Almhütte Bremen

Wenn auch du mal wieder auf andere Gedanken kommen möchtest und die Ruhe der Natur genießen willst, dann ist die Almhütte Bremen genau das perfekte Reiseziel für dich. Die Almhütte Bremen befindet sich inmitten einer faszinierenden Naturlandschaft. Hier triffst du auf grüne Wälder, goldgelbe Kornfelder und türkisblaue Seen. Ein Aufenthalt in der Almhütte Bremen ist das ganze Jahr über möglich. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um die verschneiten Wintermonate oder die warmen Sommertage handelt. Zudem kann dein Urlaub in der Almhütte Bremen mit einem Tagesausflug in die umliegenden Nationalparks kombiniert werden.

Lesen Sie mehr über Almhütte Bremen

Gemeinsam leisten wir einen Beitrag zur Unterstützung örtlicher Naturprojekte

Weitere Einzelheiten

Lese mehr über:

Almhütte Bremen

Wenn auch du mal wieder auf andere Gedanken kommen möchtest und die Ruhe der Natur genießen willst, dann ist die Almhütte Bremen genau das perfekte Reiseziel für dich. Die Almhütte Bremen befindet sich inmitten einer faszinierenden Naturlandschaft. Hier triffst du auf grüne Wälder, goldgelbe Kornfelder und türkisblaue Seen. Ein Aufenthalt in der Almhütte Bremen ist das ganze Jahr über möglich. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um die verschneiten Wintermonate oder die warmen Sommertage handelt. Zudem kann dein Urlaub in der Almhütte Bremen mit einem Tagesausflug in die umliegenden Nationalparks kombiniert werden.

Atemberaubende Naturwunderwerke in Bremen

Nationalpark Dachmarke

Der Nationalpark Dachmarke ist einer der bekanntesten Nationalparks in Bremen. Er befindet sich im nördlichen Teil des Bundeslandes und erstreckt sich auf einer Fläche von 122 Quadratkilometer. Der Nationalpark Dachmarke wurde im Jahre 1991 gegründet und gehört somit zu einem der ältesten Nationalparks im Landschaftsraum von Bremen. In dem Nationalpark Dachmarke leben viele unterschiedliche Tiere. Dazu gehören nicht nur Säugetiere, sondern auch Waldvögel, Reptilien und Amphibien. Die bekanntesten Tiere des Nationalpark Dachmarke sind sowohl die Gämse als auch der Steinbock und die Wildkatze.

Diese Säugetiere halten sich sowohl im dortigen Waldgebiet als auch in den umliegenden Wiesen und Felder auf. Das Waldgebiet im Nationalpark Dachmarke ist ein reiner Laubwald. Die bekanntesten Baumarten sind sowohl die Esche als auch die Erle und die Buche. Der Waldboden des Waldes ist dicht bewachsen mit Moosen, Sträuchern und Farnen. Die häufigste Waldpflanze im Nationalpark Dachmarke ist das Gänseblümchen, das Vergissmeinnicht und das wilde Stiefmütterchen. Der Nationalpark Dachmarke kann sowohl mit einer geführten Ranger-Tour als auch mit dem Rad erkundet werden. Wenn auch du deinen nächsten Urlaub in der Almhütte Bremen verbringst, dann solltest du auf jeden Fall die umliegenden Naturparks besuchen.

Nationalpark Wattenmeer Bremerhaven

Der Nationalpark Wattenmeer Bremerhaven ist der einzige Nationalpark in Bremen, der über ein Wattenmeer verfügt. Das Wattenmeer ist vor allem wegen seiner abwechselnden Ebbe und Flut sehr bekannt. Speziell in den Sommermonaten eignet sich das Wattenmeer Bremerhaven perfekt für eine stundenlange Wattwanderung. Im Wattenmeer leben viele verschiedene Tiere. Dazu gehört beispielsweise die Kegelrobbe, der Seehund, der Fisch Wal und die Kalkmöwe. All diese dieser halten sich entweder im Watt selber oder in den umliegenden Natur- und Landschaftsräumen auf. Das Wattenmeer ist selbstverständlich der Mittelpunkt des Nationalpark Wattenmeer Bremerhaven.

Trotzdem gibt es noch viele weitere Landschaftsgebiete, die in diesem Nationalpark auf dich warten. Eines davon ist beispielsweise ein dicht bewaldetes Randgebiet. Das Waldgebiet des Nationalpark Wattenmeer Bremerhaven ist ein absoluter Mischwald. Hier triffst du sowohl auf Laubbäume als auch auf Nadelbäume. Am besten lässt sich dieser Nationalpark in Kombination mit einer ausgiebigen Wanderung erkunden. Ein 28 kilometerlanger Wanderweg führt durch den gesamten Nationalpark. So lernst du nicht nur die besondere Tierwelt, sondern auch die einmalige Pflanzenwelt besser kennen. Der Nationalpark Wattenmeer Bremerhaven hat nur im Frühjahr und Sommer geöffnet. Aufgrund des starken Anstiegs des Wassers und der extremen Flut Gefahr ist der Nationalpark in den Wintermonaten für Besucher geschlossen.

