Ferienhaus Barcelona

Ihr habt euch für ein Ferienhaus Barcelona entschieden. Spanien ist ein sehr beliebtes Reiseziel. Vor allem die Metropole Barcelona gehört zu den drei meistbesuchten europäischen Städten und zieht jährlich unzählige Touristen an. Hier an der spanischen Ostküste gibt es einiges zu erkunden. Nicht nur die Natur ist wunderschön, sondern es gibt auch viele Kunstwerke, Sehenswürdigkeiten und die Architektur. Ideal für euch als Naturliebhaber ist ein Ferienhaus Barcelona. Hier könnt ihr, abgeschieden von Hotels und Menschenmassen, die Ruhe und Stille genießen. Ihr habt mehr Platz, einen eigenen Garten oder eine Terrasse und seid euer eigener Chef. Entdeckt die einzigartige und abwechslungsreiche Natur Spaniens rund um euer Ferienhaus Barcelona auf Wanderungen, Spaziergängen oder Radtouren.

Lesen Sie mehr über Ferienhaus Barcelona

Gemeinsam leisten wir einen Beitrag zur Unterstützung örtlicher Naturprojekte

Weitere Einzelheiten

Lese mehr über:

Ferienhaus Barcelona

Ihr habt euch für ein Ferienhaus Barcelona entschieden. Spanien ist ein sehr beliebtes Reiseziel. Vor allem die Metropole Barcelona gehört zu den drei meistbesuchten europäischen Städten und zieht jährlich unzählige Touristen an. Hier an der spanischen Ostküste gibt es einiges zu erkunden. Nicht nur die Natur ist wunderschön, sondern es gibt auch viele Kunstwerke, Sehenswürdigkeiten und die Architektur. Ideal für euch als Naturliebhaber ist ein Ferienhaus Barcelona. Hier könnt ihr, abgeschieden von Hotels und Menschenmassen, die Ruhe und Stille genießen. Ihr habt mehr Platz, einen eigenen Garten oder eine Terrasse und seid euer eigener Chef. Entdeckt die einzigartige und abwechslungsreiche Natur Spaniens rund um euer Ferienhaus Barcelona auf Wanderungen, Spaziergängen oder Radtouren.

Natur Barcelona

Barcelona ist die Hauptstadt Kataloniens und die zweitgrößte Stadt Spaniens. Die Stadt hat eine Fläche von 101,9 Quadratkilometer. Sie liegt direkt an der Mittelmeerküste, ca. 120 Kilometer von den Pyrenäen entfernt, an der französischen Grenze. Barcelona hat 1,62 Millionen Einwohner. Mehr als 7 Millionen Touristen kommen pro Jahr in die pulsierende Metropole. Im Hintergrund befindet sich das Küstengebirge „Serra de Collserola“.

El Parque Natural de Montseny

Der Naturpark ist ein Gebirgszug nordöstlich von Barcelona und hat eine Fläche von 30000 Hektar. Er befindet sich in der Katalanischen Vorküstenregion, ca. 60 Kilometer von Barcelona entfernt und wurde 1978 als Naturpark ausgewiesen. Gleichzeitig gehört er auch zum UNESCO Biosphärenreservat. Die höchste Erhebung ist das Massiv von Montseny. Die Landschaft besteht aus Klippen, Bergen, Wäldern, Wiesen und Bächen. Viele Gipfel übersteigen die 1000 Metermarke. Der höchste ist der Turo de L Home mit 1706 Meter. Hier gibt es auch viel Getreideanbau. Viele Wanderwege führen durch den Naturpark und auch eine Radtour lohnt sich. In diesem wunderbaren Erholungsort könnt ihr Vögel, Füchse, Wildschweine, Reptilien und viele Fischarten beobachten. Der Naturpark ist ein großer Anziehungspunkt für Naturliebhaber und Botaniker.

Wasserfall Salt de Sallent

Der Wasserfall Salt de Sallent ist der größte Wasserfall in Katalonien und befindet sich in dem winzigen, alten, traditionellen Dorf Rupit i Pruit. Es liegt direkt am Berghang. Der Wasserfall ist die Hauptattraktion des Dorfes. Aus der 115 Meter hohen Kaskade stürzt das Wasser senkrecht in die Tiefe. Durch die einmalige und atemberaubende Landschaft fließt der Fluss Rupit. Er mündet in ein großes Becken. Der Wasserfall liegt eingebettet in grüner Wildnis, Steilklippen und Hängen. Die Hügel gehen sanft in Tal über. Viele Wanderer gehen hier auf Erkundungstour. Im Dorf könnt ihr eine Kirche und eine Burg aus dem Jahre 968 besichtigen und auch von der katalanischen Küste in 2 traditionellen Restaurants dann verwöhnen lassen. Vom Aussichtspunkt „Mirador de Salt de Sallent“ habt ihr einen unglaublichen Panoramablick auf den Wasserfall, die Täler und Berge. Die beste Zeit, um den Wasserfall zu besichtigen ist im Frühling und Herbst, denn da führt er das meiste Wasser mit sich.

