Tiny house Brandenburg

Heute geht es mit Tiny House Brandenburg in eines der naturreichsten Bundesländer Deutschlands. Das große Bundesland Brandenburg besteht zu mehr als einem Drittel aus Seen, Wäldern und gut geschützter Natur. Mit seinen, über 3000 natürlich entstandenen Seen und 33000 Kilometer Fließgewässern, gilt Brandenburg nicht ohne Grund als eines der gewässerreichsten Bundesländer Deutschlands

Lesen Sie mehr über Tiny house Brandenburg
Lese mehr über:

Tiny House Brandenburg

Heute geht es mit Tiny House Brandenburg in eines der naturreichsten Bundesländer Deutschlands. Das große Bundesland Brandenburg besteht zu mehr als einem Drittel aus Seen, Wäldern und gut geschützter Natur. Mit seinen, über 3000 natürlich entstandenen Seen und 33000 Kilometer Fließgewässern, gilt Brandenburg nicht ohne Grund als eines der gewässerreichsten Bundesländer Deutschlands. Tiny House Brandenburg zeigt euch heute die besten Aktivitäten und die schönsten Fleckchen Natur in der wunderschönen Landschaft Brandenburgs. Im Herzen des Bundeslandes liegt die deutsche Hauptstadt Berlin. Von dem stressigen und lauten Leben Mitten im Bundesland merkt man jedoch nichts, wenn man in die einzigartige Natur Brandenburgs eintaucht. Erlebt heute Brandenburg in seiner eingespielten und besonderen Flora und Fauna, weit weg vom Lärm der Großstadt.

Die Natur in Brandenburg

Brandenburg hat an Naturspektakeln so einiges zu bieten. Von dichten Buchen- und Kieferwäldern, über Moore, bis hin zu blauen Seen kann man als Naturliebhaber so einiges entdecken. Das Bundesland Brandenburg hat elf Naturparks, welche alle die Einzigartigkeit und die Schönheit der Natur bewahren. Insgesamt erstrecken sich 15 Naturlandschaften über das gesamte Bundesland. Dies ist in Deutschland einmalig. Keine andere Region hat so viele Naturlandschaften zu bieten. Das Bild Brandenburgs wird vor allem durch seine Tausenden Wälder und Seen geprägt. Auf den Seen könnt ihr, mit Tiny House Brandenburg, Kraniche, Bieber oder Seeadler in ihrem zu Hause erspähen. Egal, ob am Land oder auf dem Wasser, hier lässt dich so einiges entdecken. Die im Winter oft überschwemmten Wiesen bieten für zahlreiche Zugvögel eine Möglichkeit Pause zu machen, bei diesem Naturschauspiel habt ihr die Möglichkeit einige seltene Vogelarten zu sehen.

Wunderschöne Aktivitäten, die man in Brandenburg unternehmen kann

Wandern

Wer die Natur von Brandenburg kennenlernen möchte, kann dies am Besten auf einer Wandertour. Bei 11 verschiedenen Naturparks ist natürlich so einiges geboten. Tiny House Brandenburg hat hier für euch ein paar Empfehlungen aufgelistet.

Stechlinsee Rundweg

In Neuglobsow beginnt die Route um den einmalig schönen Stechlinsee. Seine Klarheit war schon damals für Dichter ein Anreiz zu romantischen Balladen. Umgeben von Buchen und Kiefern, liegt der Stechlinsee in mitten einer hügeligen Landschaft. 14 Kilometer habt ihr zurückgelegt, wenn ihr einmal um den Stechlinsee herumgegangen seid.

Fontane Weg

Die nach dem berühmten Schriftsteller benannte Wandertour beginnt in Burg-Kauper. Über Brücken geht es direkt hinein in den schönen Spreewald. Auch an den bekannten Spreewaldhöfen kommt ihr auf eurer Wanderung vorbei. Entlang des Weges begleiten euch Informationstafeln, welche euch die Natur noch näher bringen. Unterwegs gibt es reichlich Möglichkeiten zum Einkehren.

Elsenauer Forst Rundwanderweg

Diese Tour ist im Joachimsthal und führt über den Schulseerundweg, einer alten Apfel Allee vorbei. Über Feldlandschaften geht der Weg durch einen märchenhaften Kieferwald wieder zum Ausgangspunkt zurück. Die Länge der Tour beträgt circa 13 Kilometer.

Kahn fahren im Spreewald

Zur einzigartigen Flusslandschaft gehört in Brandenburg auch die Spree. Diese führt Besucher direkt durch den Spreewald. Den Wald muss man nicht zu Fuß erkunden. Bei der ausgiebigen Tour von circa zwei bis drei Stunden könnt ihr die Natur von einer anderen Seite bewundern. Startpunkte für eine solche Tour, sind zum Beispiel die Orte Lübben oder Lehde. Falls ihr euch für eine Abfahrt von Lübben entscheiden solltet, gibt es hier auch noch einen Kletterwald.

