An klaren Tagen wird dich aber der Blick von der Zugspitze in die Täler darunter für die Kälte entschädigen. Der Besuch der beeindruckenden Zugspitze eignet sich auch bestens für einen Tagesausflug in Bayern oder einen Kurzurlaub in Bayern.

Winterurlaub in Bayern

Bist du ein Mensch, der es liebt, durch eine wundervoll verschneite Landschaft zu wandern oder auf Skiern die Berghänge hinabzufahren, dann solltest du im nächsten Winter deinen Urlaub in Bayern verbringen. Bayern besitzt insgesamt 274 Skigebiete mit 668 Skiliften. Damit kommen die Skigebiete auf eine stolze Zahl von 868 Pistenkilometern. Einem Aktivurlaub in Bayern auf Skiern oder Snowboard steht damit nichts mehr im Wege. Bist du lieber zu Fuß unterwegs, besteht selbstverständlich auch die Möglichkeit durch die verschneite Landschaft zu wandern. Zahlreiche malerische Berghütten laden dich dazu ein, eine kurze Pause beim Wandern durch Bayern einzulegen und dich am knisterndem Kaminfeuer aufzuwärmen. Ein ganz besonderes Erlebnis, das sich Menschen, die ihren Urlaub in Bayern verbringen, nicht entgehen lassen sollten, ist eine geführte Schneeschuhwanderung. Die Alpenregion ist aber nicht nur eine Anlaufstelle für Touristen und Hobbyskifahrer. In der Region gibt es unzählige Wettkampfsportstätten, in denen die unterschiedlichsten Wettkämpfe stattfinden. Bei einem Kurzurlaub in Bayern kannst du dir Skisprungwettkämpfe anschauen, die Alpin-Skirennen dein Blut in den Adern gefrieren lassen oder spannende Eishockeyturniere sehen.

Naturschutz in Bayern

Natürlich darf, neben dem Tourismus, auch der Naturschutz in Bayern nicht zu kurz kommen. Insgesamt gibt es in Bayern 19 Naturparks mit einer Gesamtfläche von 25.794 Quadratkilometern und 2 Nationalparks, die zu besuchen sich lohnt. Auch wenn deine Urlaubsunterkunft nicht in der Nähe eines der Nationalparks liegt, solltest du unbedingt einen Tagesausflug zu einem dieser Gebiete fest mit einplanen.

  • Nationalpark Bayrischer Wald:

Der an der tschechischen Grenze im hinteren Teil des Bayrischen Waldes gelegene Nationalpark wurde bereits im Jahr 1970 als erster deutscher Nationalpark gegründet. Nach einer Erweiterung im Jahre 1997 besitzt er nun eine Fläche von 24.250 Hektar. Beim Wandern in Bayern in diesem Naturschutzgebiet wirst du von den dichten Wäldern beeindruckt sein. Das Gebiet ist in drei Waldlebensräume aufgeteilt, was mit den unterschiedlichen klimatischen Bedingungen in dem riesigen Areal zusammenhängt.

  • Der Bergfichtenwald: Die natürlichen Fichtenwälder, die nur in den Hochlagen ab etwa 1200 Metern vorkommen, sind die Besonderheit des Nationalparks. In diesem Teil des Parks findet man meist fast den gesamten Sommer über Schneereste.
  • Bergmischwald: An den Süd- und Südwesthängen der Berge des Nationalparks findest du neben der Fichte auch Rotbuchen, Weißtannen und den Bergahorn. Das liegt an den deutlich wärmeren Temperaturen, die dort herrschen. Dabei handelt es sich um den größten Lebensraum des Nationalparks.
  • Aufichtenwald: In diesem Teil, der in den Tälern liegt, herrscht meist den ganzen Sommer über Bodenfrost. Nur wenige andere Pflanzen, wie beispielsweise Tannen, Vogelbeeren und Moorbirken schaffen es, neben den Fichten zu existieren.

Neben Waldgebieten findest du, beim Wandern in Bayern durch den Nationalpark Bayrischer Wald auch noch Moore, zahlreiche fließende Gewässer, unzählige Pflanzen und Blockfelder. Natürlich bietet diese artenreiche Flora auch unzähligen Tieren eine Heimat. Zu den größten Waldbewohnern zählt der Rothirsch. Aber auch Luchsen, Bären und sogar Wölfen kannst du mit etwas Glück bei einem Tagesausflug in Bayern in den Nationalpark begegnen. Auch viele Vögel leben in dem geschützten Waldgebiet und durch zusätzliche Wegeverbote, die teilweise in Kraft gesetzt werden, haben sich auch einige äußerst seltene Vogelarten angesiedelt. Dazu zählen beispielsweise der Zwergschnäpper, die Ringdrossel oder der Dreizehenspecht. Auch Eulen fühlen sich dort wohl.

