Ferienhäuser Finnland

Finnland ist weitläufig für seine traditionellen Saunen, viel Schnee, unendliche Natur und wunderschöne Polarnächte bekannt. Damit zieht das Land im Nordosten Europas jedes Jahr unzählige Besucher in seinen Bann. Trotz harter Konkurrenz mit den umgebenden Staaten Norwegen, Schweden und Russland, kann dieses Land regelmäßig und kontinuierlich steigende Touristenzahlen vermelden.

Lesen Sie mehr über Ferienhäuser in Finnland

17 Naturhäuser
Lese mehr über:

Ferienhäuser Finnland

Finnland ist weitläufig für seine traditionellen Saunen, viel Schnee, unendliche Natur und wunderschöne Polarnächte bekannt. Damit zieht das Land im Nordosten Europas jedes Jahr unzählige Besucher in seinen Bann. Trotz harter Konkurrenz mit den umgebenden Staaten Norwegen, Schweden und Russland, kann dieses Land regelmäßig und kontinuierlich steigende Touristenzahlen vermelden.

Dies liegt vor allem daran, dass es zu jeder Jahreszeit seinen Besuchern unendlich viel zu bieten hat und sich nicht nur beispielsweise auf Wintersport beschränkt. Vor allem Menschen, die es lieben sich in der Natur aufzuhalten, einen Abenteuerurlaub zu verbringen und Outdoor Sport zu betreiben, werden sich hier ausgesprochen wohlfühlen. Überlegst du als Naturliebhaber gerade deinen nächsten Urlaub in diesem hochinteressanten und naturverbundenen Land zu verbringen, bist du bei Naturhäuschen genau richtig. Jedes Ferienhaus und jede Ferienwohnung Finnland, das dort angeboten wird, liegt inmitten der wunderschönen Natur des Landes. Dies hilft dir dabei, einen ruhigen und entspannten Urlaub zu verbringen und den Stress des Alltags hinter dir zu lassen. Außerdem hast du die Möglichkeit unendlich viel zu erleben, da du zeitlich unabhängig bist und dich beispielsweise nicht nach Essenszeiten in einem Hotel richten musst.

Allgemeine Informationen zu Finnland

Wenn du überlegst, für deinen nächsten Urlaub eine Unterkunft Finnland zu mieten, solltest du vorab einige interessante Details über das fast nördlichste Land der Welt wissen. Finnland ist flächenmäßig etwas kleiner als Deutschland und zu rund 10% bedecken Binnengewässer das Staatsgebiet. Weitaus beeindruckender ist es, dass 86% der Landfläche Finnlands bewaldet sind. Zu einem Drittel liegt das Staatsgebiet oberhalb des Polarkreises. Ein Ferienhaus Finnland kann durchaus einsam gelegen sein, denn mit nur 5,5 Millionen Einwohner auf einer Fläche, die beinahe so groß wie Deutschland ist, zählt Finnland zu den Ländern der Erde, die am dünnsten besiedelt sind. Daher ist es nicht verwunderlich, dass Finnland über eine beeindruckende Naturlandschaft verfügt. Insgesamt gib es in diesem nordischen Land 40 Nationalparks, die eine Fläche von 3% des Landes bedecken. All dies sind beeindruckende Zahlen, die bereits darauf hindeuten, wie naturverbunden und erlebnisreich ein Urlaub in einer Unterkunft Finnland sein kann.

Die Flora Finnlands

Hast du dir ein Ferienhaus Finnland gemietet, wird dich die Flora dieses besonderen Landes verzaubern und in ihren Bann ziehen. Wie bereits weiter oben erwähnt, sind 86% der Fläche Finnlands bewaldet. Dieser Wald verändert sich, wenn du dich von Nord- nach Südfinnland bewegst, und kann in 3 verschiedene Zonen eingeteilt werden. Die größte Zone ist die boreale Nadelwaldzone, die sich durch eine kurze Vegetationsperiode, das Vorherrschen von Nadelhölzern und nährstoffarme Böden auszeichnet. Dadurch wachsen die Bäume deutlich langsamer und es gibt kaum andere Baumarten. Begibst du dich aus deiner Unterkunft Finnland nach draußen, sind Fichten, Kiefern und vereinzelte Birken die vorherrschenden Baumarten, die du zu sehen bekommst. Am Boden befinden sich Blaubeersträucher, Moose und je weiter du dich nach Norden begibst, Flechten. Hast du eine Ferienwohnung Finnland an dessen Südwestküste gemietet, findest du Mischwälder, in denen auch Baumarten, wie die Eiche wachsen, die du sonst in Finnland nirgendwo finden wirst. Ganz im Norden des Landes, in Lappland, ist die Vegetation Tundra artig und fast vollständig baumlos. Im Süden des Landes gab es in früheren Zeiten Moore, die trockengelegt wurden. In diesem torfreichen Gebiet herrschen Buchenwälder vor.

