Ferienhaus an der Nordsee mit Hund

Für viele Menschen zählt der Hund als vollwertiges Familienmitglied, auf das sie auch im Urlaub nicht verzichten möchten. Bei Naturhäuschen gibt es eine große Auswahl, wenn man ein Ferienhaus an der Nordsee mit Hund such

Lesen Sie mehr über Ferienhaus an der Nordsee mit Hund
Lese mehr über:

Ferienhaus an der Nordsee mit Hund

Für viele Menschen zählt der Hund als vollwertiges Familienmitglied, auf das sie auch im Urlaub nicht verzichten möchten. Bei Naturhäuschengibt es eine große Auswahl, wenn man ein Ferienhaus an der Nordsee mit Hund sucht. Hier sind die Vierbeiner herzlich willkommen. Aber nicht nur in den Naturhäuschen, sondern auch in den Gegenden, in denen diese angesiedelt sind, werden Herrchen und Frauchen freudig begrüßt. Es gibt eigens eingerichtete Hundestrände und Areale, in denen sich die felligen Familienmitglieder austoben und anschließend relaxen können. Es müssen also weder Tier noch Mensch Angst vor Urlaubs-Trennungsschmerz haben.

Natur

Die Natur an den Nordseeküsten der Niederlande und Belgiens ist flach und von Poldern durchzogen. Dünen und Sandverwehungen erheben sich und geben vielen Tier- und Pflanzenarten geschützten Lebensraum. In der frischen Meeresbrise strömt neue Energie mit und lässt uns vom stressigen Alltag tief durchatmen.

Aktivitäten um dein Ferienhaus an der Nordsee mit Hund

Eine Freizeitaktivität, die man von jedem Ferienhaus an der Nordsee mit Hund machen kann, ist eine Wattwanderung, wie beispielsweise vom Festland aus hinüber zur westfriesischen Insel Schiermonnikoog. Die gezeiten-abhängige Nordsee birgt so manche Überraschung in ihrem Watt. Hier kann auch der Vierbeiner die schier unendliche Weite zum Spielen und Toben nutzen. Der Hund wandert gerne? Kein Problem, im Dünenreservat Nord-Holland gibt es zahlreiche, ausgewiesene Routen für ihn und seine zweibeinigen Begleiter, wie beispielsweise in den Schoorlser Dünen.
Selbstverständlich gilt besondere Vorsicht in Naturschutzgebieten. In der Hauptsaison gilt größtenteils Leinenpflicht an den Stränden. Die jeweiligen Einschränkungen und Vorgaben kann man örtlichen Hinweisschildern entnehmen. Auf Texel erwarten die Urlauber nicht nur eine Menge Hundestrände zum gemeinsamen Baden und Spielen, sondern sogar eine Hundewaschstraße. In Westflandern bietet sich eine gemütliche Möglichkeit für Mensch und Tier, die Nordseeküste zu erkunden, nämlich während einer Fahrt mit der Kusttram, der längsten Küstenstraßenbahnlinie der Welt, in der Hunde gerne mitfahren dürfen. Für Herrchen oder Frauchen, die sich auf dem Fahrrad fortbewegen möchten, bieten örtliche Verleihe Hundeanhänger an, in denen der treue Freund Platz nehmen kann.

Sehenswürdigkeiten um dein Ferienhaus an der Nordsee mit Hund

Egal in welcher Region unser Ferienhaus an der Nordsee mit Hund sich befindet, in jeder gibt es mindestens eine Sehenswürdigkeit, die man unbedingt aufsuchen sollte.

Nordholland - Nationalpark Zuid-Kennemerland

Nahe der Stadt Haarlem, liegt der Nationalpark Süd-Kennemerland, welche unter Naturschutz steht. Er besteht hauptsächlich aus Dünen, die meterhoch sein können, Wäldern und Dünenseen. Zu den tierischen Bewohnern des ca. 38 km² großen Areals gehören seltene Kröten, Wisente, diverse Insekten und Vogelarten wie die Nachtigall. Orchideen in wilder Landschaft lassen die Augen von Hobbygärtnern strahlen.

Südholland - Die Windmühlen von Kinderdijk

Windmühlen gehören einfach zu Holland und besonders schöne Exemplare stehen in geringer Entfernung zur Hafenstadt Rotterdam, die Windmühlen von Kinderdijk. Sie wurden sogar als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnet und stammen aus dem 18. Jahrhundert.

Zeeland – der Leuchtturm Nieuwe Sluis

Der älteste, gusseiserne Leuchtturm befindet sich in unmittelbarer Nähe zu der Stadt Breskens. Er ist achteckig, schwarz-weiß gestrichen und 28,4 Meter hoch. Bis 2011 wurde der südlichste Leuchtturm der Niederlande noch genutzt und dient heutzutage lediglich als Denkmal und Sehenswürdigkeit.