Burg Rabenstein

Burg Rabenstein gehört zu den besterhaltenden Burgen in ganz Brandenburg. Südlich des kleinen Dorfes Raben liegt verschlafen die mittelalterliche Burg. Auf der Burg angekommen erwehrtet einen eine beeindruckende und weite Sicht. Auch Führungen sind hier sehr beliebt.

Schorfheide-Chorin Biosphärenreservat

Über 1300 Quadratkilometer erstreckt sich das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin. Dies liegt im Nord- Osten Brandenburgs. Es wird bis heute von der UNESCO geschützt. Hier leben viele vom Aussterben bedrohte Tiere und Pflanzen, die hier ungestörte Lebensräume erhalten. Hierzu zählen der Schwarzstorch, der Bieber, der Fischotter und noch viele weitere. Das Ziel ist es hier, den Lebensraum zu erhalten und weiterzuentwickeln.

Havelland

Als Havelland bezeichnet man das Gebiet, welches vom Fluss Havel umschlossen ist. Besonders beliebt ist diese Region zum Baden, für Wassersport oder auch im Winter für Eissport. Von Potsdam bis nach Rhinow erschließt sich diese einmalige Naturlandschaft.

Wildpark Schorfheide

Hier ist der Name Programm. Im Wildpark Schorfheide, begleitet euch Tiny House Brandenburg an einen Ort, an den Tiere geschützt und ihrer Natur getreu leben können. Auf sieben Kilometer Wanderweg könnt ihr besondere Tierarten ausfindig machen. Die dort lebenden Tiere sind alle einheimisch. Außerdem züchtet der Wildpark vom Aussterben bedrohte Tiere, wie zum Beispiel das Wollschwein oder das Rauhwollige pommersche Landschaf.

Park Sanssouci

Rund um das Schloss Sanssouci herum erstreckt sich der wunderschöne Park Sanssouci. Seit 250 Jahren kann man hier eine einzigartige Gartenkunst bestaunen. Hier könnt ihr besondere Architekturen, Wasserspiele und über 1000 Skulpturen besichtigen. Jedes Jahr werden hier 230000 Pflanzen gepflanzt, die zum Erscheinungsbild beitragen. Auch das beeindruckende Chinesische Teehaus steht im Herzen von Park Sanssouci.

Schloss Babelsberg

Neben Seen und einer einzigartigen Natur hat Brandenburg noch etwas mehr zu bieten. Nämlich viele historische Schlösser und Burgen. Eines dieser Schlösser ist das Schloss Babelsberg am Ufer der Havel. Das Schloss, welches Anfang des 19. Jahrhunderts errichtet wurde, lädt heute die Öffentlichkeit zur Besichtigung ein. Von April bis Oktober können Besucher verschiedene Wasserspiele rund um das Schloss bestaunen. Auch die rundherum liegenden Terrassen sind ein richtiger Augenschmaus.

Kamelreiten Nassenheide

Nein, da haben wir uns von Tiny House Brandenburg nicht verschrieben. Hier geht es tatsächlich um echte Kamele in Brandenburg. In Nassenheide gibt es nämlich einen Kamelhof. Hier könnt ihr nicht nur Kamele streicheln, sondern auch auf ihnen die Natur Brandenburgs aus einer ganz besonderen Perspektive sehen. Hier kommt echtes Sahara Feeling auf.

Sternenpark

Im Westhavelland könnt ihr den Sternenhimmel, in Deutschlands ersten Sternenpark, nach Sternschnuppen und unbekannten Flugobjekten absuchen. Die kleine Ortschaft Gülpe gilt als eine der dunkelsten Orte Deutschlands bei Nacht. Drum herum befindet sich ein Naturpark.

Das Klima in Brandenburg

Das Klima in Brandenburg befindet sich an einer Übergangszone zwischen dem Klima im Westen und dem Klima vom Osten. Diese Wetterunterschiede merkt man jedoch nur bei einigen Wetterlagen. Im Sommer liegen die Temperaturen in Brandenburg bei circa 18 Grad Celsius Durchschnittstemperatur. Im Vergleich zu den anderen Bundesländern, zählt Brandenburg als eine der Niederschlag ärmsten Regionen in ganz Deutschland. Dieser fällt vor allem eher in den Sommer Monaten. Winter und Frühling gelten als eher trockene Monate. Trotzdem gilt während des Sommers erhöhte Waldbrandgefahr.