Natur- und Nationalpark Niedersachsen

Der Natur- und Nationalpark Niedersachsen befindet sich im Herzen von Niedersachsen und ist nur wenige Kilometer von Bremen entfernt. Der Natur- und Nationalpark Niedersachsen lässt sich in viele verschiedene Naturgebiete teilen. Dazu gehören nicht nur die bekannten Feuchtgebiete, sondern auch ein ausgestrecktes Waldgebiet, Wiesen und Felder. Diese vielfältigen Landschaftsgebiete sind der perfekte Lebensraum für eine Vielzahl von verschiedenen Tieren. Dazu gehören nicht nur die bekannten Waldtiere wie beispielsweise der Specht, der Uhu und der Wanderfalke, sondern auch der Feuersalamander und die Ringelnatter.

Die zahlreichen verschiedenen Landschaftsräume lassen sich am besten während einer ausgiebigen Radtour erkunden. Ein 36 kilometerlanger Radweg führt durch den gesamten Natur- und Nationalpark Niedersachsen. Ein weiteres besonderes Merkmal dieses Natur- und Nationalparks ist die vielfältige Pflanzenwelt. Während deiner Entdeckertour wirst du auf viele bekannte Waldblumen wie zum Beispiel die Glockenblume, die Silberdistel oder das Edelweiß treffen. Das Randgebiet des Waldes ist umgeben von zahlreichen Waldsträuchern, Farnen und Moosen. Streckt auch in dir ein begeisterter Naturentdecker, dann ist der Natur- und Nationalpark Niedersachsen genau das Passende für dich. Die Almhütte Bremen befindet sich direkt neben dem Natur- und Nationalpark. Diesen kannst du direkt mit dem Fahrrad besuchen.

Abwechslungsreiche Outdoor Aktivitäten in Bremen

Wandertour entlang des Dreimühlenwasserfalls

Der Dreimühlenwasserfall ist einer der bekanntesten Wasserfälle in Bremen. Er befindet sich direkt im südlichsten Teil von Niedersachsen und ist von einer beeindruckenden Landschaftsidylle umgeben. Eine vielfältige Flora und Fauna umgeben das gesamte Landschaftsgebiet des Dreimühlenwasserfalls. Am besten lässt sich diese faszinierende Naturlandschaft in Kombination mit einer Wanderung erkunden. Ein 12 kilometerlanger Wanderweg führt um den gesamten Wasserfall herum. Die Fallhöhe des Wasserfalls beträgt 15 Meter.

Segway-Tour entlang des Krites Wald

Der Krites Wald ist das größte Waldgebiet in Bremen. Hier triffst du sowohl auf zahlreiche Laubbäume als auch auf vielfältige Nadelbäume. Aufgrund der absoluten Artenvielfalt leben in dem Krities Wald viele verschiedene Waldtiere. Dazu gehört zum Beispiel der Wanderfalke, der Uhu oder die Eule. All diese Tiere kannst du während deiner Segway-Tour genauer beobachten. Der drei kilometerlange Radweg, der sich optimal auch als Segway-Strecke eignet für nicht nur entlang des Waldes, sondern auch durch zahlreiche Fachgebiete und Wiesen.

Tandem-Tour auf dem Radweg am Necker

Eine Tandem-Tour ist die perfekte Outdoor Aktivität zu zweit. Der 33 kilometerlange Radweg am Neckar entlang eignet sich bestens dazu. Eine Tandem-Tour ist nicht nur mit jeder Menge Entdeckerspaß, sondern auch mit Entspannung verbunden. Während deines Aufenthaltes in der Almhütte Bremen solltest du auf jeden Fall eine Tandem-Tour unternehmen.

Perfektes Wetter in Bremen

Die Wetterbedingungen in Bremen sind ausgezeichnet. Dabei spielt es keine Rolle, ob du deinen Aufenthalt in der Almhütte Bremen im Sommer oder doch lieber im Winter unternehmen willst. Während der warmen Sommermonate, also zwischen April und September warten sommerliche Temperaturen zwischen 19 und 25 Grad auf dich. Dieses Wetter eignet sich perfekt für eine Vielzahl von Outdoor Aktivitäten. Dabei kann es sich um eine Wanderung, Radtour oder einen Kletterausflug handeln. Im Winter ist das Wetter hingegen etwas frischer. Zwischen Mitte Oktober und Anfang Februar erwarten die etwas kältere Temperaturen zwischen 5 und minus 4 Grad. Warte nicht mehr länger und buch noch heute deinen ersten Aufenthalt in der Almhütte Bremen.