Visbeek-Tal, Antwerpener Kempen, Belgien

SOS Kreuzotter in Not

Durch diverse Maßnahmen im Visbeek-Tal geben wir der Kreuzotterpopulation die Möglichkeit, sich zu erholen.

Betrag 25.000 / €25.000

Gemeinsam geben wir der Kreuzotterpopulation neue Möglichkeiten zur Erholung und Ausbreitung.

Im Visbeek-Tal in der Region Antwerpen-Kempen wurde eine Reihe von Naturgebieten eingerichtet. Diese Flächen waren zuvor ödes landwirtschaftliches Grünland ohne Wasser. Durch die Arbeiten wurden auf diesen Flächen historische Moore wiederhergestellt, die für Kreuzottern sehr wichtig sind.

Amphibien sind eine wichtige Nahrungsquelle für Kreuzottern. Durch die Schaffung der Moore wird sich die Zahl der Amphibien in diesen Gebieten in den kommenden Jahren erhöhen. Vor zehn Jahren war das Visbeek-Tal arm an Heide- und Moorflächen, wodurch die Kreuzotterpopulation vom Aussterben bedroht war. Die Ufer der Niedermoore werden sich zu Heideflächen entwickeln, in denen sich Kreuzottern gerne verstecken. Da Heidekraut auf nährstoffarmen Böden vorkommt, erholt es sich langsamer als auf nährstoffreichen Böden, was ein natürlicher Prozess ist. Geduld ist eine Tugend! In einigen Jahren wird sich in diesen Gebieten ein vielfältiges Biotop für verschiedene Fauna entwickeln. Natürlich mit der Kreuzotter als Kronjuwel!

Der Bach De Visbeek befindet sich auf dem Gebiet der Gemeinden Lille und Wechelderzande in den Antwerpener Kempen. Das Naturschutzgebiet umfasst den Visbeek mit seinem Tal und besteht aus einem abwechslungsreichen Komplex aus kleinräumigen Ackerland, Heide, Nadel- und Laubwäldern und Sümpfen. Das Juwel dieses Gebietes ist die Kreuzotter. Diese Schlangenart kommt nur noch an zwei anderen Orten in Flandern vor. Um dieser vom Aussterben bedrohten Art die bestmöglichen Chancen zu geben, spenden wir an die Organisation Natuurpunt, die verschiedene Maßnahmen zur Wiederherstellung des Lebensraums durchführt.

Damit die Kreuzotter sicher passieren kann, werden Reptilientunnel gebaut. Diese Tunnel werden mit Leitwänden und einem entsprechenden Reptiliennetz ausgestattet. Auf der Höhe der zahlreichen Verbindungsstraßen und Grundstückszufahrten werden ebenfalls Gitter angebracht. Darüber hinaus wird die Umgebung der Tunnel mit Leitstrukturen, temporären Ruhezonen und Korridoren zu Anschlussstellen optimiert.

Das Überwinterungsquartier der Kreuzotter wird trotz Verbotsschildern regelmäßig von Spaziergängern und streunenden Hunden aufgesucht. Um diese Bedrohung zu beseitigen, wird ein Gitter installiert, das den Zugang zu dem Gebiet sperrt. Darüber hinaus werden einige Moorgebiete durch Kahlschlag und Pflügen oder Aushub sowie die Errichtung von Zäunen wiederhergestellt.

Folge dem Projekt

Dem Fortschritt des Naturprojekts, im Zuge dessen wir zusammen mit der Vereinigung Natuurpunt die Population der Kreuzotter im Visbeek-Tal in Belgien schützen, kannst du hier folgen.

Wenn wir neue Bilder zu diesem Projekt erhalten, werden wir sie hier umgehend veröffentlichen.

Weitere Projekte ansehen

Dies sind Beispiele vorheriger Naturprojekte, die wir unterstützt haben. Sobald der benötigte Spendenbetrag für dieses Projekt erreicht ist, werden wir für das nächste Projekt spenden. Erfahre mehr!

Hier gelangst du zur Übersichtsseite mit allen Naturprojekten.

Partner

Willkommen bei Naturhaeuschen

Sie sind auf unserer Website Naturhaeuschen.de gelandet. Die Website, die Sie versucht haben zu besuchen, wurde offline genommen, weil wir Ihnen qualitativ hochwertige Inhalte und Kundenbetreuung garantieren wollen.

Einloggen

Privatsphäre findest du in der Natur! Möchtest du Cookies für unterwegs?

Naturhäuschen verwendet 3 Arten von Cookies, um deine Online-Reisen noch besonderer und persönlicher zu gestalten! Lies alles darüber in unserer Cookie-Richtlinie.