Ferienhaus am Wasser mit Hund

Finde dein Ferienhaus inmitten der Natur auf Naturhaeuschen.de

Lesen Sie mehr über Ferienhaus am Wasser mit Hund

Gemeinsam leisten wir einen Beitrag zur Unterstützung örtlicher Naturprojekte

Weitere Einzelheiten

Lese mehr über:

Ferienhaus am Wasser mit Hund

Der Urlaub steht vor der Tür – endlich vom stressigen Arbeitsalltag erholen, relaxen und entspannen. Aber dieses Mal soll euer Hund mit. Ihr wollt ihr auf keinen Fall in eine Hundepension geben oder zum Hundesitter. Wenn er bei euch ist, könnt ihr die Zeit gemeinsam genießen und müsst euch keine Sorgen machen. In Europa gibt es viele hundefreundliche Ziele, bedenkt aber, dass die Anreise nicht zu lange für deine Fellnase sein soll. Wie wäre es zum Beispiel mit Deutschland, Niederlande, Belgien, Italien, Griechenland oder Polen? Besonders schön und entspannt wird der Urlaub im Ferienhaus am Wasser mit Hund. Die Ferienhäuser liegen mitten in der Natur, weit weg von Massentourismus und Hotelbunker. Anders als im Hotel kann dein Hund sich im Garten austoben und niemand stört sich an ihm. Dort könnt ihr ihn auch mal allein lassen, wenn ihr etwas allein unternehmen wollt. Entdeckt gemeinsam die Natur am Meer, an einem See oder in Naturparks. Ein Ferienhaus am Wasser mit Hund wird für alle zum Erlebnis.

Die Natur in Europa

Europa setzt sich aus 47 Staaten zusammen und hat über 700 Millionen Einwohner auf einer Fläche von 10,5 Quadratkilometer. Die Natur erkundet ihr am besten in den National- und Naturparks, Naturschutzgebieten oder Biosphärenparks.

Nationalpark Hohe Tatra – Polen

Der Park ist 1954 entstanden und hat eine Fläche von 212 Quadratkilometer. Er liegt im Süden von Polen und schützt das einzige Hochgebirge Polens – die Hohe Tatra. Der Nationalpark ist Natura 2000 Schutzgebiet und seit 1993 auch UNESCO Biosphärenreservat. Der höchste Berg ist Rysy, mit 2473 Metern. Genannt wird er Meeraugspitze. Die Landschaft besteht aus Gebirge, Felsen, Hochweiden und eiszeitlichen Seen. Sie ist in verschiedene Höhenstufen gegliedert. Der obere Waldgürtel besteht aus Zirbelkiefern und Fichten, der subpolare Teil aus Latschenkiefern und über 1800 Metern findest du alpine Wiesen. Das Highlight sind die 3 Gebirgsseen, die in der Eiszeit entstanden sind und das Tal der 5 polnischen Seen. Über 1000 Pflanzenarten, wie zum Beispiel 27 Orchideenarten sind hier zu Hause und die Tierwelt ist sehr artenreich. Hier leben das Tatra Murmeltier, Gämsen, Wölfe, Luchse und Braunbären.

Der Gardasee – Italien

Der Gardasee ist mit 370 Quadratkilometer Fläche der größte See Italiens und wird die „Südliche Perle der Alpen“ genannt. 5 Inseln befinden sich im See. Die herrliche alpine und mediterrane Natur ist sehr vielseitig. Im Norden dominieren steile Berge, im Süden liebliche Hügel. Überall gibt es Zypressen, Olivenhaine, Weingärten, Wasserfälle, grüne satte Wiesen, Enzian und Alpenveilchen. Dieser Ort ist ideal für Naturliebhaber. Hier könnt ihr fantastische Panoramablicke und die Ruhe und Stille genießen, Naturparks und botanische Gärten rund um den See entdecken. Einer der schönsten Parks der Welt ist der „Parco Sigurta“. Er ist 550 000 Quadratmeter groß und besteht aus Bächen, Seen, exotischen Pflanzen, Wassergärten, Kräutergärten, einer Rosenallee und dem Schlösschen.

Die Lagune von Balos – Griechenland

Im Westen von Kreta befindet sich einer der schönsten Strände. Er ist perfekt für einen Badeurlaub, liegt fernab vom Massentourismus und ist noch unbebaut. Die Lagune ist ein Naturschutzgebiet und Natura 2000 Gebiet. Das Wasser ist türkisblau und glasklar, der Sand weiß und fein, entlang einer geschwungenen und sanften Küste. Da kommt schnell „Karibikflair“ auf. Das Wasser ist nur 50 Zentimeter tief, daher ist der Strand ideal für Familien mit Kindern. Der Sand ist leicht rosa, da er viele Muschel und Korallenteilchen enthält und sich an einigen Stellen zu Naturzement formt.