Die Fauna Finnlands

Finnland ist, was das Tierreich angeht, am meisten für die dort lebenden Elche und Rentiere bekannt. De Elche sind reichlich vorhanden und behalten, trotz der Jagd, einen konstant hohen Bestand. Daher ist es nicht unwahrscheinlich, dass auf dich morgens beim Aufstehen ein Elch auf der Terrasse deines einsames Ferienhaus Finnland erwartet. Allerdings ist es ratsam, beim Autofahren gut aufzupassen. Gelegentlich kommt es zu Unfällen mit Elchen. Sei aus diesem Grund immer wachsam wenn du mit dem Auto zu Ausflügen aufbrichst. Die Rentiere, die du sehen kannst, wenn sich deine Unterkunft Finnland im Norden befindet, sind halbe Haustiere. Das ganze Jahr über laufen sie frei, werden allerdings im Spätherbst von ihren Besitzern zusammengetrieben. Dann werden die besten Schlachttiere herausgesucht. Viel seltener wirst du auf das Waldren stoßen, das eine wilde Art des Rentiers darstellt. Allerdings hat Finnland auch eine relativ große Vielfalt an Raubtieren vorzuweisen. Während deines Urlaubs kannst du auf Ausflügen auf Braunbären, Wölfe und Luchse stoßen. In Lappland findest du Vielfraße und im ganzen Land Rotfüchse und Marderhunde. Ein besonders süßes Tier ist das Gleithörnchen, das innerhalb der Europäischen Union nur noch in Finnland und Estland heimisch ist.

Befindet sich dein Ferienhaus Finnland in der Nähe des Saimaa Süßwassergebiets, kannst du eine seltene Robbenart beobachten. Hier hat sich eine Unterart der Ringelrobbe angesiedelt, das sogar zum Wappentier des Naturschutzes in Finnland wurde. Die Saimaa-Ringelrobbe kommt nur in diesem Gebiet vor und konnte vor dem Aussterben gerettet werden. Vielfältig sind die Vogelarten, die es in Finnland während deines Aufenthalts in einer Unterkunft Finnland zu beobachten gibt. Insgesamt gibt es 430 Vogelarten zu bestaunen, worunter der finnische Nationalvogel, der Singschwan, fällt. Hinzukommen Steinadler, Seeadler, Hühnervögel und unzählige Wasservögel.

Die finnischen Nationalparks

Wie bereits zuvor erwähnt, verfügt Finnland über die gewaltige Zahl von 40 Nationalparks. Diese alle zu beschreiben und zu besuchen ist beinahe nicht möglich. Im Folgenden möchten wir dir einen kurzen Überblick über einige der dortigen Nationalparks geben, die du während deines Aufenthalts in deinem Ferienhaus Finnland auf jeden Fall besuchen solltest. Alle finnischen Nationalparks sind bestens auf Touristen vorbereitet und bieten ihren Besuchern zahlreiche gut ausgeschilderte Wanderwege, Informationspfade mit Tafeln, Picknickplätze und machen ist es sogar möglich, sich eine Unterkunft Finnland zu mieten. Welche der 40 Parks du während deines Urlaubs in einer Ferienwohnung Finnland besuchst, hängt ganz von dir, deinen Interessen und der Lage er Wohnung ab.

