Would you rather browse this website in English? Click here to switch to our English website.

Urlaub mit Hund Kroatien

Wenn Sie mit Ihrem Hund in Kroatien Ihren Urlaub verbringen, können Sie sich auf besondere Tage freuen. Genießen Sie zusammen das Meer, den Strand und bezaubernde Spaziergänge. Und am Ende des Tages wird im Ferienhaus entspannt.

Lesen Sie mehr über Urlaub mit Hund Kroatien

Urlaub mit Hund Kroatien

Wenn Sie mit Ihrem Hund in Kroatien Ihren Urlaub verbringen, können Sie sich auf besondere Tage freuen. Genießen Sie zusammen das Meer, den Strand und bezaubernde Spaziergänge. Und am Ende des Tages wird im Ferienhaus entspannt.

Kroatien ist ein besonderes Urlaubsland, auch ohne einen Hund, aber aufgrund der kurzen Anreise lohnt sich ein Trip auch mit dem Hund. Spaziergänge am Strand, Baden im Meer, lange Wanderungen zusammen in der Natur und die gemeinsame Zeit, die man in einem Urlaub noch enger verbringt. Der Vorteil beim Urlaub mit Hund in Kroatien ist, dass man immer ein ruhiges Plätzchen findet, an dem man mit seinem Hund alleine ist. Und auch wenn es hundefreundliche Hotels gibt, so ist der Urlaub mit Hund in einer Ferienwohnung oder Ferienhaus mit eingezäuntem Grundstück viel entspannter.

Was beachten beim Urlaub mit Hund in Kroatien?

Natürlich gelten die klassischen Reisebestimmungen in Bezug auf Impfungen und Ausweis sowie Mikrochip. Dann gehören Leine und Maulkorb dazu, da diese in öffentlichen Verkehrsmitteln Pflicht sind. Hinzu kommt, dass auch an Hundestränden der Hund an der Leine zu führen ist und es versteht sich auch von selbst, dass Sie die Häufchen selbst mit Tütchen entfernen. Hunde dürfen nicht in jedes Restaurant mitgenommen werden und auch bei vielen Sehenswürdigkeiten sind Hunde nicht erlaubt. Hundestrände in Kroatien sind durch eine Flagge mit einem Hundeknochen darauf gekennzeichnet. 

Hundestrände in Kroatien

Wenn Sie mit Ihrem Hund am Strand toben und die frische Meeresbrise genießen möchten, bieten sich verschiedene Hundestrände an. In Istrien gibt es den Hundestrand Uvala Sakucani, an der Kvarner Bucht gibt es den bekannten Hundestrand Monty´s Dog Beach Bar und wenn Sie in Split sind, machen Sie einen Abstecher zum Hundestrand Kasuni. Es gibt auch Strände, bei denen offiziell keine Hunde erlaubt sind, aber es stört sich keiner daran und man drückt schon mal ein Auge zu. An den öffentlichen Stränden sind keine Hunde erlaubt, aber die wunderschönen Hundestrände reichen für einen Hundeurlaub völlig aus.

Sehenswürdigkeiten mit Hund 

In Kroatien gibt es einige Sehenswürdigkeiten, die man mit Hund besuchen kann. So ist in Split das Goldene Tor aus der Römerzeit das ebenso mit Hund besucht werden kann wie das Amphitheater Pula, lange schöner Wanderungen gibt’s dann im Nationalpark Paklenica und in Zadar entspannt man sich bei den Klängen des Meeres an der Meeresorgel. 

Beim Urlaub mit Hund in Kroatien können Sie das Land bei Wanderungen und Radtouren gemeinsam mit Ihrem Hund besser kennenlernen und zudem sich sportlich richtig auspowern. Mieten Sie ein Ferienhaus, das eingezäunt ist und erleben Sie zusammen einen ganz besonderen Urlaub. 

