Wellnessurlaub mit Hund

Wellnessurlaub mit Hund ist überall in Europa möglich. Wie wäre es mit Deutschland, Österreich und Italien zum Beispiel? In eurem Ferienhaus habt ihr genug Privatsphäre, euer Hund kann im Garten rumtoben und niemand stört sich daran, ihr seid euer eigener Chef und könnt gemeinsam einen wunderschönen Wellnessurlaub mit Hund verbringen. So wird dies für alle ein unvergesslicher Urlaub werden.

Lesen Sie mehr über Wellnessurlaub mit Hund

Gemeinsam leisten wir einen Beitrag zur Unterstützung örtlicher Naturprojekte

Weitere Einzelheiten

Lese mehr über:

Wellnessurlaub mit Hund

Bald ist es soweit und ihr macht Wellnessurlaub mit Hund. Für einen Wellnessurlaub mit Hund könnt ihr in ein hundefreundliches Wellnesshotel gehen oder euch ein Ferienhaus mitten in der Natur buchen und euch dort verwöhnen lassen. Dieses Mal soll euer Vierbeiner auf keinen Fall in eine Hundepension müssen oder wieder zur Nachbarin. Er gehört ja schließlich auch zur Familie und gemeinsam wollt ihr ein paar schöne Tage verbringen und die Natur entdecken. Wellnessurlaub mit Hund ist überall in Europa möglich. Wie wäre es mit Deutschland, Österreich und Italien zum Beispiel? In eurem Ferienhaus habt ihr genug Privatsphäre, euer Hund kann im Garten rumtoben und niemand stört sich daran, ihr seid euer eigener Chef und könnt gemeinsam einen wunderschönen Wellnessurlaub mit Hund verbringen. So wird dies für alle ein unvergesslicher Urlaub werden.

Natur Europa

Europa besteht aus 47 Staaten und hat über 700 Millionen Einwohner auf einer Fläche von 10,5 Millionen Quadratkilometer. Europa ist eins der dicht besiedelten Gebiete der Welt. Der höchste Berg ist der Mont Blanc mit 4800 Metern. Es gibt 5 große Gebirge in Europa – die Alpen, Apennin, Pyrenäen, Karpaten und das Uralgebirge. Deutschlands Landschaft ist sehr vielseitig und abwechslungsreich. Es gliedert sich in das Norddeutsche Tiefland, die Mittelgebirgsschwelle, die oberrheinische Tiefebene, das Alpenvorland und die Alpen. Im Wellnessurlaub mit Hund in Österreich erwartet euch eine Landschaft wie ein bunter Teppich. Sie setzt sich zusammen aus Seen und Bergen im Westen, Hügel und Wälder im Norden und mediterrane Landschaften im Süden. Italien ist das „Grüne Herz“ mit 24 Nationalparks. Die Berge flachen zum Meer ab, gehen in eine Hügellandschaft über. Lange Sandstrände verzaubern euch, sowie schroffe Steilküsten, einsame Buchten und viel unberührte Natur.

Nationalpark Berchtesgaden – Deutschland

In diesem Nationalpark erwartet euch eine Landschaft wie auf einer Postkarte. Die wunderschöne Alpenlandschaft ist ein deutsches Naturwunder. Das Hochgebirge liegt im Südosten Bayerns und hat eine Fläche von 210 Quadratkilometer. Es erinnert landschaftlich eher an einen norwegischen Fjord. Gegründet wurde der Park 1978. Hoch über dem Berchtesgadener Land thront König Watzmann mit 2713 Meter. Die Landschaft besteht aus hohen Bergen, Tälern, klaren Flüssen und blühenden Wiesen. Es erwartet euch eine einzigartige Tier– und Pflanzenwelt. In der zum Teil UNESCO – Biosphären – Region wächst Enzian, Edelweiß, Arnika, Baldrian, Alpenrosen und Maiglöckchen. Beobachten könnt ihr Steinadler, Murmeltiere, Gämse, Steinböcke, Rothirsche, Rotfüchse, Hermeline, Dachse und viel mehr. Ein wunderschönes Highlight im Nationalpark Berchtesgaden ist der Königssee auf dem ihr eine Schifffahrt buchen könnt.

Gollinger Wasserfall – Österreich

Das gewaltige Naturschauspiel „Gollinger Wasserfall“ befindet sich in der Gemeinde Golling in der Nähe von Salzburg. Der Wasserfall gehört zu den schönsten Wasserfällen Österreichs und zieht jährlich tausende Touristen an. Der romantische und beeindruckende Wasserfall liegt mitten im Wald, in der Nähe einer Wallfahrtskirche. Über 2 Stufen stürzt das Wasser fast 100 Meter in die Tiefe. Gespeist wird der Wasserfall aus der unterirdischen Schwarzbachfall – Höhle, weshalb er auch „Schwarzbachfall“ genannt wird. Pro Sekunde befördert er 15 000 Liter Wasser. Vom Parkplatz aus erreichst du den Wasserfall in 20 Minuten zu Fuß. Auf dem Weg immer am Bach entlang, kommst du an 2 romantischen Mühlen vorbei. Überall stehen Bänke zum Rasten und um die Natur zu genießen. Die gesamte Umgebung steht unter Schutz und ist ein Naturdenkmal. Der Besuch der Gollinger Wasserfälle ist sehr imposant und spektakulär und ideal für einen Ausflug mit eurem Hund. Hier in Österreich könnt ihr euch im Wellnessurlaub mit Hund so richtig verwöhnen lassen.