Aktivitäten, die du im Urlaub im Ferienhaus am Wasser mit Hund machen kannst

Hundestrand an der polnischen Ostsee

Auch euer vierbeinige Freund will Spaß im Urlaub und weiß einen Strandtag durchaus zu schätzen. Zusammen könnt ihr die Frische des Meeres genießen, euch in die Fluten stürzen, Wellen fangen und schwimmen. Macht im Sand eine Verschnaufpause und tobt dann am Strand entlang, um die ein oder andere Hundebekanntschaft zu machen. Hunde lieben es, im Sand zu buddeln und zu graben. In Polen gibt es viele Hundestrandabschnitte. Einige haben Leinenpflicht, an vielen können sie auch frei herumtoben. Die Bekanntesten sind Misdroy, Pobierowo, Kolberg, Leba und Debki.

Radtour mit Hund in Griechenland

Griechenland ist mit 434 Radtouren ein echtes Radlparadies. Eine beliebte aber anspruchsvolle Tour ist die Strecke Neapoli – Milatos – Selinari – Neapoli- Die Tour ist 31 Kilometer lang und startet in Napoli, der Heimat von Papst Alexander V. Es geht durch eine Schlucht bis Milatos, dann zur Höhle in Milatos. Von hier aus kannst du einen unglaublichen Ausblick auf das Meer genießen und ihr könnt euch eine Pause gönnen. Dann geht es weiter bergab durch Olivenhaine in Milatos und Strandabschnitten. Ihr radelt durch bewachsene Täler, eine Siedlung, an Olivenhainen entlang und an Hotelanlagen vorbei. Dann kommt ihr zur Schlucht von Selinari und dem Kloster. Über den steilen Felswänden könnt ihr mit etwas Glück Adlergeier fliegen sehen. Spaziert durch die Gässchen im Dorf und lass euch von der traditionell kretischen Küche verwöhnen. Dann geht es zurück nach Neapoli.

Wanderung mit Hund – Italien

Eine der schönsten Wanderungen ist die Tour „Cima della Nara“. Sie ist 12 Kilometer lang und dauert ca.6 bis 7 Stunden. Es geht entlang der steilen Westküste des Gardasees mit eindrucksvollen Panoramen und atemberaubenden Gipfeln. Euer Hund sollte allerdings trittfest sein in den Bergen. Ihr startet in Pregasina. Hier am Brunnen sollte euer Hund noch mal ausgiebig trinken, dann geht es los. Ihr wandert durch Wälder, enge Pfade, Serpentinen und jede Menge prachtvoller Blumenfelder. Vom Aussichtspunkt Punta dei Larici habt ihr von einem Felsvorsprung einen gigantischen Blick über den Gardasee und den Monte Baldo. Dann geht es weiter durch teilweise zerklüftete Abschnitte auf und ab, wo ihr auch mal klettern müsst.

Dieses Klima erwartet euch in eurem Ferienhaus am Wasser mit Hund

Europa befindet sich hauptsächlich in den gemäßigten Breiten und der warme Golfstrom hat großen Einfluss auf das Klima. Polen befindet sich im östlichen Mitteleuropa und ist geprägt vom gemäßigten Übergangsklima. Im Osten wird es kontinentaler. Die Sommer sind heißer und trockener als im Norden und Westen, die Winter dafür kälter und schneereicher. Im Westen und Norden an der Ostseeküste herrscht maritimes Klima mit Einfluss des Atlantiks. Überall gibt es erhebliche Niederschläge, in den Karpaten und der Hohen Tatra bis zu 1700 mm pro Jahr. Mediterranes Klima herrscht in Griechenland, mit trockenen und heißen Sommern und feucht – milden Wintern. An den Küsten regnet es im Winter häufiger, es schneit selten. Dafür gibt es im Sommer Gewitter. Im Inneren des Landes ist es kühler und in den Bergen gibt es im Winter starke Schneefälle. In Italien gibt es mehrere Klimazonen. Insgesamt herrscht aber ein subtropisches Klima. Die Winter sind milder und wärmer als in anderen mitteleuropäischen Ländern und die Sommer warm bis sehr heiß. Durch die große Nord– Süd Ausdehnung gibt es starke regionale Unterschiede. Zum Beispiel ist in den Alpen im Norden hochalpines Klima, in Südtirol an den Seen milderes Klima und in Mittelitalien mediterranes Klima. Ein Ferienhaus am Wasser mit Hund wird zum einmaligen Urlaubserlebnis für die ganze Familie!