Unbekanntes entdecken

Planen Sie Ihren Urlaub spontan in Kroatien bietet es sich immer an, unbekannte Pfade zu betreten. Natürlich sind Ferienhäuser eine optimale Möglichkeit, mit Hund Urlaub zu machen, aber etwas Besonderes wird es, wenn Ihre Unterkunft in Kroatien etwas Ausgefalleneres ist. Wie wäre es mit einer Villa, die Sie für Ihre Familie, Freunde und natürlich Ihren Hund anmieten können. So lässt sich nicht nur ein herrlicher Urlaub genießen, Sie können auch die wunderschönen Bauten traditioneller und moderner Bauweisen in Kroatien genießen. Wenn es etwas einfacher sein soll, dann nutzen Sie ein Landhaus als Ferienhaus, das zwischen den Feldern oder sogar in den Bergen liegt. Sie können natürlich auch Glamping mit Ihrem Hund in Kroatien genießen oder schlafen Sie in einem Chalet. Natürlich sind Ferienwohnungen und Ferienhäuser eine günstige Option, um in Kroatien Urlaub zu machen, aber eine besondere Unterkunft verschönert den Urlaub einfach etwas mehr.

Hundeurlaub mit Pool genießen

Während Ihr Hund im eingezäunten Grundstück sich die Sonne auf den Bauch scheinen lässt, genießen Sie die schöne Zeit am oder im Pool. Ein Ferienhaus mit Pool ist auch für den Urlaub in Kroatien mit Hund eine luxuriöse und tolle Idee. Wenn Sie noch mehr Luxus möchten, wäre vielleicht eine Sauna das passende für Sie und für den Hund natürlich das eingezäunte Grundstück, sodass er alleine im Garten auf Entdeckungsreise gehen kann. Wenn Sie jetzt noch mit Ihren Freunden zusammen den Grill im Garten anschmeißen, könnte doch der Urlaub fast nicht mehr schöner werden. Es gibt auch einige Ferienhäuser, die mehr als einen Hund erlauben, sodass auch sämtliche Familienhunde den Kroatienurlaub genießen können oder auch Ihre Freunde ihre Vierbeiner mit in den Urlaub nehmen können. 

Verwöhnen Sie sich und Ihren Hund

Wenn der Urlaub zur Entspannung dienen soll, gibt es viele Möglichkeiten, wie Sie und Ihr Hund fernab von anderen Touristen und Reisenden entspannen können. Wellness-Angebote können Sie auch in Kroatien in Anspruch nehmen, so gibt es eine Vielzahl an Thermen, die Sie besuchen können. Für Ihren Hund ist Wellness und Entspannung natürlich etwas anderes und er will vielleicht nur lieber faul im Garten liegen oder an einen der Hundestrände sich austoben können. Vielleicht entspannen Sie beide auch besonders, wenn Sie auf lange Wanderungen oder Radtouren gehen. Egal, welche Art von Erholung Sie beide benötigen, der Urlaub in Kroatien bietet genau die richtige Mischung aus Wellness, Action und Entspannung, die Ihnen und Ihrem Hund zugutekommt. 

Wandern mit Hund

Was wäre ein Hundeurlaub ohne Wanderungen und lange Spaziergänge? Viele Wanderwege sind optimal für einen langen Spaziergang gemacht und können auch für längere Tagesausflüge den richtigen Mix an Bewegung und Sehenswertes bieten. Nationalparks sind eine weitere Möglichkeit, mit dem Hund längere Strecken zurückzulegen. Sie sollten sich aber vorab informieren, ob der gewünschte Nationalpark Hunde erlaubt, da dies nicht jeder tut. Im Nationalpark Krka sind Hunde erlaubt, aber immer an der Leine zu führen und gegebenenfalls auch mit Maulkorb. Ebenfalls Hunde erlaubt sind im Nationalpark Plitvicer Seen, Nationalpark Paklenica und Nationalpark Brijuni (außer in den Museen). So können Sie auf langen Wanderungen die besondere Flora und Fauna in Kroatien entdecken und erkunden. 

Genießen Sie Ihren Urlaub mit Hund mit allen Sinnen, aber bedenken Sie auch, dass der Hund nicht überall mithin darf. So gibt es Restaurants und Cafés, zu denen Hunde keinen Eintritt haben oder eben auch Strände oder geschlossene Sehenswürdigkeiten sind für Hunde in Kroatien nicht besuchbar. Sie sollten daher immer einen Plan B haben oder wenn Sie als Paar verreisen, sich beim Besuchen der Sehenswürdigkeiten abwechseln, sodass immer jemand beim Hund ist.