Der Bottenwiek-Nationalpark

Befindet sich dein Ferienhaus Finnland im Norden, in der Nähe des Bottnischen Meerbusens, ist ein Besuch dieses Nationalparks ein absolutes Muss. Er wurde bereits im Jahre 1991 gegründet und hat eine Fläche von insgesamt 15700 Hektar, wovon lediglich 250 Hektar Landfläche sind. Der Nationalpark umfasst größtenteils weniger als 10 Meter tiefe Meeresgewässer sowie Klippen und 30 Inseln. Früher wurden die Inseln von Fischern genutzt, die sich dort teilweise über Monate aufhielten. Bis heute zeugen alte Bauten von den kleinen Fischerdörfern, die dort entstanden waren. Besonders interessant ist dieses Gebiet für Vogelbeobachter. Liegt deine Unterkunft Finnland in der Nähe dieses Nationalparks, kannst du rund 60 Vogelarten beim Brüten beobachten. Dazu zählen beispielsweise Küstenseeschwalben, Steinwälzer, Zwergseeschwalben, Bergenten und Temminckstrandläufer. Bedeutend ist das Gebiet auch in Bezug auf die Flora. Auf den Schären des Parks wachsen einige äußerst seltene Pflanzen, wie z.B. die Nickende Primel. Ein Besuch dieses Parks und das damit verbundene Auswählen eines Ferienhaus Finnland in seiner Nähe, eignet sich insbesondere für Hobbyangler, Segler und Bootsliebhaber. Im Winter verzaubert das Packeis die Besucher des Nationalparks immer wieder aufs Neue.

Der Helvetinjärvi-Nationalpark

Im Jahre 1982 wurde dieser finnische Nationalpark gegründet. Er ist 49,8 Quadratkilometer groß und befindet sich auf dem Festland im Südwesten des Landes. Liegt dein Urlaubsort in seiner Nähe, solltest du ihn auf jeden Fall einmal besuchen. Im Zentrum dieses Nationalparks liegt der gleichnamige See Helvetinjärvi, zu Deutsch Höllensee. Die Landschaft mit ihren zerklüfteten Wäldern ist vor etwa 200 Millionen Jahren entstanden und inspirierte zahlreiche Künstler. Das absolute Highlight, das du bei einem Besuch im Park auf keinen Fall verpassen solltest, ist die sogenannte Höllenkluft. Dabei handelt es sich um eine riesige Felsspalte, an dessen Grund du eine Badestelle im Helvetinjärvi und eine Schutzhütte findest. Hast du dich dazu entschlossen deinen Urlaub im Sommer zu verbringen und liegt deine Unterkunft Finnland in der Nähe dieses Nationalparks, kannst du hier einen wunderschönen Tag in der Natur und im Wasser verbringen. Möchtest du von deinem Ferienhaus Finnland zu Fuß zum Park gelangen, nimmst du am besten den Wanderweg Pirkan Taival. Dieser führt dich direkt zum Nationalpark Helvetinjärvi.

Der Kauhaneva-Pohjakangas-Nationalpark

Hast du dir eine Ferienwohnung Finnland oder ein einsames Ferienhaus Finnland im Westen des Landes gemietet, steht einem Besuch dieses Nationalparks nichts im Wege. Der 57 Quadratkilometer große Park umfasst zahlreiche Moor- und Waldgebiete. Im Park findest du auch einen See, der dich und deine Familie zum Baden geradezu einlädt.

Der Koli-Nationalpark

Liegt deine Unterkunft Finnland ganz im Südosten des Landes, solltest du dir einen Besuch in diesem, 1991 gegründeten Nationalpark, auf keinen Fall entgehen lassen. Der Berg Koli, der das Zentrum des Nationalparks bildet, liegt Nordkarelien, einer Region des Landes. Der Berg, der lediglich 347 Meter hoch ist, erhebt sich trotzdem weit über die ihn umgebende Landschaft. Aus diesem Grund bietet er seinen Besuchern einen wundervollen Ausblick über die dortige Seenlandschaft. Von deinem Ferienhaus Finnland aus erreichst du den Berg am besten per Auto. Unterhalb seines Gipfels gibt es eine Straße, die zu einem Parkplatz führt. Von dort aus kannst du mit einer Seilbahn zum Gipfel fahren. Da der Nationalpark mit einer Fläche von nur 30 Quadratkilometern überschaubar ist, ist es empfehlenswert diesen beim Wandern durch die wunderschöne Natur zu erkunden.

