Urlaub mit Hund Rügen

Urlaub mit Hund Rügen ist ideal für euch als Naturliebhaber in einem Ferienhaus. Diese liegen mitten in der Natur. Ihr seid in eurem Ferienhaus euer eigener Chef, habt ein Grundstück mit Garten, in dem euer Hund rumtoben kann und niemanden stört. Dort kann er auch mal allein bleiben und ihr müsst ihn nicht immer mitnehmen. Genießt die Ruhe im Urlaub mit Hund Rügen, abgeschieden von Menschenmassen, Hektik und Stress.

Lies mehr über: Urlaub mit Hund Rügen

Gemeinsam leisten wir einen Beitrag zur Unterstützung lokaler Naturprojekte

Weitere Einzelheiten

Lies mehr über:

Urlaub mit Hund Rügen

Ihr wollt demnächst einen Urlaub mit Hund Rügen machen. Dieses Mal soll ihre geliebte Fellnase auf keinen Fall zu Hause bleiben müssen, zur Nachbarin oder in eine Hundepension. Schließlich gehört euer Vierbeiner ja auch zur Familie und ihr wollt alle gemeinsam eine schöne Zeit verbringen. Urlaub mit Hund Rügen ist ideal für euch als Naturliebhaber in einem Ferienhaus. Diese liegen mitten in der Natur. Ihr seid in eurem Ferienhaus euer eigener Chef, habt ein Grundstück mit Garten, in dem euer Hund rumtoben kann und niemanden stört. Dort kann er auch mal allein bleiben und ihr müsst ihn nicht immer mitnehmen. Genießt die Ruhe im Urlaub mit Hund Rügen, abgeschieden von Menschenmassen, Hektik und Stress. Euer Ziel Rügen ist ideal mit Hund. Es erwarten euch herrliche Ostseestrände, die ihr auf langen Spaziergängen mit eurem Hund erkunden könnt, eine tierfreundliche Atmosphäre auf der Insel, viele Hundestrände und eine atemberaubende Natur.

Natur Rügen

Rügen ist eine Insel vor der Ostseeküste Mecklenburg – Vorpommern. Sie ist Deutschlands größte Insel mit einer Fläche von 926 Quadratkilometer. Bekannt ist die Insel durch den berühmten Königsstuhl, die weißen Kreidefelsen, herrliche Strände und den Nationalpark Jasmund. Die abwechslungsreiche Landschaft besteht aus den berühmten Buchenwäldern, die zum UNESCO Welterbe gehören, schroffen Felsen, Steilküsten und Kliffkanten, kilometerlange Strände, viele Halbinseln, Wälder, Dünen, Buchten, Moorlandschaften, Seen und Boddenufer. Überall findest du malerische kleine Dörfchen. Der höchste Punkt ist der Piekberg mit 161 Meter. Auf Rügen leben 62 990 Einwohner. Teile der Küste gehören zum Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft. Sehr schön sind auch die an der Küste liegenden berühmten Ostseebäder. Das „Tor zur Insel Rügen ist die Hansestadt Stralsund. Die Insel ist durch die Rügenbrücke und den Rügendamm mit dem Festland verbunden.

Nationalpark Jasmund

Der Nationalpark ist der kleinste Nationalpark von Deutschland. Hier kannst du noch urwüchsige Wildnis erleben. Der Park befindet sich im Nordosten der Insel und wurde 1990 gegründet. Er hat eine Fläche von 3003 Hektar. Die höchste Erhebung ist der Piekberg mit 161 Meter. Im Herzen des Nationalparks sind die Buchenwälder, die 493 Hektar einnehmen. Sie gehören dem UNESCO Welterbe an. Die Landschaft setzt sich zusammen aus Hügeln, über 100 Mooren, Quellen, Bachtälern, Buchenwäldern, grünen Wäldern, dem Meer, der weißen Kreideküste, Seen, Bäche und Quellen. Am besten erkundest du die Natur mit einem Ranger auf dem Hochuferweg entlang. Sehr interessant ist das Nationalparkzentrum Königsstuhl mit 2000 Quadratmeter Ausstellungsfläche. Hier im Nationalpark Jasmund blühen viele seltene Orchideenarten. Du findest einen großen Fischreichtum, viele Amphibien und auch Schlangen. Beobachten könnt ihr Rot – und Damwild, Wildschweine, Rehe, Füchse, Mufflons und viele Brut – und Zugvögel. Unter anderem sind hier Möwen, Brand Schwalben, Watvögel, Kormorane und Mehlschwalben zu Hause.

Kreideküste auf Rügen

Die Kreideküste ist das Wahrzeichen der Insel Rügen und ein Muss im Urlaub mit Hund Rügen. Sie besteht aus kleinen fossilen Kalkalgen. Die Küste ist 11 Kilometer lang und liegt auf der Halbinsel Jasmund. Die durchschnittliche Höhe beträgt 80 Meter. Hier könnt ihr den berühmten Buchenwald besuchen. Die höchste Erhebung ist der Königsstuhl, ein berühmter weißer Kreidefelsen, mit 118 Meter Höhe. Südlich des Königstuhls ist der Aussichtspunkt „Victoriasicht“. Von dort aus könnt ihr einen unglaublich schönen Blick über die Kreideküste genießen. Ihr erreicht die Kreideküste von Sassnitz aus über den Hochuferweg. Der Weg ist ca. 8 Kilometer lang. Die Kreideküste bietet euch einen majestätischen Anblick – das tiefblaue Meer, das satte grün der Buchenwälder und rundherum die strahlend weißen Kreidefelsen. Ideal ist eine Schifffahrt an der Kreideküste entlang, um die ganze Schönheit zu genießen. Einen schönen Blick auf die Küste könnt ihr von der Aussichtsplattform im Nationalparkzentrum Königsstuhl erhaschen.