Friesische Inseln - Das Ecomare Museum auf Texel

In dem Museum kann man nicht nur etwas über das Ökosystem und die Historie der Insel und des Wattenmeeres erfahren, sondern in der dazugehörigen Vogel- und Seehundauffangstation gerettete Tiere kennenlernen. Es beherbergt pflegebedürftige Seehunde, die nach ihrer Genesung und entsprechender Vorbereitung in ihren natürlichen Lebensraum entlassen werden. Außerdem tummeln sich in offenen Aquarien in der Nordsee weitere sehenswerte Tiere wie beispielsweise Hundshaie.

Westflandern, Belgien - Stadt Brügge

Der Altstadtteil Brügges, der aus dem Mittelalter stammt, darf sich UNESCO Welterbe nennen. Aber nicht nur dieser ist sehenswert, sondern auch die Heilig-Blut-Basilika, in der eine Ampulle mit Christi Blut aufbewahrt wird. Oder auch der moderne Seehafen und die älteste Brauerei Brügges, De Halve Maan (der halbe Mond). Die Hauptstadt Westflanderns mit Bischofssitz hat kulturell und visuell einiges zu bieten.

Destinationen

Man findet Ferienhaus an der Nordsee mit Hund verteilt über die Niederlande und Belgien. Beides sind sehr tierliebe Länder, was man anhand der örtlichen Einrichtungen wie Hundestrände, Hundetoiletten, Hundeplätze- und wiesen sehen kann. So ist es nicht verwunderlich, dass auch die einheimischen Gastgeber die Fellnasen der Urlauber gerne willkommen heißen.
In den Niederlanden befinden sich die meisten Naturhäuschen. Man findet das Ferienhaus an der Nordsee mit Hund nämlich in Nord- und Südholland, Zeeland und auf den friesischen Inseln sowie Texel. Die Naturhäuschen in Belgien verteilen sich in Westflandern. Nordholland grenzt an die Nordsee und an den größten See der Niederlande, das Ijsselmeer. Die westfriesische Insel Texel gehört ebenfalls zu Nordholland. Südholland liegt direkt an der Nordseeküste und ist die Heimat großer, bedeutender Städte wie Rotterdam und Den Haag. Badeurlauber kommen gerne in die kleinen Küstenorte Südhollands.
Ganz im Süden der Niederlande befindet sich die Region Zeeland, bei der der Name Programm ist, denn sie besteht aus vielen kleinen Inseln beziehungsweise Halbinseln und Landzungen, die in die Nordsee ragen. Die Inselkette der westfriesischen Inseln umfasst die niederländischen Wattinseln Texel, Vlieland, Ameland, Rottumeroog, Terschelling und Schiermonnikoog, wobei Texel mit knapp 160 km² die größte von ihnen ist.
Westflandern in Belgien grenzt im Norden an die Niederlande und deren Provinz Zeeland. Zudem ist Westflandern die einzige, belgische Region mit einem Küstenabschnitt. Brügge ist die Hauptstadt Westflanderns und ihre mittelalterliche Innenstadt wurde 2000 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt.

Wetter/Klima Nordsee

Das Klima der Beneluxstaaten Niederlande und Belgien ist gemäßigt-maritim. Die Temperaturen schwanken das ganze Jahr über kaum, im Sommer ist es mit durchschnittlich 20°C angenehm warm, aber nie heiß oder trocken. Im Winter sinkt das Thermometer hingegen nicht massiv ab, sodass man eigentlich zu jeder Jahreszeit dort Urlaub machen kann. Die Badesaison an der Nordsee dauert ca. von Juni bis September. Von Oktober bis Februar jedoch können auch starke Stürme die Küste und die Inseln heimsuchen.

Unterkunftsarten

Das für Sie passende Ferienhaus an der Nordsee mit Hund ist in unterschiedlichen Umgebungen buchbar. Ob alleinstehend oder in einem kleinen Ferienpark integriert, in einem Dorf, auf einem Hof/Landgut oder sogar auf einem Eiland. Wählbar ist auch die Ausstattung der Unterkunft. Kriterien für die Entscheidung könnten sein, ob öffentliche Verkehrsmittel in der Nähe sind, welche Küchengeräte und sonstige Haushaltsgegenstände vorhanden sind, ob das Haus über einen Garten (eingezäunt) inklusive Gartenmobiliar verfügt und ein Internetanschluss sowie Fernsehgerät verfügbar sind. Eines haben sie alle gemeinsam: Haustiere sind erlaubt!