Der Kolovesi-Nationalpark

Dieser Nationalpark umfasst ein Gebiet von 23 Quadratkilometern und befindet sich im Südosten des Landes. Liegt deine Ferienwohnung Finnland in seiner Nähe, ist ein Ausflug dorthin definitiv lohnenswert. Fast vollständig ist das Nationalparkgebiet von Seen bedeckt, die durch große Insel beinahe gänzlich ausgefüllt werden. Ziel des 1990 gegründeten Nationalparks war der Schutz einer sehr seltenen Robbenart, die im Süßwasser lebt – Die Saimaa-Ringelrobbe. Da diese Robbe kurz vor dem Aussterben war, wurde die Errichtung eines Nationalparks notwendig. Heute hat sich der Bestand der Saimaa-Ringelrobbe durch den weitreichenden Schutz wieder erholt. Besonders die Buchten der Inseln, die schmal und lang sind, bieten einen perfekten Rückzugsort, wo sie ihre Jungen gebären und großziehen können. Möchtest du zu einem Ausflug von deiner Unterkunft Finnland in den Kolovesi-Nationalpark aufbrechen und dort das Gebiet mit dem Boot erkunden, ist Vorsicht geboten. Zumeist ist das Bootsfahren untersagt und es gibt lediglich im Frühjahr einige Ausnahmen. Charakteristisch für die Landschaft in diesem schönen Nationalpark sind die Felsufer, die teilweise sehr steil aus dem Wasser ragen. Begibst du dich bei deiner Wanderung durch den Park in die Nähe des Berges Ukonvuori, wirst du Felszeichnungen aus der Steinzeit finden. Daneben befindet sich der Beginn eines Wanderwegs, der dich und deine Familie zum Gipfel des Berges führt. Von hier aus hast du eine wunderschöne Aussicht über den Park, die Seenlandschaft und vielleicht siehst du die ein oder andere Saimaa-Ringelrobbe.

Der Linnansaari-Nationalpark

Wenn sich dein Ferienhaus im Südosten des Landes befindet, kannst du auch diesen Nationalpark besuchen. Zum Schutze der finnischen Seenplatte wurde er im Jahre 1956 gegründet und umfasst einen Teil des Saimaa-Seensystems. Insgesamt besitzt der Park eine Fläche von 96 Quadratkilometer und beherbergt 130 Inseln und unzählige kleine Felsen.

Ein Ausflug in diesen Nationalpark, ausgehend von deiner Ferienwohnung Finnland aus, lohnt sich auf jeden Fall, wenn du ein Tierliebhaber bist und dich gerne an der frischen Luft aufhältst. Neben der Saimaa-Ringelrobbe, sind es vor allem Vögel, die du im Parkgebiet beobachten kannst. Unter anderem findest du dort Fischadler, Weißrückenspechte, Prachttaucher, Heringsmöwen und Karmingimpel. Durch die feuchten Wälder, die einen reichen Flechtenwuchs aufweisen, fühlen sich auch viele seltene Schmetterlingsarten heimisch. Trauerspanner, Gelbe Hermelin, Bartflechten-Rindenspanner und Maivögel gehören beispielsweise zu den Schmetterlingen, die dort ihren Lebensraum haben. Liegt deine Unterkunft in der Nähe dieses Naturparks, wird dich ebenfalls die facettenreiche Flora begeistern. Teilweise findest du nur Flechten, die auf den kargen Strandfelsen gedeihen. Anderenorts triffst du auf üppige Hainwälder, die sowohl aus Birken, Espen Kiefern, als auch aus Vogelbeerbäumen und Sal-Weiden bestehen können. In einem Hain kannst du gleichzeitig alle Baumarten finden. Besonders interessant ist die Tatsache, dass in den Waldgebieten des Nationalparks seltene Orchideen, wie der Blattlose Widerbart, die Breitblättrige Stendelwurz oder Vogel-Nestwurz wachsen. Touristen können größtenteils nur die Hauptinsel Linnansaari besuchen. Hier gibt es zahlreiche Wanderwege und einen wunderschönen Aussichtspunkt, den Linnanvuori-Felsen, von wo aus du einen tollen Blick über den Nationalpark hast. Befindet sich dein Ferienhaus Finnland in der Nähe von Rantasalmi, wirst du dort das Informationszentrum des Linnansaari-Nationalparks aufsuchen können.

Wie du sehen kannst, gibt es in der Gegend unzählige Nationalparks, die es zu besuchen lohnt. Je nachdem in welcher Region sich deine Unterkunft befindet, ist es ratsam vorab zu überprüfen, welche Nationalparks von deinem Ferienhaus Finnland aus erreichbar sind. Dann kannst du dir Informationen darüber einholen und auf diese Weise entscheiden, welchen Nationalpark du mit deiner Familie besuchen willst.