Park der Sinne am Schmachter See

In Binz befindet sich die wunderschöne Parkanlage direkt am Schmachter See. Er ist Teil eines Naturschutzgebietes. Der See ist 118 Hektar groß und durch den Strand vom Meer abgeschnitten. 2003 entstand hier der Park der Sinne. Hier könnt ihr viele Wasservögel im Schilf beobachten, euch am farbigen Blütenmeer und dem duftenden Rosengarten erfreuen. Es gibt verschiedene Themengärten, Sinnes – Spielstationen, Wasserspiele, Spielplätze, Obstwiesen, einen Irrgarten, Skulpturen, einen Aussichtsturm, Terrassen und Restaurants. Ein Tag im Park der Sinne ist sehr abwechslungsreich und ihr könnt euch so richtig erholen und entspannen. Erkundet die wunderschöne Seepromenade, genießt Spaziergänge zum Sonnenuntergang und herrliche Wanderungen. Ein Erlebnis für Körper, Geist und Seele.

Diese Aktivitäten könnt ihr im Urlaub mit Hund Rügen unternehmen

Hundestrand Binz – Nord

Dieser Hundestrand gilt als schönster und beliebtester Hundestrand auf Rügen. Genießt zusammen im Urlaub mit Hund Rügen einen Tag am Strand. Euch erwartet ein natürlicher Sandstrand mit größeren Steinen. Er ist breit und lang und recht abgelegen. Ihr könnt euch Strandkörbe mieten und an der Strandbar erfrischen. Der Strand ist ideal zum Spielen und Toben. Stürzt euch gemeinsam in die Fluten, schwimmt im Meer, geht am Strand spazieren und lernt andere Hunde und ihre Besitzer kennen. Ein unvergessliches Erlebnis für alle.

Wandern auf Rügen mit Hund zum „Kap Arkona“

Eine beliebte Wanderung mit Hund ist zum „Kap Arkona“. Das beliebte Ausflugsziel zieht jährlich 800 000 Besucher an. Hier befindet ihr euch am sonnenreichsten Ort in Deutschland. Die 43 Meter hohe Steilküste befindet sich im Norden auf der Halbinsel Wittow und ist ein Flächendenkmal. Das Herzstück bilden die 3 Leuchttürme. Vom Parkplatz aus erreicht ihr diese zu Fuß in ca. 30 Minuten. Vor den Türmen blühen herrliche Rapsfelder. Die Steilküste ist mit Bäumen bewachsen. In den Türmen sind Museen zum Thema „Seefahrt“. Von dort habt ihr einen herrlichen Blick auf die Ostsee und die Insel Rügen. Nicht weit weg ist das malerische Fischerdorf Vitt. Seit 1973 gehört es dem UNESCO Weltkulturerbe an. Ihr lauft mit eurem Hund ca. 20 Minuten bis dorthin. Wer zu faul zum Laufen ist, erreicht sein Ziel auch mit der Arkona – Bahn vom Parkplatz aus.

Inseltour mit dem „Rasenden Roland“

Erkundet die Insel mit der traditionellen und historischen Ostsee Bahn. Die dampfbetriebene Schmalspurbahn ist die Hauptattraktion der Insel. Wer Urlaub mit Hund Rügen macht, sollte unbedingt einmal eine Inseltour gemacht haben. Die Strecke ist insgesamt 24 Kilometer lang und führt von Putbus, nach Sellin, nach Baabe und dann bis Göhren. Jährlich fahren Tausende Touristen mit dem Rasenden Roland. Erkundet die Insel ganz entspannt mit eurem Vierbeiner in der Bahn, während die herrliche Landschaft an euch vorbeizieht. Ihr kommt an vielen Sehenswürdigkeiten vorbei wie dem Jagdschloss Granitz, das Seebad in Binz, der Park in Putbus oder dem Kreidefelsen.

Das Klima auf der Insel Rügen

Die Insel Rügen ist eines der sonnenreichsten Gebiete Deutschlands. Hier sind die besten Bedingungen für alle Sonnenanbeter. Es herrscht ein maritimes Klima und ein ganz besonderes Reizklima durch den hohen Salzgehalt in der Luft. Die Ostsee erwärmt sich im Sommer und bleibt bis in den Herbst hinein warm. Badezeit ist hier von Juni bis September. Die Wassertemperatur erreicht ca. 19 Grad. Im Frühling steigen die Temperaturen langsam an. Der wärmste Monat ist der August mit ca. 21 Grad. Die Temperaturen können im Sommer bis auf 35 Grad klettern, dies ist keine Seltenheit. Im Winter ist es kalt mit Temperaturen um den Gefrierpunkt. Der durchschnittliche Jahresniederschlag beträgt 600 mm. Der meiste Regen fällt im Juli. Es weht immer ein frisches Lüftchen durch den angenehmen Seewind. Dadurch sind die Temperaturen im Sommer sehr angenehm.