Serra de Collserola

Das Serra de Collserola ist ein Mittelgebirge und befindet sich in Barcelona in Katalonien. Es ist 17 Kilometer lang und 6 Kilometer breit und wird auch als „grüne Lunge“ von Barcelona bezeichnet. 2010 wurde das Naherholungsgebiet als Naturpark ausgewiesen. Die höchste Erhebung hier im Naturpark ist der Tibidabo mit 512 Metern Höhe. Die Landschaft besteht aus Buschwald, Weiden und Dickicht und die Flüsse Llobegrat und Besos fließen durch das Mittelgebirge. Es wachsen viele Steineichen und Aleppokiefern hier und mehr als 1000 Pflanzenarten. Auch die Fauna ist sehr reichhaltig. Mit etwas Glück könnt ihr Füchse, Wiesel, Hasen, Igel, Wildschweine, Haubenmeisen, Habichte und Waldkauze beobachten. Insgesamt sind hier über 190 Wirbeltierarten zu Hause. Besonders zur Vogelbeobachtung ist der Naturpark ideal. Viele Rad- und Wanderwege führen durch das Gebirge Serra de Collserola.

Diese Aktivitäten solltet ihr im Urlaub Ferienhaus Barcelona ausprobieren

Kajaktour durch die Costa Brava

Ihr sucht im Urlaub Ferienhaus Barcelona nach einem neuen Abenteuer und etwas Action? Wenn ihr das Wasser und die Natur liebt, dann ist eine Kajaktour für euch genau das Richtige. Paddelt an der Küste entlang und durch versteckte Buchten und genießt die Landschaft einmal aus einer ganz anderen Perspektive. Die Tour dauert ca. 2 Stunden. Ihr startet in der Hafenstadt Blanes und es geht bis nach Cala San Francesc. Erkundet den Botanischen Garten vom Meer aus und kühlt euch zwischendurch ab, wenn ihr an Traumstränden schwimmt. Einige der schönsten Strände sind auch nur über das Meer erreichbar. Die Kajaktour findet mit maximal 10 Personen statt. Ihr bekommt erst die Sicherheitsausrüstung, dann eine kurze Einführung und nachdem ihr im Hafen ein wenig geübt habt, geht es endlich los und der Spaß kann beginnen.

Klettersteig an der Küste in Cala del Moli

Der berühmte Klettersteig führt am Meer entlang und ist ein echtes Abenteuer und ein Meeresrundweg. Eröffnet wurde der Klettersteig 2013 für Touristen. Er befindet sich an der Costa Brava in Cala del Moli, südlich von Felin. Hier wartet eine echte Herausforderung auf dich. Kinder ab 10 Jahren können sich gern beim Klettern probieren. Für die Klettertour planst du 3 – 4 Stunden ein, es kommt auf dein eigenes Tempo an. Um die Via Ferrara zu erreichen, musst du erst 20 Minuten wandern. Es geht über Klippen rund um die Cala Moli Bucht. Zu den Highlights zählen die 4 Brücken, die du überqueren musst, um die Abgründe zu überqueren. Die 1. Brücke ist eine schmale Blanke. Die letzte Brücke führt über eine breite Kluft mit 3 Drahtseilen. Es gibt weiterhin noch einige Kabelbrücken zu überqueren. Das Ganze findet in einer atemberaubenden Kulisse statt.

Buggy – Tour in den Gavanes – Bergen

Wenn ihr Action und Adrenalin pur sucht, dann bucht eine Buggy – Tour in den Bergen Kataloniens. Ihr könnt eine Tour buchen mit der Dauer von einer bis zu vier Stunden. Entdeckt die Costa Brava vom Buggy aus. Ihr fahrt durch das Gavarres Gebirge zwischen Girona und L Estatit. Es geht rasant durch Wälder, Straßen und herrliche Landschaften. Die Tour macht Spaß und ihr fahrt komfortabler und sportlicher als in einem herkömmlichen Quad. Selbstverständlich ist zu eurer Sicherheit ein erfahrener Guide mit seinem eigenen Quad dabei.

Dieses Klima erwartet euch in Barcelona

Das Klima in Barcelona ist mediterran geprägt. Hier herrscht das typische Mittelmeerklima. Barcelona gehört zu den Subtropen. Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt bei 15,5 Grad. Die Sommer sind heiß und trocken und die Winter mild. Die Temperaturen sinken selten unter 0 Grad, da die Pyrenäen als Schutzwall dienen. Die Tageshöchsttemperaturen betragen im Winter im Durchschnitt 12,5 Grad. Der Sommer beginnt recht früh, schon im April kann das Thermometer auf 18 Grad klettern. Durch die Lage direkt am Meer herrscht eine hohe Luftfeuchtigkeit. Die Wassertemperaturen sind von Mai bis Oktober sehr angenehm. Pro Jahr fällt durchschnittlich 614 mm Niederschlag. Der Sommer ist trockener als der Winter. Die beste Reisezeit ist im Frühling, zwischen Ende April und Anfang Juni. Da ist es noch nicht zu heiß, aber schon ideal zum Baden. Die Hauptsaison ist im Hochsommer.