Nationalpark Toskanischer Archipel – Italien

Im Wellnessurlaub mit Hund sollte der Nationalpark Toskanischer Archipel mit auf eurer Liste stehen. Dies ist das größte Meeresschutzgebiet Italiens und er umfasst 7 Inseln.1996 wurde der Nationalpark gegründet. Er hat 17 887 Hektar Landfläche und 56 766 Hektar Meeresfläche. Die Landschaft besteht aus einer rauen Küstenformation, kleinen Stränden, Klippen, Grotten, Felsen, einer bunten Blütenpracht und Wehrtürmen. Beobachten könnt ihr hier Delfine, Riesenzackenbarsche, Mondfische, Mönchsrobben und Pottwale. Vogelliebhaber sind hier genau richtig. Ihr könnt unter anderem Silbermöwen, Korallenmöwen und Wanderfalken beobachten. Auf euren Wanderungen könnt ihr Erika, Myrte, Erdbeerbäume, Kastanienbäume, Eiben, Hopfenbuchen und Zitronengewächse sehen.

Diese Aktivitäten könnt ihr im Wellnessurlaub mit Hund unternehmen

Ein Tag mit eurem Hund am Hundestrand – Italien

Der beliebteste Hundestrand ist das „Bau Bau Village“ bei Savona. Dies war der 1.Hundestrand Italiens. Es werden euch Hundeliegen, Sonnenschirme, Warm – und Kaltwasserduschen sowie Wasser – und Fressnäpfe für eure geliebte Fellnase geboten. Genießt zusammen einen schönen Tag am türkisfarbenen Meer. Relaxt im weichen Sand, stürzt euch in die Fluten, genießt lange Spaziergänge am Strand und den Sonnenuntergang. Stärken könnt ihr euch im Strandrestaurant. Probiert auch Stand – Up – Paddeln mit eurem Hund aus.

Hundespielplatz am Seggeluchbecken - Deutschland

Verbringt im Wellnessurlaub mit Hund einen Tag mit eurem Vierbeiner auf dem Hundespielplatz am Seggeluchbecken in Berlin Reinickendorf. Das Gebiet ist 800 Quadratmeter groß und eingezäunt. Hier könnt ihr andere Hundehalter treffen und das Sozialverhalten eures Hundes fördern. Er kann nach Lust und Laune frei herumtoben und Spaß haben. Es gibt hier verschiedene Agility – Geräte, Parcours, Tunnel, Laufstege, Slalomstangen, Hindernis Wände und Planschbecken zum Abkühlen. Eure Fellnase wird begeistert sein.

Wandern mit Hund – Österreich

Wollt ihr einfach mal dem Alltag entfliehen und die Seele baumeln lassen? Dann ist wandern mit eurem Hund genau das Richtige. In Österreich gibt es dafür viele Möglichkeiten. Es gibt Wanderungen in Tierparks, Wildparks, Schluchten, Fluss – und See Wanderungen, im Mostviertel oder im Donauraum. Ein beliebter Rundwanderweg ist rund um den Luzerner See. Die Tour ist 5 Kilometer lang und ihr kommt an vielen Hundebadestellen vorbei. Hier könnt ihr abschalten, die Natur genießen, wandern und baden. Ein wunderschönes Naturerlebnis im Wellnessurlaub mit Hund in Österreich.

Das Klima Europas

Europa liegt hauptsächlich in den gemäßigten Breiten. Großen Einfluss hat der relativ warme Golfstrom. Je näher sich ein Land im Westen befindet, desto mehr Einfluss hat es vom Meer. Von Nord nach Süd wird es immer wärmer. Deutschland befindet sich in Mitteleuropa. Hier herrscht ein warm gemäßigtes Klima. Die Sommer sind mäßig warm und die Winter können regional recht kalt werden mit viel Regen oder Schnee. Es gibt erhebliche regionale Unterschiede herrschen. Der Norden ist maritim geprägt an der Ost– und Nordsee. Süddeutschland hat eine Kontinentalklima mit viel Schnee und kalten Wintern. In den Mittelgebirgen ist das Klima Subpolar.

Wenn ihr euren Wellnessurlaub mit Hund in Österreich verbringt, dann erwartet euch ein gemäßigtes Klima. Es liegt im Übergang vom ozeanischen Klima zum Kontinentalklima. Die Sommer sind trocken und ideal zum Wandern, Radfahren, Bergsteigen und Wassersport. Die Winter werden sehr schneereich vor allem in den Alpen und ideal für Wintersport Liebhaber. Wellnessurlaub mit Hund in Italien verspricht mediterranes Klima durch die Lage am Mittelmeer mit heißen Sommern und milden Wintern. Je weiter südlich ihr euch befindet, desto wärmer wird es. Im Norden fällt der meiste Niederschlag. Es gibt durch die große Nord – Süd – Ausdehnung große regionale Unterschiede. Im Norden in den Gebirgen herrscht ein hochalpines Klima mit langen, kalten Wintern.