  • Der Nationalpark Berchtesgaden:

Dieser wunderschöne Nationalpark umfasst eine Fläche von 208 Quadratkilometern und gehört seit dem Jahre 1990 zum Biosphärenreservat Berchtesgaden der UNESCO. Tiefe Täler, hohe Berge und klare Gebirgsflüsse sind die Merkmale des Gebiets, ebenso wie der wunderschöne und prachtvolle Königssee. Der Park verfügt über ein umfangreiches Wegenetz mit insgesamt rund 250 Kilometern, das es Besuchern erlaubt, die Natur hautnah zu erleben und ist damit das perfekte Ziel zum Wandern in Bayern. Während deiner Wanderung inmitten der Natur des Nationalparks solltest du unbedingt die Augen offen halten. Murmeltiere und Steinadler kannst du hier entdecken. Daneben lassen es sich aber auch Rothirsche, Gämse und sogar Hermeline in den Weiten des Parks gut gehen und genießen die geschützte Umgebung, genauso wie die Alpendohle, der Auerhahn und der Apollofalter. Laut Experten leben im Nationalpark auch noch 5.000 bis 20.000 verschiedener Arten wirbelloser Tiere, ebenso wie 15 Fischarten und eine große Menge Reptilien, wie zum Beispiel der Alpensalamander.

Während du durch den Park wanderst, kannst du auch auf einige seltene Pflanzen finden. Enzian und Edelweiß gedeihen hier zum Beispiel prächtig. In den tieferen Lagen des Nationalparks wirst du während deines Tagesausflugs nach Bayern durch Laubwälder spazieren, die überwiegend von Buchen dominiert werden. Je höher du dabei kommst, desto mehr verändern sich die Wälder und es überwiegen dann die Nadelbäume wie Fichte, Zirbe und Lärche. Besonders schön ist die Pflanzenwelt im Berchtesgadener Land auf den dortigen Almen. Jährlich erfreuen sich unzählige Besucher an den farbenprächtigen Pflanzen, wie zum Beispiel der Bewimperten Alpenrose, den man auch Almrausch nennt, der Silberdistel oder Arnika. 

Ebenso einen Besuch wert, wenn nicht sogar einen Tagesausflug nach Bayern, ist der Königssee, der sich majestätisch in die wundervolle Natur des Nationalparks einfügt und von hohen Bergen umgeben ist. An seiner tiefsten Stelle ist der Gebirgssee, den du nur per Boot entdecken kannst, sage und schreibe 192 Meter tief. Alle Boote der Flotte auf dem Königssee sind zum Schutze der Tiere mit leisen Elektromotoren ausgestattet. Das erlaubt es dir auch, das einzigartige Echo auf dem See wahrzunehmen. Während deiner Fahrt über den Königssee wirst du zuerst zur Halbinsel St. Bartholomä gebracht. Dahinter thront der gewaltige Watzmann. Neben den zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Halbinsel solltest du unbedingt in die dortige Gaststätte einkehren, die dich mit leckeren Speisen der Fischer vom See verwöhnen wird. Möchtest du hier noch etwas ganz Besonderes erleben, so kannst du mit einem Nationalpark-Ranger auf der Halbinsel losziehen und dir die beeindruckende Tier- und Pflanzenwelt dort anschauen. Anschließend geht es per Boot zur nächsten Haltestelle, nämlich Salet. Hier liegt der Obersee, der ursprünglich einmal vom Königssee getrennt war. Durch kurzes Wandern in Bayern vom südlichen Ende des Obersee, erreichst du den Röthbach-Wasserfall, der mit seinen 400 Metern Höhe der größte Wasserfall Deutschlands ist.

Ein besonderes Spektakel am Königssee stellt der Almabtrieb dar, der jährlich im Frühsommer und Herbst stattfindet. Dann nutzen nicht nur Menschen die Boote über den Königssee, sondern auch die einheimischen Kühe. Diese werden über den Königssee zu den Almen im Nationalpark gebracht und im Herbst wieder zurück in ihre Ställe. Egal ob du einen längeren Urlaub in Bayern, einen Kurzurlaub in Bayern oder auch nur einen Tagesausflug nach Bayern planst, ein Besuch des Berchtesgadener Nationalparks ist auf jeden Fall ein Erlebnis, das du und eine Familie so schnell nicht vergessen werdet.

Wie du sehen kannst, ist Bayern äußerst facettenreich, spannend und wunderbar einzigartig. Ganz besonders die wunderschöne Natur, die atemberaubend schöne Landschaft mit Bergen, Seen und Flüssen, aber auch die tolle Tierwelt lassen den Besuchern jedes Jahr aufs Neue den Atem stocken. Dabei kannst du deine Ferien in Bayern ganz unterschiedlich verbringen. Sowohl ein Sommerurlaub in Bayern als auch ein Winterurlaub, oder aber ein reiner Aktivurlaub in Bayern zu egal welcher Jahreszeit sind in dem schönen Bundesland möglich. Wenn du dafür noch nach einer passenden Unterkunft suchst, dann bist du bei Naturhäuschen genau richtig. Alle auf der Homepage angebotenen Häuser oder Wohnungen liegen inmitten der wunderschönen Natur und werden dir helfen zu entspannen und deinen Urlaub in Bayern zu genießen. Dabei sind sie mit allem Notwendigen ausgestattet, was du in einem Urlaub benötigst. Schaue einfach einmal auf unserer Homepage vorbei und sieh dir unser vielfältiges Angebot an Ferienunterkünften in Bayern, aber auch im Rest Europas an. Ganz bestimmt findest auch du hier die perfekte Unterkunft für deine Ferien in Bayern.

Ferienhaus mit Hund Bayern
Glamping Bayern