Was kannst du sonst während des Finnland Urlaubs erleben?

Selbstverständlich ist dies davon abhängig, in welcher Jahreszeit du deinen Urlaub planst. Nicht zu jeder Jahreszeit kannst du allen Aktivitäten nachgehen. Dennoch möchten wir dir hier einige Ideen liefern, wie du, außer in den Nationalparks, einen tollen Urlaub mit der gesamten Familie in Finnland verbringen kannst.

Fahrt mit dem Rentier- oder Huskyschlitten

Hast du deine Ferienwohnung Finnland im Winter gebucht, ist eine Schlittenfahrt durch die verschneite Wildnis Lapplands ein absolutes Muss und wird ein Highlight deines Urlaubs werden. Je nachdem wie fit du bist und wie viel du dir zutraust, gibt es unterschiedlich lange Touren. Teilweise werden auch mehrtägige Schlittentouren angeboten. Auf einer solchen Abenteuerfahrt wirst du dich der Natur verbunden fühlen und unendlich viel von der Wildnis entdecken können.

Skifahren unter den Nordlichtern oder der Mitternachtssonne

Ein weiterer Höhepunkt, den du während deines Aufenthalts in einem Ferienhaus Finnland erleben kannst, ist das Skifahren unter den Nordlichtern oder unter der Mitternachtssonne. Während du im Frühling die Nordlichter sehen kannst, ist es im Mai die Mitternachtssonne. In diesem Monat sind die Tage bereits derart lang, dass die Sonne die ganze Nacht scheint, während du durch die noch schneebedeckte Landschaft mit deinen Skiern unterwegs bist. Um das alles zu erleben, ist es ratsam, eine Unterkunft Finnland in der Nähe von Kilpisjärvi zu suchen.

Besuch eines UNESCO Weltnaturerbes

Neben einigen Weltkulturerben besitzt das Land gemeinsam mit Schweden ein UNESCO Weltnaturerbe – Das Kvarken Archipel. Dieses aus Lagunen bestehende Archipel bietet zahlreichen Vögeln und anderen Tieren ausreichend Nahrung und Rückzugsorte, sodass du eine reiche Artenvielfalt vorfinden wirst. Den Schutzstatus eines Weltnaturerbes hat das Archipel erlangt, weil es Zeuge der letzten Eiszeit ist. Nirgendwo sonst auf der Welt wird die Erdgeschichte so deutlich wie an diesem faszinierenden Ort. Wenn du Interesse daran hast, deinen Urlaub möglichst nah an diesem Weltnaturerbe zu verbringen, bietet es sich an ein Ferienhaus Finnland im oder in der Nähe des Ortes Björköby zu mieten. Von dort aus kannst du zu Fuß oder mit dem Fahrrad aufbrechen, das UNESCO Welterbe erkunden und die unzähligen dort lebenden Vögel zu beobachten. Mit Sicherheit wird dir ein Aufenthalt in einer Unterkunft Finnland in dieser Region in bester Erinnerung bleiben.

Es ist ein unglaublich vielfältiges und abwechslungsreiches Land. Mietest du dir hier ein Ferienhaus, ist es höchstwahrscheinlich, dass du während deines Urlaubs nicht alles unternehmen kannst, was du gerne sehen möchtest. Da Finnland ebenfalls recht weitläufig ist, solltest du dir bereits vor der Buchung überlegen, wo sich deine Unterkunft befinden muss, um die Dinge zu unternehmen, die für dich am wichtigsten sind. Bist du zu dem Entschluss gekommen, kannst du dir das passende Ferienhaus Finnland bei Naturhäuschen aussuchen. Alle Unterkünfte, die du dort finden kannst, liegen inmitten der wunderbaren Natur des Landes. Dadurch ist sichergestellt, dass dein Urlaub so entspannend und naturnah sein wird wie es irgend geht. Solltest du alleine oder nur zu zweit verreisen und es muss nicht unbedingt ein Ferienhaus sein, findest du auf der Homepage auch eine Ferienwohnung.

b&b Finnland
Blockhütte Finnland
Ferienhaus mit Sauna
Last minute Finnland
Weihnachten Finnland